News Nvidias Tegra 3 setzt auf 5 CPU-Kerne

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Noch in diesem Jahr will Nvidia den Nachfolger des durchaus erfolgreichen Tegra-2-SoCs vorstellen. Der bislang unter dem Code-Namen „Kal-El“ entwickelte Tegra 3 soll dabei bei deutlich höherer Leistung weniger Energie verbrauchen. Erreicht wird dies unter anderem durch den Einsatz von fünf CPU-Kernen.

Zur News: Nvidias Tegra 3 setzt auf 5 CPU-Kerne
 

Balikon

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
798
Klingt nach einem intelligenten Konzept, bin mal auf die realen Leistungen und Laufzeiten gespannt.
 

Cris-Cros

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.620
Kann ich mir auch sehr gut in Netbooks vorstellen. Mit solchen Geräten soll sowieso nicht gespielt werden, sondern nur gesurft, oder Office-Arbeit verrichtet werden. Wenn sie dann noch um einiges günstiger wie x86 CPUs sind, dann würde ich mir sogar so ein Gerät anschafen.
 

pockic

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
198
Interessantes Konzept, aber für mich sieht der 5te Kern mehr nach Zusatzaufwand (Konfig, Software) aus, anstatt Nutzen zu sein.
Denn wenn man weniger Leistung braucht, ist es jetzt auch schon gängig runter zu takten, zu undervolten und Kerne abzuschalten.
Mit den "Kernwechslungen" muss doch verdammt aufgepasst werden, damit alles was gerade verarbeitet wird fertig wird, zB für den/die anderen Kerne zu Verfügung steht, wenn der/die weitermachen sollen.

Aber mal schauen, was die daraus machen..
 

luluthemonkey

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.091
Kein schlechtes System on a Chip. Wer setzt auf den Tegra 2/3? LG und....
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.628
Das Konzept ist ja nicht neu. TI wirds ja mit dem OMAP5 noch weiter treiben und platziert neben den 2 Cortex A15 noch 2 deutlich einfacher gestrickte Cortex M4 dazu.

Aber die Benches sind wieder super, also ob die wirklich mehr als doppelt so schnell werden als jetzige Dualcores. Vor allem mit dem Speicherinterface...
 
Zuletzt bearbeitet:

nom3rcy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
447
shice auf apple. ich will ein tegra3 handy!
 

Riou

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.571
Klingt sehr gut, bin mal gespannt wie sich der T3 am Ende schlägt...
 

Piktogramm

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
6.019
Die zunehmende Performance wird nur darin gipfeln, dass die Software zunehmend sperriger wird, ohne das es (außer Faulheit) einen Grund dafür gibt. Wo auf aktuellen Geräten Email, Browsen, Video schauen flüssig klappt werden die Programme dermaßen aufgebläht, dass die alten Geräte dies mit der Zeit eben nicht mehr flüssig können. Einfach weil mit jedem Softwareupdate die Software sperriger wird, auf den neusten Geräten hat es ja mehr als genügend "Bumms"... Wieso dafür sorgen, dass die am häufigsten genutzten Funktionen auf einem 1GHz ARM CPU laufen, wenn man auf den neuen 4,5Core CPUs aufrüsten kann (soll)
 

wertzuiop123

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.677

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.251
Das in Silizium geätzte Zugeständnis von Nvidia, daß deren GPU nichts taugt und deswegen möglichst viel über die CPUs laufen muß. Dazu kommt, daß der A9 nur bis 4 Cores ausgelegt ist, sodaß der "Companion" in Fall 2 - 4 toter Mann spielen muß. Der Ansatz von TI im OMAP5 gefällt mir da besser.

Und 'nen Haufen Cores für den 40nm Prozeß - die Diefläche wird gegenüber dem Tegra2 ordentlich zulegen.
 
L

LightFlash

Gast
Hört sich gefährlich an, in Verbindung auf ROM's und diverse andere, nicht hersteller-seitige Software.
 

schrimpi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
75
Nvidia FTW
Welches wird das erste Smartphone seindas diesen SOC sein eigen nenne darf?
 

Bright0001

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
524
Doch ich frag mich wozu die Leistungssteigerung überhaupt von Nöten ist, das größte Problem aktueller Smartphones ist wohl kaum die Leistung, sondern eher die limitierenden Akkus die dem Spaß mindestens alle 36h ein Ende setzen. Und Physik auf dem Handy ist ja wohl auch nichts dolles mehr, gibt doch schon etliche Apps und Games die darauf beruhen (á la Can Knockdown), die flüssigst mit im Hintergrund spielender Musik laufen.

Solange es keine Crysis-Titel wie damals für den PC gibt, braucht man auch keine h4rdcore Hardware die einem im Alltag nichts nützt. :)
 

DVD_

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
588
Also ich persönlich verstehe nicht, wozu es einen extra 5. Kern braucht, der bei voller Leistung sich sogar abschaltet.
Die Antwort ist "reine Physik".

Man verbaut nicht überall die gleichen Transistoren.
Es gibt schnell schaltende Transistoren, die man für die 1,5GHz der Hauptkerne braucht, die sich aber nicht unendlich niedrig takten lassen und auch ne höhere Spannung brauchen.

Der fünfte Kern wird Transistoren haben, die ebend genau das Gegenteil sind.
Gehen nur bis 500Mhz, lässen sich dafür aber auch sehr stark absenken in Sachen Takt und Spannung.

Das in Silizium geätzte Zugeständnis von Nvidia, daß deren GPU nichts taugt und deswegen möglichst viel über die CPUs laufen muß.
Nvidia könnte mit Leichigkeit ein GPGPU fähiges Design bringen, nur ist sowas in der Androidwelt noch nicht verbreitet.
Apple ist in dem Punkt schon viel weiter, was auch das aktuelle A5 SoC zeigt.
Nur Apple ist auch kein offenes System, die können GPGPU viel schneller durchdrücken.

Android wird dagegen auch weiterhin mehr auf CPU Kerne angewiesen sein.
Und für Videobeschleunigung ect. gibts ohnehin dedicated Silizium.

Dazu kommt, daß der A9 nur bis 4 Cores ausgelegt ist, sodaß der "Companion" in Fall 2 - 4 toter Mann spielen muß.
Dank Powergating kein Problem.

Und 'nen Haufen Cores für den 40nm Prozeß - die Diefläche wird gegenüber dem Tegra2 ordentlich zulegen.
Nach Stand der Dinge grade mal +65% unter 40nm (höhere Packdichte in einem ausgereifen Prozess kompensiert hier manches) und sobald die Yield in 28nm sich für die Massenproduktion rechnet, wird T3 wieder genauso klein sein, wie schon Tegra 2.
 

schidddy

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
557
sehr interessant das ganze, ich hoffe nur dass das von Piktogramm angesprochen Problem nicht eintritt und die Software optimierung darunter leidet. Ich finde die heutigen SoC haben nach wie vor noch viel zu viel potential welches einfach nicht genutzt wird und die Apps beziehungsweise die Programme nur auf CPU geschwindigkeit skalieren anstatt auf das ganze System abgestimmt zu werden.
Mal eine frage abseits: wie schnell ist eigentlich ein DualCore snapdragon 8260 mit 1.5ghz eigentlich im vergleich zu einem Desktop prozessor. Wo lässt sich da die Leistung einordnen?
Habe das gefühl so ein prozzi ist nicht viel schneller als ein p4 williamette mit beispielsweise 1.4ghz, oder lieg ich da komplett falsch?
Und was verbraucht so ein SoC an Leistung wenn dieser voll ausgelastet wird? 1-2 watt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top