OC Q6600 geht ab, aber nicht weiter?

Kaffeetrinker

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
650
irgendwie find ich, dass meine cpu einfach zu warm wird!
ich hab jetzt noch nen paar freds durch gelesen, aber
die anderen cpus, bei teilweise schlechterer kühlung,
werden nicht so warm! ich hab keinen kabelsalat im
gehäuse, mit insgesamt 3 gehäuselüftern aber einen
ordentlichen luftstrom! auch der cpu-kühler ist mit den
zwei p12 ausreichend gekühlt! bombenfest sitzt er auch
und die wlp ist auch richtig verteilt! vielleicht sollte ich
mal andere wlp probieren?

gruss

Hallo,

kann wenig zum Übertakten sagen, aber die Temps selbst sind sehr unterschiedlich, wegen dem Tempfühler und auch Ausleseung. Weiter ist das auch so wie mit der Höchstgeschwindigkeit bei den Autos ;-)

Ich würde beim q6600 g0 bei 3 Ghz bleiben, beim B3 eben max 2,8.

Gruß
Michael

PS: die Oberflache von den Intels sind wirklich nicht eben, bei einem Kollegen war es noch viel schlimmer. der hat den q6600 geschliffen und es wurde besser (14 Tage vorbei).

Aber WLP macht wirklich nicht viel aus, vielleicht könnten die Metallblättchen helfen (Coollaboratory Liquid Metal Pad ).

Also zur Info bei 2.4 Ghz normal Betrieb 26 C last bei Prime95 bei 43C bei ca, 21 C Zimmertemp. (Noctua mit 12p mit 1100 U/min)
Beim Bekannten ist es bei 2.4 GHz narmal 31 C Prime 49 C bei Zimmer Temp 20 C
der hat einem Mugen (900 U/min),
 

mr_caot

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
762
na ja, wenn ich jemand finden würde, der
mir meinen quad schleift, wäre das einen
versuch wert! der u12p sollte ja plan sein!

gruss
 

HDVLER

Newbie
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
6
Guten Morgen allerseits...,
interessant Eure Beiträge, besonders Dein Beitrag mr_caot, weil Du
Dich um nachvollziehbare Transparenz bemühst. Danke für Deine Beiträge!

Habe meinen Q6600 mit B3-Stepping auf 4x3GHz übertaktet.

CoreTemp: 63,63,59,59°C mit Prime95 im Small FFTS Stress-Test, Umgebungstemperatur 20°C
Wärmeleitpaste: Arctic MX-2
Kühler: Skythe Mugen mit Pushpin-Befestigung
Board: ASUS P5K-E
RAM: Corsair 3GB
Betriebssystem. W-XP mit SP2

OC im BIOS:

Ai Overclock Tuner:...............Manual
CPU Ratio Setting:................9
FSB Frequency:.....................333
PCIE Frequency:...................101
DRAM Frequency:..................DDR-2-800MHz
DRAM Command Rate:..........2N
DRAM Timing Control:............Manual: 5,5,5,15
DRAM Statik Read Control:....Dissabled
CPU Voltage:.........................Auto

Läuft 1A, fehlerfrei, Throtteling setzt nicht ein.

Wozu setze ich die 4x3GHz vornehmlich ein:

- HDV/AVCHD-Videorendering...
- Beschleunigung von SingleCore Programme wie z.B. dem Deshaker, oder Ulead Cool 3D Production-Studio..., siehe hier zum Beispiel...

Ansonsten kann mein PC weiterhin stromsparend mit 2x2,4GHz laufen..., bringt ja nichts
wenn man das Gerät so hoch laufen läßt auch wenn man es real nicht benötigt!
 
Zuletzt bearbeitet:

mr_caot

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
762
moin zusammen,

gestern ist mir was komisches passiert! die mobo-batterie war leer und dementsprechend alle bios-daten @ default. ich also gestern abend neue batterie rein und die einstellungen wierder vorgenommen! ich hatte ja alle änderungen im 1. post aufgeführt und somit war es kein problem! dann gespeichert und hoch ins windows und zum test prime laufen lassen! und was passiert? erstmal nen fetter freeze, also nochmal und klack, das selbe! also vcore erhöht und das selbe, erst bei einer vcore anhebung auf 1,3500 (vorher 1,3250) läuft die cpu wieder stabil und auch auch deutlich hitziger!

woran kann das liegen? ich hab definitv die selben einstellungen wie zuvor? vielleicht passen die settings aus post 1 ja doch nicht?

bin auf eure antworten gespannt!


gruss caot

PS: gestern musste ich den vcore sogar noch mehr anheben, da er sonst nicht mehr gebootet hätte!
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Woogie

Gast
Das ist doch allgemein bekannt,dass die Intelcpus nach einiger Zeit mehr Vcore brauchen für den selben Takt.
Also nichts neues !
 

mr_caot

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
762
na ja, für mich ist das schon was neues, denn wenn ich es
gewusst hätte, dann hätte ich wohl kaum nachgefragt :freak:

trotzdem danke!

gruss caot
 

_chimera_

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.782
ich hab definitv die selben einstellungen wie zuvor? vielleicht passen die settings aus post 1 ja doch nicht?
Zu deinem ersten Satz: Ist das 'ne Frage, oder 'ne Feststellung? Aus deinem zweiten Satz werde ich auch nicht schlau. Lief es vorher mit den aus dem ersten Beitrag genannten Einstellungen stabil?

BTW: Du solltest die Spannung für den Taktgeberchips ab FSB 400, auf 1.6V erhöhen. Beim niedrigsten Wert verhält sich deine Hauptplatine wie bei auto-Einstellung und overvolted massiv. Ist selbst für deinen 65nm Quad auf Dauer ungesund.
 

mr_caot

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
762
Zu deinem ersten Satz: Ist das 'ne Frage, oder 'ne Feststellung? Aus deinem zweiten Satz werde ich auch nicht schlau. Lief es vorher mit den aus dem ersten Beitrag genannten Einstellungen stabil?

BTW: Du solltest die Spannung für den Taktgeberchips ab FSB 400, auf 1.6V erhöhen. Beim niedrigsten Wert verhält sich deine Hauptplatine wie bei auto-Einstellung und overvolted massiv. Ist selbst für deinen 65nm Quad auf Dauer ungesund.
der erste satz ist ne aussage :D der zweite ne frage, vorher lief alles prime!
aber vielleicht ist doch noch ne kleine änderung nötig, um noch stabiler :freaky:
zu laufen!

welche einstellung soll ich auf 1,6V erhöhen?

gruss
 

_chimera_

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.782
CPU PLL Voltage
 

mr_caot

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
762
ich hatte bis zur neuen mb-batterie immer im bios eine vcore von 1.3250 und da lief er prime!
jetzt hab ich die pll voltage auf 1,60 gehoben und er läuft nur mit 1.3375 prime!

kann ich noch wo optimieren, um vielleicht noch weniger vcore anlegen zu müssen! der hitzkopp
wird nämlich jetzt bis 71° pro core warm!

gruss
 

sushi

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
676
kauf dir den IFX14 der ist nochmal um 6°C üpbaerall Kühler, den Noctua hatte ich zuerst auch und dann habe ich mir den IFX14 geholt, der geht ab!!
 

deady2000

Newbie
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5
Hi,

hab mit die Beiträge mal durchgelesen!

ich habe auch einen Q6600 G0!

ABER!

- Hab nen Noctua u12p, Lüfter läuft auf 12 Volt!

- Habe den Prozi NICHT übertaktet!

Habe aber trotzdem extrem hohe Core Temps! Nutze CPU Burn-in (Häckchen an bei max heat generation)! Meine Temps LAST:

core 0 72° C
core 1 70 °C
core 2 68 °C
core 3 65 °C

Was läuft hier falsch, Kühler pustet nach hinten auf zwei 80er, die die warme lüft nach draußen befördern. Vorne sind zwei 80er die nach innen pusten.
Anpressdruck: Schrauben sind bis zum Anschlag gedreht! PC auf die Seite legen, keine Veränderung, leicht draufdrücken, keine Veränderung!

Ich verwende so ein LiquidMetal Pad. Hab den Burn in nach ner Woche mal gemacht, brauchte 5 °C weniger aber nur in idle! Unter last habe ich immer noch max 72 °C!!!

Könnte die CPU oder Kühler nicht Plan genug sein?

Viele Grüße

deady2000

*edit* Kein Kabelsalat im Rechner!
Wenn ich den jetzt Übertakte brennt der mir ja nen Loch in den Beton ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

mr_caot

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
762
:o das ist definitiv zu viel! mach auf keinen fall oc bis du die temps @default im griff hast!

wenn die schrauben richtig sitzen, bleiben eigentlich nur noch zwei möglichkeiten:

1. kühler nochmal runter und mit wlp experimentieren

2. kühler defekt

gruss
 

Eiszy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
295
@deady2000: Womit liest du diese Temps aus? Core Temp?
 

deady2000

Newbie
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5
Hi,

@ mr_caot: also OC mache ich erst wenn die Temp sehr gut sind, dass ist mir alles zu warm
@ Eiszy: also Core temp, Speedfan, Everest, sensors (linux), zeigen alle fast genau das gleiche an!

Hab langsam das gefühlt es liegt an dem Sch*** Pad. Werde das mal überprüfen. Da ich keine Zocker bin läuft er jetzt eh immer bei idle 32-35 (core 0), werde erst videos coden usw. wenn die Temps ok sind. Werde mich mal zurück melden wenn ich die andere WLP drauf habe, ich gucke auch mal ob die CPU/Kühler nicht konvex ist.

Wenn ich den schleifen würde verliere ich die Garantie/Gewährleistung richtig?

Viele Grüße
 

mr_caot

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
762
na dann bin ich mal gespannt!
 

deady2000

Newbie
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5
Hi,

hahaha geil, Kühler ab gemacht, laut gelacht, das pad ist nicht geschmolzen wie versprochen vom Hersteller! Hatte den armen Quad bis 85°C (Core) !!! für etwa 5 min hochgejagt und es ist nicht geschmolzen. Hoffentlich hatte er keinen Schaden genommen.

Naja, die Wärmeleitpaste vom Kühler die dabei war drauf, Kühler wieder drauf ab die Luzi! HAMMER!

60 min. CPU Burn in!

Core 0 : 48 °C
Core 1 : 49 °C
Core 2 : 43 °C
Core 3 : 45 °C

LAST! Genial so solls sein!

Danke für die Hilfe! Das Pad wars schuld!!!

Das LiquidMetal Pad liegt im Müll, wo es hingehört!

Viele Grüße

P.S. CPU und Kühler sind "Rasierklingenplan" !

*Edit* Der Noctua Lüfter lief jetzt nur mit 5 Volt :-))))))))
 
Zuletzt bearbeitet:

mr_caot

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
762
na also - geht doch! viel spass damit!
 
Top