News Nvidia GeForce RTX 3060: Kleinste Gaming-Ampere-GPU erscheint am 25. Februar

latiose88

Lieutenant
Dabei seit
März 2020
Beiträge
936

Achso darum sehe ich beim Thema GPU umwandeln einen unterschied. Ich schaue da schon sehr genau hin.Machte sogar bilder dank VIdeo Schnitt Programm und habe darum auch Frame genau das selbe Bild erwischt und damit direlt GPU mit CPU verglichen. Da stellte ich fest,das GPU noch immer schlechter ist als CPU umwandlung. Wird das jemals gleichwertig sein oder wird GPU Umwandeln niemals gleich gut wie CPU Umwandeln sein können?
 

feidl74

Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2.051

PS828

Prophet
Moderator
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
5.667
@latiose88 ob es jemals gleichwertig ist kann dir keiner Sagen, Stand jetzt vorerst nicht. In 5 Jahren? Vielleicht.

Hängt von den Herstellern ab.

Ich jedenfalls encodiere immer Hybrid und eher auf Qualität. Kann solche Macken nicht ausstehen wenn ich weiß dass es nur durchs encoding passiert ist :D
 

latiose88

Lieutenant
Dabei seit
März 2020
Beiträge
936
@PS828

Also du machst CPU+GPU ,ich verwende kaum Effekte. Zählt Deinterlacing auch zu denen wo man von GPU Umwandlung als Boost Profitieren tut und auch das das Seitenverhätnis wenn es richtig eingestellt werden muss oder wenn Balken links,rechts oben oder unten sind,die weg schneide also Cropping betreibe.
Profitiert das alles von den GPU Boost durch Hybrid und da wird man keine schlechtere Bildqualität gegenüber CPU Only haben nicht wahr?
Und es spielte keine Rolle ob ich da nun ne GTX 1050 ti oder GTX 1060 oder sowas verwende,die Geschwindigkeit wird nicht schlechter nicht wahr?
 

SavageSkull

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.432
Denk Speicher (Mangel) ist eines der Gründe Mit für schlechte Verfügbarkeit.

Allein der Bedarf in der Automobilindustrie ist um ein Vielfaches gestiegen was Halbleiter und Derivate selten machen . Und hinzu kommt der Chinese Immigrant der selbst notebooks misshandelt um virtuell den kalten Krieg wieder aufleben zu lassen
ich denke eher, dass irgendwelche ordinären ICs fehlen und nicht Speicher oder die komplizierten GPUs.
es ist ja nicht nur die Automobil Branche wo es fehlt, die sind nur üblicherweise in Deutschland die am lautesten heulen.

das die Preise durch die Decke gehen liegt wohl vor allem an den Großhändlern, die sich die Knappheit bezahlen lassen und primär die Miner(Großabnehmer) bedienen.
 

HotProton

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
1.140
Die Karte macht keinen Sinn für mich. Besser die Ti Version kaufen da deutlich schneller und die 12GB bringen aktuell genau nix. Es gibt vielleicht 2 oder 3 Spiele wo man mehr als 8GB brauchen könnte und auch in naher Zukunft werden 8GB mehr als ausreichend sein. Denn Wahn mancher User zu meinen sie brauchen mehr Ram werde ich nie verstehen. Wenn die Karte deutlich unter 300 Euro wäre könnte man zugreifen aber für denn Preis eher nicht.
 

tom77

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.750
Ein weiterer Grafikkarten Release der in aktueller Situation keine Nachricht Wert ist. Ich verstehe die Leute nicht, warum ignoriert ihr die ganze Grafikkarten-Sch.... zur Zeit nicht. Wartet auf 2022 und schaut dann mal nach was sich getan hat. Jeder der aktuell eine RTX 3000 Grafikkarte kauft unterstützt nur den aberwitzigen Markt und deren Preise.
 

borizb

Commodore
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
4.489
Laut IgorsLeb, verkaufen die Hersteller die Karten zu einigermaßen moderaten Preisen.
Der Distributor hat mit über verzehnfachten liefer Kosten global zu kämpfen.
Aber die Krönung sind die Deutschen Händler die sahnen am meisten ab.
Also, ich habe jetzt die Info aus IT Scope. Für alle, denen das nicht geläufig ist:
Hier werden Preise gelistet, zu denen ein Händler vom Großhändler/Importeur
einkaufen kann. Diese Distributoren verkaufen an die Händler bereits deutlich
über der UVP. Der Händler, z.B. Proshop kann also herzlich wenig für den Preis,
denn der nimmt den EK, haut seine üblichen 10-20% Spanne drauf plus Mwst.

Allerdings ist praktisch kein Modell beim Distributor auf Lager Stand heute.
Ich hoffe für alle, dass bis nächste Woche mehr Karten kommen, aber die
Preise die z.B. ProShop vorab auflistet, sind Stand heute akkurat:

1613460610570.png


Die Verfügbarkeit laut Webseite halte ich aber für einen frommen Wunsch. Ich gehe
davon aus, dass man keine oder keine unter 500€ beim Launch bekommen kann.
Beste Chance ist wahrscheinlich kurz vor Release dort anzurufen und so lange
und so krass zu nerven, bis der Mitarbeiter dort aufgibt und dir eine reserviert :D

Wer wissen will, welche RTX 3000er Karten wann kommen, kann für Proshop hier
schauen: https://www.proshop.de/RTX-30series-overview
 
Zuletzt bearbeitet:

B3nutzer

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
535
Achso darum sehe ich beim Thema GPU umwandeln einen unterschied. Ich schaue da schon sehr genau hin.Machte sogar bilder dank VIdeo Schnitt Programm und habe darum auch Frame genau das selbe Bild erwischt und damit direlt GPU mit CPU verglichen. Da stellte ich fest,das GPU noch immer schlechter ist als CPU umwandlung. Wird das jemals gleichwertig sein oder wird GPU Umwandeln niemals gleich gut wie CPU Umwandeln sein können?

War bei meiner Ampere GPU hier auch etwas verwundert. Das NVENC solle so gut sein usw.

Wenn ich z.B in Handbrake CRF20 auswähle, dann war die Qualität bei NVENC sogar besser. Dafür war die Datei auch deutlich größer. Glaub es war fast die doppelte Dateigröße.

Ich hab dann ein CRF 20 encoding mit CPU gemacht und dann bei NVENC das CRF solange angepasst, bis die Dateigröße gleich war. Und schon war das GPU Encoding sehr (!) viel schlechter.

Wenn man h.265 statt h.264 encodiert, ist das Ergebnis etwas besser, aber immernoch sehr weit vom CPU encoding entfernt.

Ich find das GPU encoding einfach sinnfrei, wenn für brauchbare Qualität so viel Bitrate bzw. so riesige Dateien notwendig sind. Da kann ich auf CPU genauso gut das Ultrafast Preset nehmen und das CRF etwas besser einstellen.
Dann kann ich mir auch Geschwindigkeit auf Kosten der Dateigröße erkaufen.
Bin dann zwar nicht ganz so schnell wie mit der GPU aber was die Qualität/Dateigröße angeht immernoch deutlich effizienter.

GPU Encoding ist bloß nützlich, wenn Geschwindigkeit über allem anderen steht.
Z.B. wenn man mal eben schnellstmöglich ein Video umwandeln will um es auf einem bestimmten Gerät anzusehen und danach wieder zu löschen.
Format umwandeln: Ja.
Komprimierung oder Archivierung: Nein
 
Zuletzt bearbeitet:

Necrosly

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
499
330€ UVP ist schon hart da müssen einige junge PC-Spieler lange sparen für eine Karte ohne viel Zukunft.
 

xXDarthGollumXx

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
554

latiose88

Lieutenant
Dabei seit
März 2020
Beiträge
936
@B3nutzer

Das schlimme ist ja ich verwende ne Custom settings also sprich ist zwischen medium und very fast also vielleicht so in richtung fast,wer weis,keine ahnung. Auf jeden fall war bei mir GPU umwandlung sogar langsamer als CPU gewesen. ALso wo ich den i9 9980xe also schlechter gehabt hatte,war ohne Oc die CPU mit GPU genauso schnell gewesen.Wenn ich es aber genau nehme eher auf 7960x niveu also auf einen alten 16 Kerner. GPU umwandlung ist also noch nicht mal schneller.Ich habe zwar mehr Bitrate gehabt weil ich da keine CRF auf GPU seite einstellen konnte bei NVME weil das Programm Xmedia Recode eben nicht so gut auf GPU umwandlung ausgelegt ist. Ich habe einfach immer weiter erhöht um die einigermasen gute Bildqulität zu haben.Es kam egal was ich da eingestellt hatte nie ne gleiche Bildqulität heraus,nur halt immer größere Ausgangs Dateien. Also kann man sagen: Langsam,schlecht und ineffizent.
Nix was also überhaupt besser als CPU je machen könnte. Beim CPU umwandeln habe ich schon sehr hohe Geschwindigkeit. Und hey 420 frames pro sekunde ist wirklich ganz schön hoch beim umwandeln,was will man schon mehr.
 

B3nutzer

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
535
@latiose88

Klar, wenn man ein Core/Threads Monster hat, dann kann man damit wohl sogar die GPU in Sachen Geschwindigkeit schlagen. Bei zugleich besserer Komprimierungs-Effizienz. Daran hatte ich ehrlich gesagt gar nicht gedacht.

Bei mir war die GPU verglichen mit 4C/8T natürlich sehr viel schneller. Deshalb hab ich der GPU den Speedvorteil noch zugesprochen. Aber gut, dann fällt das eben auch weg^^
 

kraut1328

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
57
gibts die karten eigentlich zum vorbestellen oder wird das nicht mehr gemacht ?
Ein Kumpel wollte sich einen "günstigen" PC bauen, da wäre die 3060 ziemlich gut
 

Fixkomma

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
27
Das wär' doch was für die Semi-Pros, die möglichst günstig an Karten mit mehr VRAM für Compute kommen wollen, oder? Auf den ersten Blick ja, aber die interessanten Features wurden gegenüber der Vorgängergeneration zurückgenommen:

RTX 2060RTX 3060
FP162:11:1
FP641:321:64
Tensor Cores240112
Quelle: GPU Database

Man bekommt natürlich nirgends Geschenke, aber schön ist diese Entwicklung nicht.

-Niki Lauda

Wir verstehen das.

329 Euro wären ganz ok für die Karte.
 

latiose88

Lieutenant
Dabei seit
März 2020
Beiträge
936
Hm ich sehe da keine Vorteile. Mag ja sein das die fp16 besser sind weil da auch mehr vorhanden ist, aber diese fp64 beim reinen zocken sehe ich keinerlei Vorteile und dann auch noch für die wo wirklich von Rt provitieren ein Schlag in Gesicht wegen weniger tensor core. Mir kann es ja egal sein weil ich kein game von raytracing Form habe. Aber für den Rest ne unbrauchbare gpu. Nun verstehe ich auch warum die Menschen lieber gleich ne stärkere nehmen anstatt die mittelklasse. Nun gut vielleicht wird es ja dann noch was geben bei den kleinsten Nutzern wenn ne neue gpu ohne die tensor cores kommt noch was. Also ne super sparsame und alleine nur auf das reine normale zocken zugeschnitten, das würde mich ja interessieren.
Aber selbst wenn da mal was kommt, es wird dann wohl an den Preisen dann scheitern werden. Darum brauche ich mir da auch keine falschen Hoffnungen zu machen.
Ich versuche der weil noch immer ne sparsame zocker gpu zu ergattern. Schwanke zwischen gtx 1050 ti und gtx 1650 alles 75 Watt.
Bis da mal ne Nachfolger gpu kommen wird, wird es wohl 2022 sein oder noch später. Und dann auch nich ungewiss wie es dann mit dem Preis weiter gehen wird.
So eine für 200 € und mehr, ist dann wohl außerhalb meines Budget und damit wohl unerreichbar.dann entweder eines davon kaufen oder halt l@nger warten, das ist halt die Qual der Wahl.
 

Colindo

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.188
@Fixkomma Bist du sicher, dass die 3060 kein FP16 unterstützt? Rapid Packed Math, wie es bei AMD heißt, ist schließlich seit der PS4 Pro in der Spieleentwicklung. Würde mich wundern, wenn das heutzutage noch in einer Spielegraka fehlt.
Ergänzung ()

Nvidia sagt, FP16 hat 2:1-Beschleunigung
1613650654992.png

Ergänzung ()

Ah, aber ich verstehe. Da FP32 jetzt auf dem Papier auch verdoppelt wurde, ist es insgesamt gleich schnell.
Also können die reinen FP32-Einheiten 2xFP16, aber die mixed FP32/INT32-Einheiten können das nicht, oder werden gar nicht angesprochen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fixkomma

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2021
Beiträge
27
@latiose88 FP64, FP16 und Tensor Cores sind meines Wissens nach für Spieler uninteressant; diese werden sich aber sicher über die gesteigerte FP32 Leistung (x2 !) freuen.

@Colindo Genau, man sieht es in der o. g. Tabelle von Nvidia schön, bei Turing gab es Beschleunigung um Faktor 2 gegenüber FP32, wenn man mit FP16 arbeiten konnte, bei der 3060 ist es "nur" gleich schnell wie FP32. Durch die verdoppelte FP32-Leistung der 3060 gegenüber der 2060 also Gleichstand in FP16- und FP64-Leistung zwischen den Generationen, immerhin.

Überhaupt muß man froh sein, daß Dinge wie FP64 und Tensor Cores überhaupt noch vorhanden sind auf Gaming-Hardware, aber so holen sie geschickt Programmierer in ihr Ökosystem.
 
Top