News Neues 13,3-Zoll-Notebook von Asus

Volker

Ost 1
Teammitglied
Registriert
Juni 2001
Beiträge
18.473
Mit dem „W6FP“ präsentiert Asus ein neues Subnotebook, dessen Deckel des 13,3-Zoll-Displays, die Handauflage sowie die externe Maus mit dunkelbraunem Rindsleder bezogen sind. Das in der Kategorie „Travel“ angesiedelte W6FP wiegt 1,84 kg (mit 6-Zellen Akku), ist mit einer 120-GB-Festplatte ausgestattet und setzt auf „Core 2 Duo“.

Zur News: Neues 13,3-Zoll-Notebook von Asus
 
13,3" ist furzklein. Wenn man in Richtung Ultra-portabel geht, dann sollte man auf ein Glare-Type Display verzichten. Ich sehe regelmäßig wie sich arme Studenten im hell erleuchteten Hörsaal anstrengen auf ihrem gnadenlosspiegelnden Display etwas zu entziffern.
 
Also da muss ich ganz klar sagen, dafür kauf ich mir lieber ein Macbook von Apple das kostet erstens nicht so viel, hat nen schnellen Prozessor und sieht meiner Meinung nach bei weitem besser aus. Den einzigen Vorteil den ich hier bei Asus sehe, ist das mehr Zubehör dabei ist und man 2 Jahre Garantie hat aber sonst find ich da keine Vorteile.
 
Zuletzt bearbeitet:
Imho perfektes Notebook!

Sehr schönes Design und ideale Größe zum mitnehmen.
Und der Core 2 Duo 5600 ist ja fast überdimensioniert für so ein Notebook. (Wer spielt da schon drauf)
Der Preis ist für das Gebotene auch fair.
ASUS machts vor ;)
 
LOL 13,3 zoll aber Glare Type Color Shine. Die Auswahl an Laptops mit nicht Spiegelnden Bildschirmen wird immer kleiner :-( Bald wird man gezwungen sein sich so was zu kaufen. Echt schlimm. Wer hat eigentlich noch 15,4 zoll Laptops nicht spiegelnd? Habe letztens mal geschaut und nur Sony Vaio und Acer gesehen. Sony Vaio hat aber leider immer nur diese 4200 U/min Festplatten eingebaut. Wenn man eins mit 5400 U/min haben will bleibt dann nur noch Acer?! Echt schade diese Entwicklung...
Dabei gefällt mir das Laptop von Samsung ganz gut. Bis zu 4 Stunden Akkulaufzeit mit einer 7600 Go und core 2 duo, aber leider nur mit Spiegelbildschirm :-( Zum verzweifeln
Ich weiß gar nicht was daran so schwer sein soll einfach mal ein Glare Type Bildschirm im Sortiment zu haben und ein Konventionelles. Beim zusammenbasteln wird dann einfach der Bildschirm drauf montiert, der vom Kunden gewünscht ist.

Sherman123 schrieb:
Neuere Glare Displays sind aber bei weitem nicht mehr so schlimm.

Du kaufst dir für 1500 Euro ein Laptop und bist mit "ist nicht so schlimm" zufrieden? Also für so viel Geld sollte es schon mindestens "gut" sein ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Nicht spiegelnde Displays findet man meist nur noch in den teureren Professional-Serien (oft mit Win XP Pro, hier leider nicht)
 
Also eines muß ich sagen. Das Notebook sieht scharf aus. Bezogen auf die Glare Diskussion:
Habe seit gut einem Jahr ein Notebook mit Glaretype. Also ich kann keinen negativen Punkt entdecken. Klar Glare spiegelt, aber nur bei dunklem Bildschirm. Wenn ich mit Word oder EXCEL oder überhaupt office arbeite habe ich meist einen weißen Hintergrund wo ich keine Spiegelungen mehr ausmachen kann. Dafür ist die Leuchtkraft viel höher der Blickwinkel größer und die Farben kommen viel besser rüber. Arbeite mit meinem Glaredisplay im Büro und zuhause, nie probleme. Auch im freien hatte ich keine Beanstandungen. Und mal ehrlich die Spiegelungen die stören, treten nur bei direktem Lichteinfall auf und da sieht man dann auf einem konventionellen Display auch nichts mehr.
 
Und wieder einmal ein Core 2 Duo verbaut der wohl das blanke kotzen bekommt mit so einer Grafik... ;)

Aber zum arbeiten sicher sehr nützlich wobei ich keine Anwendung die soviel Rechenpower braucht kenne die auf so einem Display Spaß macht z.B. Bildbearbeitung obwohl doch zum Filme bearbeiten vielleicht.

MfG Mike
 
Oh man, wer da nicht zum MacBook greift ist selber schuld... Schneller, günstiger, was muss man noch mehr zu sagen?
Ein fairer Preis ist def. was anderes.
 
ganz genau, das macbook wäre auch meine empfehlung, ist mir sofoert eingefallen, als ich den preis gelesen habe ;)
 
Ja, diese spiegelnde Displays sind schon ärgerlich ohne Ende! So ein Display tagsüber 'zu bewundern' ist zum :kotz: und wenn man noch ein Brillenträger ist dann ist der
schilder0289.gif
perfekt!

€d|t:\
Solche Displays sind nur für die Mädels gut - damit haben sie das wichtigste Teil (Spiegel) immer dabei :p
\€d|t

Mal 'ne andere Frage: wird den Komponenten unter der Lederdecke nicht einwenig zu warm?
 
Zuletzt bearbeitet:
@14

zu warm? wozu haben die Dinger denn Lüfter? Über die Tastatur bzw. die Auflageflächen sollte ja wohl so wenig wie möglich Wärme abgegeben werden. HOffe das hat ASUS bei dem Preis berücksichtigt ^^
 
Eigentlich soll der Lufter die Wärme von CPU, Chipset und Grafikchip abtransportieren und die geringere Wärme der restlichen Komponeten soll auch über die Auflageflächen entweichen dürfen. Ich wette dass HDD ohne diesen Lederbezug um einiges länger durchhalten wird ;).
 
Also bei dem Preis würd ich mir eher ein Sony aus der SZ Serie anschaffen. Ist leistungsfähiger und sieht meiner Meinung nach viel schicker aus.
 
Schicke Optik, aber das war's auch. Diese Glare-Displays und übertrieben viel Rechenpower treiben die Preise sinnlos in die Höhe. Und wer braucht für in Subnotebook denn bitte eine 120GB-HDD??
 
Zuletzt bearbeitet: (Rechtschreibung)
Glares sind nicht teurer als normale.
Und speicherplatz kann man halt trotzdem nie genug haben...
 
Zurück
Oben