Neuinstallation Probleme Tablet Win10

Jacksickn

Newbie
Registriert
Mai 2014
Beiträge
7
Hi,
Ich bin leider etwas ratlos.
Ein Acer Iconia One 10 mit Windows 10 hat nur 32gb internen Speicher und lässt sich dadurch nicht neu installieren.
Eine Neuinstallation durch formatieren aus dem Bios, USB Stick heraus funktioniert ebenfalls nicht da das Tablet die Bootreihenfolge nicht "akzeptiert".
Ein Booten vom USB stick ist nicht möglich auch wenn die interne SSD im Bios deaktiviert wird.
Das Betriebssystem startet einfach wie gewohnt.

Da der interne Speicher keine SSD ist sondern auf dem Mainboard? verbaut kann ich diese auch nicht einfach wechseln.

8GB freigeben ebenfalls nicht möglich, es konnten nur weitere 3GB durch Deinstallation diverser Updates und AppStore freigegeben werden, gesamt 5.5GB.

Nach Deinstallation der Updates, Apps, Programme, entfernen von ungenutzten Dateien, startet das tablet inzwischen zwar noch aber reagiert nicht mehr, sodass jetzt definitiv neu installiert werden.muss.

Wie kann ich das bewerkstelligen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Du kannst mit einem Trick vom USB Stick booten. Stick anstecken - Im laufenden System - PC Einstellungen öffnen - Update & Sicherheit - Wiederherstellung - Erweiterter Start - Im "blauen Screen" dann den USB Stick auswählen und davon booten ;)

Hat damals bei meinem störrischem Lenovo Miix 8.2 auch wunder bewirkt, selbst unter Windows 8.1 damals ;D

1598151731840.png


Im übrigen "reichen" 32GB vollkommen. Mein Intel NUC TV Mini PC hat auch "nur" 32GB EMMC für das Windows System (200GB NVME nachgerüstet) , aber Windows 10 Pro + Office braucht auf dem "ding" nur 12 GB. Gute 15-17 GB sind frei - selbst mit der 21H1 DEV Version und wöchentlicher Upgrades. (Speicherbereinigung natürlich vorausgesetzt)
 
Zuletzt bearbeitet:
Andere Möglichkeit wäre eine Installation von einer MicroSD Karte aus. Der Leser ist ja eingebaut.
Das hat bei meinem China Tablet damals auch funktioniert.
 
Erstmal vielen Dank für die Tipps, ich werde mich nun einmal durchlesen und weiter berichten.
Sofort Probieren werde ich die Sd Karten Variante.
 
@JimPanse1984 den Trick habe ich bereits versucht leider geht das System dann in den recovery Manager der mir leider nichts bringt.

@Bartmensch das hätte ich versuchen müssen als das tablet/Betriebssystem noch reagiert hat.
Jegliche Interaktion im Startbildschirm führt zu entweder endlosen Laden oder zum Absturz vom Windows task.

@K-BV exakt es ist ein 32 Bit System, scheinbar basierend auf einem x64 Kernel/Prozessor.
Es wurde auch wieder ein 32bit windows iso heruntergeladen.

Anfangs mit rufus bootfähig gemacht, nun aber auch erfolglos mit dem mediacreationtool versucht.

Ein vorrangiges booten eines anderen Betriebssystems wie Linux wird wohl auch nicht funktionieren.

Ich bin am verzweifeln.

Gibt es einen abgesicherten Modus bei dem System, ich konnte noch nichts finden.

Edit:
Abgesicherter Modus wurde gefunden.
Bringt leider auch nur dass das tablet hochfährt, reagiert aber nicht.
Ergänzung ()

Kann ich das ganze per Command line umsetzen?
Ergänzung ()

Bin ein wenig weiter gekommen.
Habe den abgesicherten Modus mit eingabeaufforderung gewählt und konnte per command line die Setup.exe auf der micro sd karte aufrufen.

Leider erneut ein Fehlschlag.
Windows kann während der Ausführung des sicheren Modus nicht installiert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Konnte das ganze nun zum laufen kriegen.

Acer One 10 Tablet, Windows 10.

Ich konnte ohne windows zu starten in die erweiterten startoptionen und habe die eingabeaufforderung dort wählen und die setup.exe auf der SD Karte aufrufen.

Nun im windows setup C: formatiert und windows wird gerade neu installiert.

Das war ja eine Geburt. Ich hoffe es ist tatsächlich bei win 10 so einfach neu zu starten.
Es ist nicht allzulange her dass ich mir alle Treiber zurechtsuchen musste.
 
Eingabeaufforderung, Setup. exe aufrufen und dann formatieren ist doch kein booten von Installationsmedium, egal ob USB Stick oder SD Karte.
Denn na klar muss man das auch bei deinem Tablet können.

Was man nun bei seinem spezielles Gerät einstellen muss im Bios und wie man bootet von USB Stick steht im Handbuch oder muss man halt beim Support erfragen wenn es keine speziellen Foren (Acer User Forum) gibt.
http://www.acer-userforum.de/
leider geht das System dann in den recovery Manager der mir leider nichts bringt.
Hier ist Windows 10 und bei meinem Acer Laptop muss ich na klar D2D Recovery im Bios abstellen denn sonst kann ich Windows auch nicht clean installieren.
Uefi Einstellungen müssen richtig sein im Bios.
F12 Boot Menü muss im Bios aktiviert sein und dann startet man den USB Stick erstellt mit dem Media Tool mit F12 tippen (hämmern) beim starten.
 

Anhänge

  • Acer BOOT mit USB Stick.jpg
    Acer BOOT mit USB Stick.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 201
  • Acer BOOT ohne USB Stick.jpg
    Acer BOOT ohne USB Stick.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 200
  • Acer D2D Recovery.jpg
    Acer D2D Recovery.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 184
  • Acer F12 BootMenü.jpg
    Acer F12 BootMenü.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 200
Zuletzt bearbeitet:
Die Neuinstallation aus Windows heraus konnte nicht funktionieren da keine 8GB Speicher freigegeben werden konnten.
Ich musste das ganze umsetzen ohne dass windows selber hochfährt.
Eingabeaufforderung im Recovery Menü (F10 bei Acer) hat den Erfolg gebracht.

C:/ musste bis auf die paar hundert MB Systemspeicher EFI etc. Komplett formatiert werden.

Viele der von dort genannten Optionen waren bei mir nicht oder nur abgespeckt vorhanden.
Beispielsweise das Bootmedium, im bios bootmenü wurde dort kein Volumen angezeigt nur die Reihenfolge wie zb Hard Disk, USB, CD/DVD etc also kein tatsächliches Medium.

Das automatische booten habe ich noch immer nicht hinbekommen.
Es ist schier unmöglich das ganze umzusetzen wie man es gewohnt ist.

Wäre ich etwas geschickter gewesen hätte ich die eingabeaufforderung im recovery Manager schneller gefunden.
Alles andere hat nichts gebracht.


Ich konnte nur per Shell, die ich aufrufen musste ohne windows zu starten, den Befehl geben die setup.exe zu öffnen die ich ebenfalls per Shell und diskpart list volume ausfindig machen musste.

In diesem Fall hat nur das funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben