nVidia oder Amd Grafikkarte

cmdr_nemesis

Ensign
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
179
Hallo liebe Community,

ich werde mit demnächst einen Computer zusammen stellen. Dachte da an einen Intel® Core™ i7-950 Prozessor, oder an einem AMD Phenom II X6 1090T, miit entsprechendem Board dann. Was meint ihr ist jetzt bei Spielen besser, die höchstens 4 Kerne unterstützen? - bitte mit Begründung.

Ausserdem dachte ich an eine nVidia GeForce Gtx470, vorallem weil ich seit Jahren nVidia kaufe.

Bei Amd wäre es wohl die neue HD 6870, ABER ich hatte vor ca. 6 Jahren Ati, aber da waren im Vergleich zu nVidia ewig oft Grafikfehler in Spielen.

Bin der Meinung, dass Ati halt schlechte Treiber anbietet. Hat jemand Erfahrung, hat sich das geändert?`Ausserdem wie wichtig ist eigentlich PhysX in Spielen, was ist wenn ich mit Amd zocke, habe ich dann weniger Spaß da bestimmte Effekte bei nVidia Grafikkarten besser laufen, durch die Physik?

Danke für eine hoffentlich rege Anteilnahme.
Gruß cmdr_nemesis
 

kibotu83

Captain
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.698
PhysX bieten sehr wenige Spiele Batman,Mafia2, Metro 2033, Mirrors Edge fallen mir auf die schnelle ein. Ob du das brauchst oder nicht musst du selber wissen, google einfach mal danach da gibt es viele Vergleich Videos. Angeblich ist die Filterqualität von Nvidia um einiges besser. Die GTX 470 verbraucht mehr Strom als die HD6870. Sie sind ungefähr gleich schnell von der Performance.

Jetzt darfst du entscheiden.
 

Hilbertraum

Banned
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.161
Ich denke für Spiele die Höchstens 4 Kerne unterstützen wäre ein AMD 955er Quad am besten!

Begründung: Er hat genau 4 Kerne ;)
 
J

joe200575

Gast
Also ich denke mit ne GTX460 bist du besser bedient, da billiger und meistens leiser. Die Vorteile sind halt CUDA, PhysX und gute Übertaktbarkeit. Freund von mir hat sich gestern von Alternate die XFX 6850 liefern lassen und das Ding ist laut wie ein Düsenjet und es lief nicht im Gehäuse wenn man es festgeschraubt hat, er schickt es zurück und holt den Gigabyte GTX460..
 

Olilolli

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.761
Mit einem AMD System kommst du günstiger weg und hast einen 6Core der Zukunftssicherer ist ! Bei Games die nur auf Takt gucken hast du auch mit dem AMD einen Vorteil. Ob du dir jetzt einen 4 Kern und nach 1 Jahr einen 6 Kern holst nimm lieber gleich den 6 Kern -> Upgrade vom PC verschiebt sich um 1 Jahr.

Grafikkarte musst du wissen, die 470 GTX gibts mittlerweile mit guten und leisen Kühlern.
Die HD 6870 Schlägt sich aber auch nicht schlecht.

Wenn du schon seit Jahren Nvidia hast nimm einfach die GTX 470
 

thegamer72

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
336
zur CPU 955BE 118€ + Board ist billiger oder den 1055T (zukunftssichere + Turbomode)

HD6870 hat den Vorteil das sie weniger Strom verbraucht, leiser ist und etwas mehr Leistung hat. Physix ist nicht wirklich viel schöner ist, nur ein paar zeitungen die mehr durch die ~20 Spiele fliegen
Die Treiber haben sich sehr verbessert, Grafikfehler gibt es auch keine.

https://www.computerbase.de/2010-10/bericht-radeon-hd-6800/13/#abschnitt_performancerating
Kannst dir das mal durchlesen :)


@Joe Wer kennt nicht die Quali der Lüftersteuerung von XFX? Das war bei Nvidia genauso schlimm.
 
Zuletzt bearbeitet:

jeger

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.890
Würde ein AMD system empfehlen, wegen besser preis/leistung.

vom treiber sind ATI und Nvidia beide gleich gut/schlecht spreche aus erfahrung ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

dertimaushh

Lieutenant
Dabei seit
März 2005
Beiträge
971
Zur Cpu:

Performancerating Spiele (1680x1050)

https://www.computerbase.de/2010-04...-und-1090t-be/32/#abschnitt_performancerating

AMD oder Nvidia:

Treiberseitig nehmen sich ATI & Nvidia wohl nicht mehr viel. Hab weder mit meiner GTX280 noch mit meiner ATI HD5650 Probleme.

Ausserdem wie wichtig ist eigentlich PhysX in Spielen, was ist wenn ich mit Amd zocke, habe ich dann weniger Spaß da bestimmte Effekte bei nVidia Grafikkarten besser laufen, durch die Physik?
Muss du selbst entscheiden wie wichtig dir PhysX ist. Und ob du Games spielst die dies überhaupt haben. Aktiviert läuft es mit entsprechender Unterstützung deutlich besser. Ich könnte aber auch gut drauf verzichten.
 

terminat

Ensign
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
176
Ich hab jetzt die letzten Jahre noch keine Grafikfehler feststellen können bei ATI (AMD).

Bei der CPU wenn Intel dann auf den 1156 der 1366 ist zu teuer alleine bei den Boards da du nur die X58 angeboten bekommst.

Bei den Kernen aktuell reicht eine 4 kern CPU dicke aus aber das kann sich schon in 2 oder 5 Monaten ändern vom Preisleistung her würde ich gleich auf den 6 kerne gehen von AMD mit einem 870 Board von MSI , Gigabyte, Asus oder ASrock. Wenn du kein OC betreiben willst ist das die beste Preisleistung kombi von CPU und Board her und einfaches OC ist auch möglich.

Und was halt noch ist man braucht keine Trippel Channel RAM Kit´s bei den 1156 und AM3 socket. Man kann auch den 1366 mit einem Dual Channel Kit betreiben aber ist in meinen Augen schwachsinn.

Grafikkarten wie gesagt ich selber hatte schon lange keine Grafikfehler mehr egal was für eine Karte ich drin hatte. Das ist die frage was du ausgeben willst.


Wieviel hast du eiegentlich an Budget für deinen Neuen Rechner?
 

Stoane

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
873
Der einzige Vorteil der AMD CPUs gegenüber der von Intel ist die meist höhere Anzahl von Kernen bei niedrigerem Preis.

Intel hat aber so gut wie immer die bessere Leistung pro Kern. Wenn du also den Aufpreis in Kauf nimmst, bist du mit Intel gut dabei.

Ich bin mit meinem I5-760 und meiner 470GTX sehr zufrieden.
 
D

Don Kamillentee

Gast
Hey Nemesis.

Zur Historie: ich hatte zuletzt zu Zeiten der Radeon 9800PRO eine Ati und diese dann auch nicht lange, ganz furchtbare Treiber damals. Heutzutage habe ich (mittlerweile) zwei 5850 in Betrieb und möchte diese nicht missen. Ich denke, ATI/AMD ist weiterhin Preisleistungsführer bei Grafikkarten - insbesondere, wenn man auf den Verbrauch schaut.

Aktuell würde ich wieder zu ATI/AMD greifen, wohl aber auf die 69er warten.

Bezgl. Prozessor: ich bin von Intel auf AMD gewechselt vor wenigen Wochen, ich bereue nichts. Von Q9550 auf den 1090T. Preisleistung? Sieger AMD. (die geringere Leistung pro Hz macht AMD durch den höheren Takt wett)
 

manu0815

Commodore
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
5.113
Das Intel eine bessere Leistung pro Kern hat, stelle ich hiermit mal in Frage! Klar ist auf jeden Fall, dass AMD das viel bessere Preisleistungsverhältnis hat und wenn ich einen AMD 6 Kerner mit 3,2 Ghz bekommen kann anstatt einen Intel mit 4 Kernen mit weniger Takt (der auch noch teurer ist), greife ich als Spieler lieber zu einem 6 Kerner, da wird der Unterschied "pro Leistung des Kernes" kaum bis gar nicht spürbar sein. Den einzigsten Vorteil den ich bei Intel sehe ist die gute Verträglichkeit mit Programmen etc., dort haben die Intel CPU's klar die Nase vorn!

Bei Spielen wirst du hier nichts merken!

Zur GPU; weder bei AMD noch Nvidia hatte ich Probleme! Die Treiber von AMD sind vollkommen in Ordnung! An deiner Stelle würde ich nicht mehr auf eine "alte" Grafikkarte setzten, sondern eine HD 68xx nehmen oder am besten noch die 1-2 Wochen auf die HD 69xx Reihe warten, wenn das möglich ist!
 

McBain

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
1.382
CPU:

AMD CPU - fast nur zocken (AMD 965BE oder 1090T AM3)
Intel CPU - Video-/Fotobearbeitung & zocken (Intel Core i7 Sockel1156)

Vorteil AMD, du sparst ne Menge Geld für Board & CPU, was wieder in eine bessere Grafikkarte investiert werden kann

Grafikkarte:

AMD - auf Radeon HD69xx warten
Nvidia - auf GTX 5xx warten (in einen Thermi alias GTX 465, 470, 480 würde ich kein Geld versenken. Dann eher eine GTX 460 wenn es eine Nvidia sein soll)

Cuda & Physix:

Naja, bei einer Grafikkarte kaum Vorteil. Wenn dann eine extra Karte für Physix wie eine 9800GT verbauen.

Treiber AMD:

Ich benutze bei mir ATI Grafikkarten seit der Radeon 8500 und hatte noch nie Darstellungsfehler oder sie sind mir noch nicht aufgefallen. (Frage an die Experten, was mache ich falsch?! :freak: )
 

cmdr_nemesis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
179
Am Budget stehen mir 1500 Euro, dabei muss sein, OEM Win 7 Ultimate 64. Eine SSD Festplatte, Bluray Brenner usw.
 

SavageSkull

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.652
Pro Nvidia (GTX470):
-Schöneres AF
-CUDA wesentlich besser vermarktet als Stream (Für Video Programme häufig ein Vorteil)
Contra Nvidia (GTX470):
-hohe Stromaufnahme unter Last -> heißer Chip -> lauter Kühler (hängt unmittelbar zusammen)

Pro ATI:
-Schöneres AA
-HDAudio Bitstream (NUR wenn man ein passend lizensiertes Programm mit PAP benutzt)
-DisplayPort
-3 bis zu 6 Monitore technisch mit einer Karte machbar

Dazu kurz ein paar Erläuertungen:
CUDA vs Stream, beides ist praktisch dasselbe. Leider hat ATI/AMD es versäumt diese Funktion auch vernünftig zu bewerben und daher kommt auf ein Programm was Stream nutzen kann etwa 10 Programme die CUDA nutzen können. Nvidia ist derzeit übrigens wesentlich schneller als ATI, obwohl ATI die besseren Shader hat, sticht Nvidia einfach ATI mit Quantität aus.

PhysX ist eine Nice to Have Sache, die bei einer Handvoll Spielen ein paar Berechnungen vornimmt. Wehende Banner etc werden damit etwas schöner. Wenn man es nicht hat, vermisst man es auch nicht wirklich. Die Grafik wird dadurch nicht besser, es sind meist nur kleine Details. Du kannst dir mal das kostenlose Warmonger runterladen und dir die Banner und Stofffetzen dort ansehen. Bei ATI fehlen die halt. Übrigens ist es nicht so, dass ATI dazu unfähig wäre, es ist einfach nur so, das PhysX Nvidia gehört und die gewollt den Konkurrenten damit ausstechen.

Zu dem Bildqualitätstheater gabs vor kurzem hier einen Bericht. In der Praxis siehts so aus, dass nicht jedes Spiel auffällig flimmert, AA das Bild dabei noch entscheidend beruhigt und die meisten auf den schlechten TN Panels diese Kleinigkeiten gar nicht wahrnehmen.

3D kann man übrigens auch mit ATI, Es gibt immer noch IZ3D und diverse andere Möglichkeiten, wobei Nvidia, dass wie Cuda auch, 3D wesentlich besser vermarktet und auf lange Sicht bei 3D Gaming Nvidia wieder von Vorteil sein könnte.

Dafür bietet ATI immerhin an, bis zu 6 Monitore mit einer Karte anschließen betreiben zu können. Wobei das nur Spezialeditionen können. Die 0815 Karte kann "nur" 3 Monitore, was immerhin einer mehr ist, als Nvidia kann. Genauso wie das 3D aber eher ein Nice to have, aber in 90% der Fälle kein Kaufkriterium.

Bei den Treibern ist das so eine Sache. Klar ist das ATI mittlerweile nicht mehr grottenmies ist. Dafür gibt es aber immer wieder beim Release einer neuen Generation nur Probleme. Der neueste 10.10 bringt dann wieder so Sachen wie schlechtere Bildqualität bei Standardeinstellungen.
Leider gibt es dazu immer nur subjektive Eindrücke, aber wenn man direkt danach sucht, scheint Nvidia immer noch die besseren Treiber zu liefern.

So wie ich das sehe, siehts so aus:
Wenn du einfach nur spielen willst und du eh nur ein TN Monitor hast, dann ATI.
Wenn du Perfektionist bist und dir Bildqualität über alles geht, dann Nvidia.
Wenn du einen leisen HTPC aufbauen willst und BluRays drüber schauen willst. ATI
Wenn du neben Spielen auch noch andere Anwendungen hast, die von CUDA und OpenCL profitieren dann Nvidia.
 

cmdr_nemesis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
179

Der Nachbar

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.203
@ McBain
Du spielst wohl nur aktuelle Spiele. Daher fallen Fehler ducrh Updates weniger in das Gewicht.
Das alles ist aber nur ein Bruchteil möglicher Ursachen.

@ cmdr_nemesis
Was spielst du und ist das System nur für Spiele gedacht?
Wenn einen 4 Kernprozessor, dann mit viel Takt. Der CPU Cache ist bei Spielen zu vernachlässigen. Viele Spiele sind zwar mehrkernfähig, lasten aber die Threads nicht optimal auf die Kerne aus.


Leute, lasst bitte diese Pro und Contra Definitionen. Wer immer noch nicht das GPU Chipdesign in der Vermarktung von nvidia und AMD verstanden hat, dem ist nicht zu helfen.
 

Master92

Banned
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
75
Ich würde für später ganz klar einen 6 Kerner präferieren, hält einfach deutlich länger.
Zudem schießt sich die Spielentwicklung gerade auf die 6 Kerner ein, siehe Lost Planet 2, Gothic 4 etc..

Pro Nvidia (GTX470):
-Schöneres AF
-CUDA wesentlich besser vermarktet als Stream (Für Video Programme häufig ein Vorteil)
Contra Nvidia (GTX470):
-hohe Stromaufnahme unter Last -> heißer Chip -> lauter Kühler (hängt unmittelbar zusammen)

Pro ATI:
-Schöneres AA
-HDAudio Bitstream (NUR wenn man ein passend lizensiertes Programm mit PAP benutzt)
-DisplayPort
-3 bis zu 6 Monitore technisch mit einer Karte machbar
DAs AF ist nicht schöner sondern am Boden gerinfügig etwas flimmerfreier.
Merkt man in der Praxis nicht und ist ein lächerlicher Vorteil, der aufgebauscht wird.
Ansonsten kann man das doch so stehen lassen.
 

cmdr_nemesis

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
179
@ McBain

@ cmdr_nemesis
Was spielst du und ist das System nur für Spiele gedacht?
Wenn einen 4 Kernprozessor, dann mit viel Takt. Der CPU Cache ist bei Spielen zu vernachlässigen. Viele Spiele sind zwar mehrkernfähig, lasten aber die Threads nicht optimal auf die Kerne aus.
Kurze Erklärung
Ich baue mir jetzt einen Computer zusammen, der mind. 3 Jahre gute Dienste verrichten soll.
Der PC ist zum zocken gedacht, evtl. aber auch für Videoschnitt, z.B. Private Videos bearbeiten sowie Fotos.
Hardware: CPU:AMD Phenom II X6 1090T, MB: Asus Crosshair IV Formula, 8GB RAM DDR3-1333 (weiß nicht genau, kann da auch schnellerer Speicher rein, wird der dann langsamer getaktet?), Grafik: GigaByte GV-N470SO-13I SuperOverclock und noch ein Netzteil mit ca. 700 Watt, damit ich in 2 Jahren evtl. nachrüsten kann.
 
Top