News Nvidia Turing Mobile: GeForce GTX 1650 und GTX 1660 Ti für Notebooks

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.576
Die GeForce GTX 1650 und GeForce GTX 1660 Ti gibt es ab sofort auch für Notebooks. Gegenüber den gleichnamigen Desktop-Modellen gibt es wie gewohnt die gleiche Technik mit weniger Takt. Allerdings tanzt die GTX 1650 aus der Reihe, denn diese hat im Notebook mehr Shader-Einheiten als im Desktop.

Zur News: Nvidia Turing Mobile: GeForce GTX 1650 und GTX 1660 Ti für Notebooks
 

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.212
Mit bis zu +50% schneller als die 1060er wäre die Notebook-1660 Ti ja deutlich schneller als die GTX 1070 bei weniger Rechenleistung und geringerer TDP-Deckelung. Da bin ich mal gespannt.

Ich denke, dass es eher ein Gleichstand wie bei der Desktopvariante (1660 Ti vs 1070) wird.
 

JeverPils

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
514
Mit etwas Undervolting der GPU und dem Anheben des Standardtaktes der GPU und des Speichers dürfte sich da eine klare Leistungsdifferenz leicht über dem Desktoppendants herrauskristallisieren.
 

franzerich

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.795
Das soll einer verstehen... jetzt ist die Verwirrung komplett. Bzw. nicht ganz komplett... man kann erahnen was das bedeutet:

Wenn jetzt in Notebooks die gewöhnliche GTX 1650 schon 1024 Shadercores hat, bedeutet es, dass es bei Notebooks keine 1650 Ti mehr kommen wird. Das wird auch insofern bestätigt, weil die neu angekündigten Dell XPS 15 Notebooks mit GTX 1650 und GTX 1660 Ti herauskommen sollen (anstatt wie früher 1050 und 1050Ti). Also keine 1650 Ti für Notebooks.

Und ich denke auch, dass mit ein bisschen OC die mobile 1650 deutlich besser sein könnte als die Desktopvariante. Wobei ich glaube, dass beim Desktop tatsächlich noch eine 1650Ti kommen wird mit ebensoviel Shadercores.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Mithras-

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
171
Ich bezweifle SEHR stark das die GTX 1660 TI 50% schneller als ne 1060 ist. Damit wäre sie so schnell wie eine RTX 2060 (die selbst minimal schneller als eine 1070 ist). Ich schätze eher das sie sich zwischen der RTX 2060 und der GTX 1060 einpendelt... vielleicht so 20 % langsamer als ne RTX? Beziehe mich da auf die Benchmarks von RTX 2060 zu 1660 TI im Desktop.
 

franzerich

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.795
Hab vor kurzem mehrere Benchmarks gesehen auf youtube und haufenweise Kommentare "1660Ti = 1070". Also der Vergleich ist tatsächlich nicht weit hergeholt. Und die RTX2060 ist dann auch nicht mehr weit entfernt.
Ergänzung ()

Apropos... gibt es auch eine gewöhnliche 1660 für Notebooks? Oder bleibt das Lineup für Notebooks auf 1650 und 1660Ti beschränkt?
Damit würde erneut das Gefühl verstärkt werden die 16XX Reihe sind irgendwelche Resteverwertungschips und mit merkwürdigen Löchern im Lineup... und die "richtigen" Grafikkarten beginnen erst mit der RTX2060...
Ergänzung ()

Nvidia wirbt damit, dass die GTX 1660 Ti (...) die vier Jahre alte GTX 960M sogar um das Vierfache übertrifft. Der Anlass für diesen Vergleich ist, dass laut Nvidia Laptop-Besitzer typischerweise alle vier Jahre aufrüsten.
Okaaaaaay, jetzt verstehe ich den Vergleich. Ich habe das nämlich selbst so gehandhabt: nach 5 Jahren war meist ein neues Notebook fällig.

Ich frage mich jedoch an dieser Stelle: wenn ein Laptop-Besitzer jetzt ein neues Laptop kaufen würde, und das eben für 4-5 Jahre, würde man dann ein Laptop mit 1650/1660Ti kaufen, oder eins mit RTX2060? Was meinen die Notebookbenutzer hier im Forum dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:

-Mithras-

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
171
@franzerich

Ich habe gerade kein Gaming-Notebook, mich aber letzte Woche für ein Notebook mit Desktopsockel entschieden: Variante RTX 2060 + i5-8400 + 16 GB Ram von Clevo entschieden (für 1129€).

Ich denke sowohl eine GTX 1660Ti als auch eine RTX 2060 werden in 5 Jahren nicht mehr die höchste Detailstufe in FullHD bei den Grafikkrachern liefern können, vermutlich aber ohne Probleme mittlere Details. Wenn du mehr willst wäre eventuell eine RTX 2070 angebracht.
 

Mcr-King

Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.982
Die GTX1650 ist in Wahrheit ein Volta ableger der VPU dekoder ist nämlich der vom Volta. Wieder eine Mogelpackung wie alle GTX16, oder dass Eingeständnis das RTX Müll ist der zuviel Leistung braucht für nicht wirklich bessere Effekte.

Zumindest meine Meinung dazu und die Entwickler mit zunehmend weniger PC Games Verkäufen sich sowieso lieber auf Konsolen verstärken werden.
 

krsp13

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
359
mir fällt es schwer die leistung richtig einzuschätzen.
nutze im augenblick die 880M.
ist der leistungssprung vergleichbar zur 960M?
 

Mcr-King

Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.982
Nicht wirklich etwas mehr aber nicht viel denke ich kommt halt auf dem OEM an und der muss es ja nicht mal Kennzeichen.

Was ich total nervig finde deswegen Laptop nur mit APU von AMD oder mindsens eibe GTX1070 oder mehr.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.593
Die GTX1650 ist in Wahrheit ein Volta ableger der VPU dekoder ist nämlich der vom Volta. Wieder eine Mogelpackung wie alle GTX16, oder dass Eingeständnis das RTX Müll ist der zuviel Leistung braucht für nicht wirklich bessere Effekte.

Zumindest meine Meinung dazu und die Entwickler mit zunehmend weniger PC Games Verkäufen sich sowieso lieber auf Konsolen verstärken werden.
Aha, gibt's dazu Quellen? Bisher war immer vom encoder die Rede. Und weil eine kleine fixed function unit nicht neu ist, ist die ganze GPU ein volta und nicht Touring?
 

Mcr-King

Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.982
Naja einen andern Decoder und encoder an so einen kleinen Chip zu basteln macht ja sonst keinen Sinn.

Aber mal sehen was daraus kommt und NV ist ja alles zu zutrauen. 😉
 
Top