Overclocking - First Attempt

S

seymourbutz

Gast
Tagchen erstmal...

Also vor kurzem hat sich meinereiner ein neues, selbst zusammengestelltes und auch selbst zusammengebautes System geleistet. Erwähnenswert wäre noch, das alles auch tatsächlich funktioniert :D

Soviel dazu...

Nun spiele ich mit dem schon sehr konkreten Gedanken, meine Core2Duo e6420 zu ein wenig mehr Leistung zu überreden. Demnach tun sich natürlich einige Fragen auf, die ich gerne hier noch vorab abklären würde. Meine Erfahrung mit dem Forum sagt mir, das sicher super geholfen wird (schleim)

Also... Komponenten sind derzeit:

Intel Core 2 Duo E6420 @ 2,1 GHZ
ASUS P5B Deluxe
Zalman 9700 LED (@2100 RPM, 26 Grad IDLE | 38-39 Grad Last , ausgelesen mit Speedfan)
2048MB DDR2 Corsair TwinX XMS2 CL 5, PC6400/800

Als erstes eine kurze Frage zum Bios, derzeit benutze ich Version 1101, ist es zum übertakten ratsam sich die neueste Version zu holen, oder treten in letzter Zeit eher Probleme auf? Das ich vom integrierten Windows Update Tool Abstand nehmen soll, habe ich schon vernommen.

Ein nettes Ziel wäre für mich ca 3 GHZ, dh eine Erhöhung des FSB auf ~380 MHZ. Der Ram würde da noch angenehm in de Spezifikationen laufen... Fraglich wäre für mich, ob ich darauf verzichten kann die Spannung zu erhöhen, bzw. nur soweit zu übertakten bis ich die Spannung erhöhen müsste, denn irgendwie hab ich darauf nicht so viel Lust.
Bei der Temperatur wären 55° Grad noch akzeptabel, ob das für den Prozessor so vorgesehen ist, ist eine Andere Frage.


Ich hoffe ihr könnt mir mit einem stattlichem Aufgebot an heißen Tipps und besser zu vermeidenden Fehlern für den ersten Versuch aufwarten ;)

Grüße
 

BL@CKM@N

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
505
Jo eigentlich kannste gleich los probieren, wenn du sowieso die VCore nicht erhöhen willst. Versuch halt den Takt soweit zu erhöhen bis der Prozzi nichtmehr stabil läuft. Anfangs erst in 10 oder 20 MHz Schritten später immer langsamer (in 5 MHz Schritten) den Maximaltakt nähern.

Erwähnenswert wäre noch, dass du den PCI-E Takt auf 100 MHz und sofern nicht schon vom MoBo übernommen den PCI Takt auf 33 MHz feststellen solltest.

Temps im Auge behalten und VCore auf die Werkseinstellung feststellen, sämtliche automatischen Spannungsabhebungen abstellen. Dann steht eigentlich den Takt nichtsmehr im weg, den Rest hast du ja eigentlich schon selbst gessagt den man beachten muss!

Viel Spaß!

Grüßle
BL@CKM@N
 
S

seymourbutz

Gast
Naja es juckt mich schon in den fingern sofort loszulegen, aber dennoch stelle ich mir die Frage... Bios Update ja oder nein... Temperatur bis max wieviel Grad um gröbere Scherereien zu vermeiden?
 

Pr0krastinat0r

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.875
Ein BIOS Update ist eigentlich nie verkehrt. Eigentlich kannst du sofort loslegen. Deine Hardware ist sehr gut zum Übertakten geeignet. Zu den Temperaturen: Selbst unter Last sind Temperaturen von 60-70 °C immer noch OK. Bei deinem Lüfter würde ich mir wenig Sorgen machen. Mein CPU ist auf 3,4 GHz übertaktet und erreicht bei einem Prime95 Stresstest nie mehr als 65 °C.
 
S

seymourbutz

Gast
Ok dann passt ja alles... Hab nur sowas im Kopf von wegen Core2Duo Maximaltemperatur -10 = Solltemperatur also etwas über 50 °, und von wegen sollte man nicht überschreiten... Naja wenn ich die Spannung schon nicht erhöhen will und trotzdem halbwegs aktezptabel weit komme, wirds schon gehn.

Am Bios Update hintert mich eigentlich nur noch die Tatsache, das ich meinen (nicht bootfähigen) USB Stick verborgt habe. Das ASUS Auto Update fasse ich sicher nicht an, und Diskettenlaufwerk ist auch keins eingebaut :mist
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.226
Ich scheue BIOS Updates wie der Teufel das Weihwasser, seitdem ich damals noch auf dem grottigem S-ATA Kontroller des Athlon 64 bzw. Sockel 754 Systems komplett nach dem Flash den Zugang zum Festplatten Support zerschossen hatte.

Heute wird das wohl nicht mehr passieren, aktuelle Chipsätze erkennen das ja "Plug n play" standardisiert.

Jedenfalls wäre mir die Lüfterdrehzahl viel zu hoch und zu laut, aber das musst du selbst wissen. Ein BIOS Update ist grundsätzlich fürs übertakten nicht obligatorisch. Bei meinem P5W DH hab ich jedenfalls keinen gebraucht.

Du kannst den Multi der Cpu verändern. Steht dieser nur auf 6 kannst du erst mal ausloten, wieviel FSB überhaupt geht. Etwa das das Board bei 380 limitiert oder bei 420.

420x6 wäre dann schließlich noch immer 2520Mhz. Ein knappes Viertel oc, z.B.

Die Standardspannung ist meist nicht mal nötig. Ich habe den kleinsten einstellbaren Wert bei mir im BIOS aktiviert. Das sind 1,25V und ich hab den E6400 auf 7x360 laufen. Standard sind 8x266.

Mehr als 1,35 Volt Standard brauchst du auf keinen Fall, auch wenn die Cpus in der Güte variieren. Wenn du mehr als Standard brauchst hast du ne Niete oder es arg übertrieben mit dem OC.

Pci Express und PCI fixieren!

Ich habe einen angeschraubten Scythe Infinity - mit Gehäuselüftern wird die Cpu nicht über 40-45°C warm. Mehr als 55 würde ich nicht gehen. Da wird auch der Chipsatz heiß irgendwann, wenn die Belüftung des Towers nicht stimmt.
 
S

seymourbutz

Gast
Ok, erstmal danke für deine Tipps, und zum Thema Belüftung muss ich noch sagen das mein Antec 900 mit 4 Lüftern, die Temperatur schon ordentlich im Keller hält. Derzeit werden 27 Grad System Temp im Speedfan ausgelesen.
 

Diabolicus1980

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
344
Hi

Selbst unter Last sind Temperaturen von 60-70 °C immer noch OK
Wer hat dir denn das erzählt?Ein Core 2 Duo sollte nie an die 60°C rankommen.Intel hat als wirklich Max Temp 61,5 °C festgelegt.Also sind dann 70°C ganz sicher nicht mehr OK.

Schau einfach das die Temps immer so im 55°C Bereich bleiben und alles ist OK.

mfg
 

maddin91

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.190
Naja, jetzt mal nicht übertreiben. Intel taktet die CPU ja auch erst bei 85° runter. Es gibt verschiedene Meinungen darüber, ich habe meine CPU auch schon mal an die 70° gebracht. Natürlich ist das nicht gut und wenn das Dauerzustand ist, schmorrt sie die auch irgendwann durch. Aber Prime beansprucht die CPU zu 100%, das schafft sonst keine Anwendung, also wied die CPU auch nie die 70° erreichen. Meine Grenze bei Prime leigt allerdings bei 65°.
 

Pr0krastinat0r

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.875
Im Moment ist allerdings auch Sommer, also sind die Temperaturen etwas höher als sonst. Mein CPU ist mir bis jetzt noch nicht explodiert und läuft auf diesen Temperaturen absolut stabil. Wie schon von dene_mudda erwähnt treibt Prime95 den CPU wirklich an seine Grenzen. Bei Spielen, wo hauptsächlich die Grafikkarte beansprucht wird, wird die Höchsttemperatur um einiges niedriger Liegen. Bei STALKER erreicht mein CPU gerade mal 58 °C.
 
Zuletzt bearbeitet:

maddin91

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.190
Bei dir ist Sommer? Bei mir nicht! ;). Naja, man sollte es halt nicht übertrieben. Im "Sommer" muss man auch schon n bissl mehr aufpassen. Steigt die Raumtemperatur, steigt die CPU-Temperatur um ca. dasselbe: Da ist vorsicht geboten.
 
S

seymourbutz

Gast
Ok folgendes. Habe jetzt den pci und pci express Takt fix eingestellt, Ram Takt entsprechend den Spezifikationen auf DDR2 800 und den FSB von 266 auf 286 erhöht. Am Multiplikator hab ich nichts verändert, hab die Option nicht einmal gefunden. Ok Vcore is jetzt auf 1.2 fix eingestellt, cpu z ließt 1,208 aus. Speedfan meldet beim prime95 Belastungstest 36 Grad. :D

Wenn ich den Prime Test starte, dann taktet die CPU laut Speedfan ganz brav mit 2283 MHZ, aber im idle wird der multi auf 6 gekappt und dann die CPU auf 1,7 GHZ runter getaktet. Ist das ok oder sollte man es lieber vermeiden und ausschalten/umstellen.
 

maddin91

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.190
Nö, ausstellen würd ich das nicht. Beim ausprobieren der CPU-Speed würd ich das austellen, hat angeblich schonmal zu Problemen geführt. Ansonsten anlassen, das hat Intel ja nicht umsonst entwickelt, spart Strom und schont die Umwelt.
Versuch mal in bissl weiter zu OC'en, das ist ja im Moment noch fast gar nichts. 3.00 GHz sollten schon drin sein. Und gib nocheinmal deine CPU-Temps mit CoreTemp 0.95 raus!
 
S

seymourbutz

Gast
Haha Core temp 0.95 liest den Prozzi als E6500 aus, Temps bei Core 0 33 und bei Core 1 33 Grad. VID ist bei 1,35V (huch)

Übrigends läuft seit 15 der Prime Stress Test ohne Fehler

EDIT: Status: 2500MHZ, FSB 300, core temp meldet 33 Grad und speedfan 38... Prime läuft
 
Zuletzt bearbeitet:

maddin91

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.190
Scheint doch soweit gut zu sein. Dein Ziel war doch aber, einen FSB von 380 zu erreichen, da gibt es noch ne Menge zu tun ;)
 
S

seymourbutz

Gast
Jau ich kann jetzt in 2 min nur sagen, ich erhöhe um 20 ;)

Ok speedfan liest die beiden cores auch mit 33 grad aus, die cpu mit 37 und das system mit 28.

Übertakten im Bios sollte ich den RAM möglichst unterhalb oder innerhalb der Spezifikationen laufen lassen oder?

EDIT: Ok, Pc läuft jetzt mit FSB 375 auf 1.3V Vcore eingestellt, ausgelesen 1,248 im CUP-Z und Speedfan. Die CPU taktet mit exakt 3GHZ, der Ram mit 375MHZ. (Ist weniger als Standart eig. eine starke Bremse?)
Core 0 und 1 sind bei 40Grad laut CoreTemp 0.95 und Speedfan. CPU ist laut Speedfan bei 42, gekühlt von einem Zahlman 9700LED @ 2100RPM.

Meinungen? Warnungen? Verbesserungsvorschläge? Lob xD ?
 
Zuletzt bearbeitet:

pampelmuse

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.125
Gut gemacht!^^

Nein, weniger als Standardtakt ist keine starke Bremse, du solltest nur zu sehen, dass der Ramtakt mindestens genauso hoch ist wie der FSB.
Was bei dir ja der Fall ist.
Ram der schneller taktet als der FSB bringt nicht viel.

Verbesserungsvorschläge? Weiter takten:D
 
S

seymourbutz

Gast
Naja prime 95 läuft seit 22:29, bis jetzt keine Fehler.
Welchen Test sollte man da eigentlich genau machen? Also ich führe immer Custom aus.
Übrigends starte ich prime nur einmal, aber beide cores werden laut speedfan und taskmanager zu 100% belastet.
 

sidewinder711

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2007
Beiträge
511
Mit nur einer Instanz von Prime werden Deine Prozessoren aber nicht richtig belastet. Lass mal 2 Instanzen von Prime oder anstelle dessen TAT (Thermal Analysis Tool von Intel) laufen ... dann wirst Du den Unterschied schnell sehen. :rolleyes:
Deine Temps scheinen mir trotz Deines Kühlers zu niedrig... liegt wohl an nur 1x Prime. Wenn Du meinst, Deine letzliche Übertaktungseinstellung gefunden zu haben, dann lass DualPrime/TAT länger laufen (also mind. 2 Stunden, je länger fehlerfrei, desto zuverlässiger der Belastungstest). Für Zwischenschritte reichen 15-30min, um die Stabilität zu testen.

Gruss
 
Top