Neues Setup, EZ Debug CPU leuchtet rot

steini3000

Newbie
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
2
MSI x470 Gaming Plus
AMD Ryzen 5 3600
GForce GTX 1650
2x8GB Ram von HyperX, DDR4

Habe mir vor kurzem einen neuen PC über Amazon bestellt, nachdem alles angekommen ist gab es ein paar kleine Schwierigkeiten (erster selbstgebauter PC, logisch, dass nicht alles gleich läuft). Nach ewigem Überlegen woran es liegen könnte das nichts funktioniert (kein Lüfter, kein Ton vom MB, keine LEDs) bemerkt dass altes Mainboard (MSI B450 A-Pro) nicht (oder erst nachdem ein neues BIOS geflasht wurde) unterstützt, außerdem war ein Pin der CPU minimalst verbogen. Also Mainboard und sicherheitshalber auch CPU wieder eingeschickt. Heute kam überraschenderweise meine neue CPU an, jedoch nicht neu sondern vom Amazon Retourenservice, obwohl ich angegeben habe, dass ich das Geld zurücküberwiesen haben wollte, und direkt eine neue CPU bestellt habe, die laut der Amazon-App auch erst morgen ankommen sollte.
Über das hab ich mir am Anfang noch keine Gedanken gemacht, alles zusammengebaut, und zu meiner Verwunderung lief alles. Lüfter gingen an, LEDs fangen an zu leuchten. Dann nochmal kurz ausgeschaltet, HDMI-Kabel von der Graka an meinen Desktop angeschlossen, neu gestartet, und jetzt bekommt mein Bildschirm kein Signal rein. Außerdem leuchtet die Debug LED am MB, die für die CPU zuständig ist.
CPU Stromversorgung ist richtig angeschlossen, habe jetzt schon versucht diese neu anzustecken, Ram alle Steckplätze durchprobiert, Kühler etwas gelockert, CPU raus und wieder rein (ist auch richtig eingesetzt, gleitet ohne jegliche Gewalt in den Sockel)
Jetzt stellt sich mir nur die Frage ob Amazon nen Fehler gemacht hat und mir die defekte CPU wieder zurückgesendet hat, oder ob das Problem irgendwo anders liegt.

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen, bin gerade echt am verzweifeln.
 

Alcbottle

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
16
Schonmal dran gedacht, dass das Motherboard nur dann problemlos mit der CPU funktionieren kann, wenn ein BIOS drauf arbeitet, das nicht älter als Version 7B79vAA ist? Derzeit unterstützen nur X570 Chipsätze standardmäßig Ryzen 3000er CPUs. Ältere Chipsätze nur durch neuere BIOS Updates.
Du hättest also das B450 A-Pro auch behalten können.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass dein jetziges X470 Gaming Plus mit dem oben genannten BIOS schon ausgeliefert wurde. Was du probieren könntest wäre ein Clear-CMOS oder BIOS-Reset. Wie das geht und welchen Jumper du überbrücken musst, findest du in der Bedienungsanleitung vom Motherboard.
 
Zuletzt bearbeitet:

steini3000

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
2
Also könnte ich eine ältere CPU verwenden um das neuere BIOS aufs MB zu flashen, und dann die neue CPU verwenden?
 
Top