News Nintendo Switch Mini: Bilder zeigen Design ohne Joy-Con und mit D-Pad

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.120
Das ist dann der offizielle 3DS Nachfolger. Sehr schön, hoffentlich mit gleicher Leistung.
Ich verstehe nicht, warum es sowas noch gibt. Das Handy hat doch alles was man braucht?

Warum machen die nicht einfach eine Nintendo-App bei der man die Spiele kaufen kann und dann einfach mit dem Handy spielen kann?

Dann ggf. für haptische Tasten usw. ein Bluetooth Steuerungscontroller verkaufen für 15 Euro, in das man das Handy reinlegen kann (ggf. mit Powerbank inklusive und ggf. Steuerung nicht über Bluetooth sondern auch über USB).
Kann ich dir gerne erklären.
In iOS kannst du in Apps keine Apps kaufen, weil das durch Apple verboten wird. Du müsstest da schon aus deinem Ökosystem raus und über Apple verkaufen. Das will aber kaum ein Hersteller aus nachvollziehbaren Gründen.

Ein Controller verkaufen ginge, da sich die Handydesigns aber stetig ändern, wäre solch Controller eine wackelige Angelegenheit. Das ist nicht toll als Spieler. Einen separaten Controller über BT ginge auch, aber das sind dann zwei Geräte, Handheld für unterwegs ist das definitiv nicht.
 

Sirius007

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
8

Mrs. Merciless

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
578
Ich hoffe, dass die großen nintendotypischen Titel niemals auf's Smartphone verlagert werden. Die haben da wirklich nichts drauf zu suchen. Das kann man mit kleinen Spin-Offs mal machen.
Finde das Hybrid-Konzept, Handheld und Heimkonsole in einem Gerät, fantastisch und möchte da gern mehr von in Zukunft.
Ich mag aber kein 3D Mario- oder Zelda-Hauptspiel auf einem Handy zocken. Das gehört auf den TV/großen Monitor, dass man, dank Hybrid, auch die Möglichkeit hat, auch solche Spiele mal ggf. mobil zu spielen ist nice to have, aber daran gebunden sein will ich nicht.
 

Lefteous

Lieutenant
Dabei seit
März 2003
Beiträge
735
Ich sehe da keinen Markt. Die Switch als Transformer-Konsole ist genial genau so wie sie ist.
 

(-_-)

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.400
@estros Und außerdem verbinden viele Smartphone-Games mit "kostenlos".
Wer würde denn ein Spiel für 50-60€ kaufen?
Vermutlich nicht mal ich, obwohl ich die komplette Final-Fantasy-Reihe für Android besitze.
Google/Apple kassiert davon auch noch mal eine Menge.

junglecat.jpg

Das Razer Junglecat wäre einer der Controller, die einen Handheld ermöglicht hätte. Leider wurde es gecancelt, da es erst kurz vorm iPhone 6 marktreif war.
Alternativ gab es das Logitech Powershell, war ganz okay.

moto z gamepad.jpg

So zocke ich oft, Moto Z mit Gamepad-Mod.

Von den Bluetooth-Controllern im Handheld-Format hatte ich schon einige auf dem Tisch.
Keins davon war so gut wie eine Switch oder eine spezielle Lösung für ein Handymodell.
 

DoS007

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
449
@estros: Das wäre ja auch nur als Ersatz für so Gamboyartige Sachen und nicht für große Dinge, wie die Wii für den Fernseher.

Das mit dem Wackeln kriegt man bestimmt mit nem anpassbaren Spannsystem in den Griff.

Gibt ja schon verschiedenste Lösungen: https://www.connect.de/vergleich/gamepad-smartphone-controller-modelle-vergleich-test-mobile-gaming-3198149.html

793175
z.B. (Handy gehen auch)

793176

793177

oder auch einfach so:
793178

gibt schon einiges. Wüsste nicht, wo das Problem sein sollte. Das erste mit dem Smartphone sollte doch schon ganz gut passen.


Gab meine ich auch mal ein Handy, bei dem man vom Hersteller direkt etwas passend dabei kriegte, meine das wäre von razer gewesen, finde es aber gerade nicht mehr.

Android würde ja reichen, muss ja nicht apple sein.

Und das man für Handy-Apps kein Geld ausgibt: Bei YouTube dachte die Leute früher auch, dass das so lala content ist und deswegen gab es in der Regel nur kurze Videos, damit die Leute auch guckten. Heute sind die Leute auch bereit ein 10 Minuten Video ohne Probleme anzuschauen, weil sie festgestellt haben, was für professioneller content dahinter steckt.
 
Zuletzt bearbeitet:

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
8.284
Als Nachfolger für den Nintendo 3Ds und für einen Preis bis 170 Euro sicherlich eine super Sache, ansonsten würde ich immer den Aufpreis für die reguläre Switch bezahlen.

Ich bin mit der Switch sehr zufrieden und sie hat sich für mich mittlerweile zum perfekten Sidekick zum Gaming-PC etabliert. Ich suchte Zelda: BotW noch immer wie verrückt! :)

Ein Freund hatte einen Sega Game Gear.
Fand das Ding einfach super. Schon alleine wegen dem Farbdisplay.
Ich hatte auch einen Game Gear inklusive TV-Tuner. Das Ding war die Bombe.

793214
 

Mrs. Merciless

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
578
Meine Kindheit war begleitet von Gameboy und N64, meine Familie hatte sich damals immer nur technisches Spielzeug aus dem Hause Nintendo in's Haus geholt. :p
Nintendo hat ja auch schon immer viel mehr Wert auf die gesellschaftliche Komponente gelegt, was gemeinsames Zocken vor Ort in geselliger Runde angeht und dabei auch Kinder/Familien mehr angesprochen als z.Bsp. Sony. ^^
 

n3m0

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
232
Ausschlaggebend für den Erfolg wird sicherlich der Preis sein. Wie in den guten, alten GameBoy-Zeiten. 😆
 

Mrs. Merciless

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
578
Hm, find ich jetzt definitiv nicht überteuert.
 

Gaspedal

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.568
Als Nachfolger für den Nintendo 3Ds und für einen Preis bis 170 Euro sicherlich eine super Sache, ansonsten würde ich immer den Aufpreis für die reguläre Switch bezahlen.

Ich bin mit der Switch sehr zufrieden und sie hat sich für mich mittlerweile zum perfekten Sidekick zum Gaming-PC etabliert. Ich suchte Zelda: BotW noch immer wie verrückt! :)



Ich hatte auch einen Game Gear inklusive TV-Tuner. Das Ding war die Bombe.

Anhang 793214 betrachten
Hatte ich auch, Gamegear war für mich die beste Handheld Konsole damals.
 

boonstyle

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
656
Ich verstehe nicht, warum es sowas noch gibt. Das Handy hat doch alles was man braucht?

Warum machen die nicht einfach eine Nintendo-App bei der man die Spiele kaufen kann und dann einfach mit dem Handy spielen kann?

Dann ggf. für haptische Tasten usw. ein Bluetooth Steuerungscontroller verkaufen für 15 Euro, in das man das Handy reinlegen kann (ggf. mit Powerbank inklusive und ggf. Steuerung nicht über Bluetooth sondern auch über USB).
Weil das Bockmist wäre
Die Entwicklung müsste wieder für zig verschiedene Prozessoren erfolgen und zig verschiedene iPGUs, mit verschiedenen Speichervarianten. Zusätzlich verschiedene Betirebssystem-Versionen, Bildschirmgrößen und Auflösungsformate. Dadurch geht massiv Leistung verloren siehe PC vs. Konsolen.
Ergänzung ()

Hatte ich auch, Gamegear war für mich die beste Handheld Konsole damals.
Jo war mega damals, allerdings hat die Kiste schneller Batterien gelutscht als ich ein Eis damals als Kind :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Tec

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
331
Interessant als zweit Switch, damit ich Zelda zocken kann, wenn die Kids Pokémonen.
 

hansipante

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
429

happylol

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
860

Manegarm

Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
2.565
Zocken mit dem Handy ist eine Qual

Und die "Lösungen" wo man das Handy raufspannt und man dann immer nur son 0815 Controller hat ist auch keine Lösung. Oder diese Halterung für den PS3 Controller ist ja an sich gut, aber das Handy zieht vorne durch das eigengewicht runter. Dann muss man es auch irgendwie anschließen, dann hängt da son olles Kabel an der Seite. Die Spiele fürs Handy sind auch alle schlecht, und kompatibel ist der Xbox oder ps3 Controller mit dem Galaxy s10 auch nicht mehr, bei mir gehts jedenfalls nicht.

Kein Handy kann ein richtiges Handheld ersetzen
 

Mrs. Merciless

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
578
Ich find's irgendwie schon witzig. Die Menschheit ist bereit 800, 900 oder gar 1000+ € für ein auch inzwischen mehr technisches Spielzeug namens Smartphone hinzulegen, aber etwas über 300 bzw. inzwischen auch unter 300€ für eine Switch, die Handheld/Tablet/Heimkonsole in einem Gerät ist, ist viel zu viel verlangt. Holy Cannelloni. :D :mussweg:
 

MFB1205

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
53
Ich verstehe nicht, warum es sowas noch gibt. Das Handy hat doch alles was man braucht?

Warum machen die nicht einfach eine Nintendo-App bei der man die Spiele kaufen kann und dann einfach mit dem Handy spielen kann?

Dann ggf. für haptische Tasten usw. ein Bluetooth Steuerungscontroller verkaufen für 15 Euro, in das man das Handy reinlegen kann (ggf. mit Powerbank inklusive und ggf. Steuerung nicht über Bluetooth sondern auch über USB).
Zu zocken auf einem Smartphone Display wäre mir persönlich jedoch viel zu klein und diese Aussage kommt von jemandem mit einem 6,4 Zoll Display Smartphone. Außerdem haben zwar die meisten Mittelklasse-Highend Smartphones bessere Chips als die Switch, jedoch ist die Kühlung bei den Meisten Smartphones (keine Gaming Smartphones) nicht auf 6 Stunden Gaming am Stück ausgelegt. (Klar wird die Switch auch sehr warm aber die Lüftung von herkömmlichen Smartphones ist nochmal deutlich schlechter).
Und trotz viel besserer Chips würden manche Spiele trotzdem auf Smartphones schlechter laufen weil sie das Spiel nicht auf bestimmte Hardware optimieren könnten.
Optimiere mal ein Spiel so dass es auf mindestens 40% dieser CPUs flüssig läuft. Wobei Snapdragon ja nicht der einzige CPU Hersteller im Smartphone bereich ist...
793236


Die Handhelds haben schon ihre Daseinsberechtigung.

Was Nintendo aber wirklich mal machen sollte wäre eine Software die es erlaubt auf der Switch gekaufte Spiele auf dem PC zu spielen oder eben Spiele vom PC auf die Switch zu streamen wie es bei der Nvidia Shield möglich
 
Top