Oc des Arbeitsspeicher? (Risiko, Leistung?)

Lucke

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
97
Hallo,
also wenn ich alles richtig verstanden habe, dann müsste es doch über die DRAM-Frequency möglich sein, den RAM zu übertakten oder? Mein aktuelles Mainboard (http://www.asus.com/Motherboards/P5KPLVM/#specifications) unterstützt leider nur DD2 bis 4GB mit einer normalen Geschwindigkeit von 800Mhz. Nun steht auf der Seite aber noch ein weiterer Wert mit 1066Mhz, wenn der RAM übertaktet wird.

Momentan ist es so, dass mein frisches System relativ langsam ist - sprich: Programme bauen sich langsam auf, Ordner öffnen langsam ect. - dabei ist die CPU nie ausgelastet. Dachte mir also, dass es am RAM liegen muss (habe ohne hin nur 2GB mit 800Mhz). Wollte mir also 2x2Gb DDR-2 kaufen, und diese dann übertakten auf die volle Mhz-Anzahl - meine Frage dabei ist: Bringt das Übertakten spürbare Leistung, welche Risiken bringt das Ganze mit sich und welchen RAM solle man dafür am besten verwenden?).

Wäre dankbar, wenn wir jemand weiterhelfen könnte!
Gruß
Lucke
 

Rumpelx3

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
350
Ich denke eher das es an der HDD liegt, nicht am RAM
Aber ob das übertakten sinnvoll ist kann ich dir nicht sagen.
 

Stevmon

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
764
Wenn Ordner langsam aufgehen usw. liegt es sicher nicht am Ram. Hast du z.B. den Grafiktreiber installiert ?
Ist die Festplatte ok ?
Der Leistungszugewinn bei deinem Vorhaben wäre eher bescheiden.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.260
Ob dein vorhandener oder evtl. in der Zukunft gekaufter RAM sich ggfs. auf 1066MHz übertakten lässt, kann man nicht vorhersehen und wird auch niemand garantieren.

OC ist immer! eine Sache des Experiments und die Ergebnisse variieren von Fall zu Fall und sind u.a. abhängig von Qualität und Güte der Bauteile/ Komponenten. Dies gilt sowohl bei CPU; GPU, RAM, etc..

Und das dein PC so langsam reagiert dürfte wahrscheinlich nicht am RAM liegen, sondern dürfte eher andere Ursachen haben.
 

jud4s

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.130
spürbare mehrleistung wirst du nicht rausholen können. das bleibt wahrscheinlich unter dem zweistelligen wert.
 

berkeley

Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
2.481
liegt vermutlich an Treibern oder Festplatte

zum OC:
Da du ein 775 Sockel hast, bringt Ram OC alleine so gut wie garnichts (Der Ram muss das OC außerdem auch mitmachen).
Damit es etwas bringt, musst du auch den FSB erhöhen. Hier hängt es aber von deinem Prozessor und Chipsatz ab, wie weit der geht. Mit deinem Board (G31 Chip) wird man theoretisch nicht seht weit mit dem FSB kommen.
Wenn du dich ein wenig einliest, kann relativ wenig kaputt gehen

Welchen Prozessor hast du?

PS: neuen Arbeitsspeicher (DDR2) lohnt hier nicht --> schneller DDR2 kostet gebraucht ab ca. 50 Euro. Wenn du häufiger Spiele spielst und definitiv nicht vorhast aufzurüsten, würde ich evtl. max 2GB dazukaufen -> 15-25 Euro

Allgemein würde eine SSD fürs System (Windows Installation, programme usw.) wesentlich wesentlich mehr bringen -> 120 Gb ca. 60 Euro
 
Zuletzt bearbeitet:

Dabaur

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
781
Bau lieber eine SSD ein, das bringt dir bestimmt eine spürbare Verbesserung
 

Lucke

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
97
Oha! Das sind aber schnell viele Antworten. Dann lass ich das Overclocking des RAM wohl lieber weg :) vielleicht liegta auch an der HDD, ist schon ne ältere. Ne SDD finde ich persönlich deutlich zu teuer, ich hätte jedoch noch ne SATA-Festplatte, auf der lagere ich inmoment einige Datenmengen. Die soll wohl deutlich schneller sein, sollte ich mitm System auf diese umziehen? :X
 

berkeley

Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
2.481
ca. 60 Euro für 120 GB, wo das System mit Programmen usw. problemlos passen sollte ist jetzt nicht wirklich teuerer als 2x2 GB Arbeitsspeicher, bringt aber wesentlich mehr.
Games, Music, Videos ect. die du selten nutzt, kannst du ja auf der alten lassen.
 

Lucke

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
97
Mmh. Passt so ne SSD überhaupt ans Mainboard? Die HDD nutzt noch die alten HDD-Kabel (kenne nicht den genauen Namen).

Und passt dann das Leistungverhältsnis überhaupt noch, hab momentan denen Dual Core übertaktet auf 3,2Ghz drinn und ne GTX 550 TI.
 

berkeley

Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
2.481
Zuletzt bearbeitet:

Lucke

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
97
Ich glaub ich werde erstmal mit dem System auf die SATA umziehen die ich hier habe (http://www.gekko-computer.de/Festplatten/Seagate_SATA-HDD_160GB/72K/SATA2/35_-_ST3160815AS_i4_4169_0.htm?gclid=CJ3xycrr2rwCFYUIwwodRgYAUg) und schauen ob das dann alles ein bisschen flotter läuft. Ansonsten würd ich mir ne SSD zulegen :) danke für die Hilfe!

Werde mir dann erstmal nur einen 2GB Riegel zulegen, sollte wohl reichen. Irgendeinen insider-Tipp wo ich die günstige finde? Oder einfach bei ebay und Amazon schaun?

Gruß

EDIT: Umzug auf die SATA war erfolgreich. Scheint schneller zu sein :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top