Paar Fragen/Probleme zu Asus Z170-A

Mr.joker

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.818
Hallo,

bin gerade dabei, meinen neuen PC (mit dem Asus Z170-A) einzurichten und bin derzeit etwas enttäuscht/verunsichert, weil das das Board irgendwie nicht rund läuft.

Also erst mal war es ein riesen Act, Windows 7 da drauf zu kriegen! Stichwort: USB 3 Treibereinbindung für Windows 7 (weil sonst USB-Tastatur/-Maus nicht bedienbar sind). Windows mit eingebundenen Treibern via USB-Stick zu installieren hat gar nicht geklappt. Es kam immer irgendwann die Fehlermeldung (was ich noch davon behalten habe) „Der Windows Ordner wurde nicht gefunden“.
Aber nachdem ich das Ganze mit den USB 3 Treibern dann noch mal auf DVD gebrannt habe, ging's, aber gerade mal so …

Zunächst mal sollte ich noch ewähnen, dass ich das aktuelle BIOS 1302 eingespielt habe.

  • Der Bootmanager, den man über F8 aufrufen kann, scheint nicht richtig zu funktionieren. Denn, nachdem ich z.B. den USB Stick ausgewählt habe und auf Ok klicke, startet das System neu und versucht dann doch in der Reihenfolge zu booten, wie es in den Boot-Optionen des BIOS festgelegt ist!
    Man muss also erst den USB-Stick einstecken, dann nochmal ins BIOS gehen, die Boot-Option auf 1. Boot-Medium USB-Stick umstellen, abspeichern und dann neustarten.
  • Manchmal scheint der Bootmanager über F8 aber auch doch teilweise zu greifen. Aber dann kommt immer eine Fehlermeldung „No BootMgr“. Es führt also doch kein Weg dran vorbei, die Bootreihenfolge im BIOS umzustellen, dann kommt die Fehlermeldung nicht mehr.
  • Eine andere Sache ist, dass das BIOS jedes Mal abstürzt, nachdem ich in Q-Fan Control „Alles optimieren“ ausgeführt habe.
    Es stürzt auch gerne mal ab, wenn ich die Lüfterkurven anpassen will.

Viel mehr habe ich noch nicht ausprobiert. Wenn das BIOS allerdings beim Übertakten genauso absturzfreudig ist, dann wird’s lustig …:rolleyes:

Gibt es jemanden, der ähnliche oder auch gegenteilige Erfahrungen gemacht hat?

Ich überlege nämlich gerade, ob ich das Ding nicht per Widerruf zurückschicke und mir z.B. ein Asrock Z170 Extreme 4 kaufen soll?!
Wobei ich ich auch nicht weiß, wie so ein Widerruf in dem Fall gehandhabt wird, weil ich das MB ja immerhin schon komplett verbaut hatte, also, so 100% neu ist das natürlich nicht mehr!
Aber wenn ich es als defekt (nicht als Widerruf, sondern Gewährleistung) zurückschicke, habe ich wochenlang kein MB und was draus wird ist auch ungewiss! Am Ende kommt es zurück mit dem Vermerk „es wurden keine Fehler gefunden“!
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.338
1.) Das "USB-Problem" bzgl. Windows7 haben ALLE Motherboards mit den neuen 100er-Chipsätzen, weil es da kein EHCI beim USB mehr gibt. Also auch das Asrock Z170-Board. Damit musst du leben, wenn du unbedingt Windows 7 haben willst. Mit Windows 10 z.B. gibt's diese Probleme nicht.

2.) Alle Hersteller haben noch Probleme mit den neuen Motherboards und dem UEFI, das sieht man schon daran, wie oft es neue Versionen gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.joker

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.818
Also du meinst, dass man nichts mehr von einem USB-Stick installieren kann oder nur, dass mit den USB (3) Treibern?
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.338
Wenn du bei einem Z170-Board Windows 7 vom USB-Stick installieren willst, dann musst du den Patch machen, den die MB-Hersteller bereitstellen, sonst geht das nicht, liegt einfach an den USB-Änderungen beim Chipsatz - aber wer will schon den alten Windows7-Mist installieren:).

Google liefert dir da sicherlich ein paar Informationen.
 

Mr.joker

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.818
Die "USB-Problem" Probleme habe ich natürlich auch bei praktisch sämtlicher Peripherie-Software, wie z.B. Gparted oder Backupprogramme, das funktioniert alles nicht mehr (natürlich auch unabhängig von Windows).
Das wird mir leider bei Asrock auch so gehen ...

Aber das die manuelle Bootauswahl (via F8 Taste bei Asus) nicht geht, nervt schon. Und selbst, wenn man dann die Bootreihenfolge im BIOS umstellt, geht's von USB-Stick immer noch nicht ...

PS: Um das nochmal klarzustellen: Ich habe ein "gepatchtes" Windows 7 mit USB 3 Treiber (von gebrannter DVD hat's ja jetzt letztlich auch funktioniert.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.764
All das liegt daran, die 100er Boards haben keinen nativen USB 2 Port mehr. Es ist also egal, was Du für ein 100er Board von welchem Hersteller auch immer kaufst.

Du kannst nur USB Medien booten, die auch USB 3 Treiber mit bringen. Das gilt natürlich für alles. Nicht nur für Windows.

Man kann das leicht umgehen, indem man den Klassiker nutzt. Man packt seine Bootmedien auf eine DVD / eine DVD RW und bootet davon.
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.338
Hast du dir den ASUS-Guide angeschaut?

Bei meinem Z170-Deluxe-Motherboard habe ich auch noch diverse UEFI-Probleme, vor allem in Verbindung mit den XMP-Profilen beim Speicher. Das wird noch etwas dauern, bis alles gereift ist.
 

Mr.joker

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.818
Hast du dir den ASUS-Guide angeschaut?

Bei meinem Z170-Deluxe-Motherboard habe ich auch noch diverse UEFI-Probleme, vor allem in Verbindung mit den XMP-Profilen beim Speicher. Das wird noch etwas dauern, bis alles gereift ist.
Ich kann den von FUSION5 geposteten Link nicht öffnen! Mein Firefox kriegt dann das Zittern! Er will wohl einen neuen Tab öffnen, schafft es aber nicht, das ganze flimmert dann in einer Endlosschleife, bis ich den Browser schließe. Keine Ahnung, was da wieder los ist ...

Hmm ... habe gerade nochmal den Bootmanager (F8) ausprobiert, der geht definitiv nicht. Wollte via Bootmanager mein DVD-Laufwerk auswählen und was passiert, das Betriebssystem wird gestartet.
Wenn ich aber einfach so neustarte (bei vorher eingelegter DVD), dann bootet er auch von DVD (weil das z.Zt. im BIOS so eingestellt ist (also 1. DVD-Laufwerk 2. Festplatte).
Irgendwie macht der Bootmanager immer grad was er will ...
Ergänzung ()

Aber apropos Asus-Guide. ich weiß nicht, ob das das ist, aber ich habe eine PDF-Anleitung von Asus, in der 3 Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie man USB3 Treiber in Windows 7 einbinden kann (und mit der dritten Option und das dann auf DVD gebrannt, hat die Installation dann ja auch geklappt).
 
Zuletzt bearbeitet:

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.764
Das wird dann an der Art liegen, wie Du Win installiert hast. Wenn Du FastBoot und im UEFI Modus installiert hat, dann ist wohl Schluss mit F8 und dem Bootauswahlmenue. Weil das Bios in diesem Modus keinerlei Zugriff mehr hat.

Einer von noch anderen Gründen, warum ich den UEFI Modus ungern nutze.
 

Mr.joker

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.818
Was ich auch nicht verstehe, wieso Windows 7 ein Treiberproblem hat, aber mein altes Gparted oder die ATI WD-Edition nicht (habe ich oben etwas vorschnell behauptet, das ginge nicht. Tatsächlich geht aber offenbar nur die Aomei Backup-Software nicht.)
Ergänzung ()

Nee, Fast Boot ist aus. Und ich komme ja auch über F8 in die Bootauswahl, kann dort auch was auswählen, nur er macht es dann halt nicht so ...
Ergänzung ()

Und nochmal PS: Genau aus dem Grund habe ich auch im Legacy-Modus installiert, also mit gutem alten MBR!
 

Mr.joker

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.818
Hmm, ich muss das weiter eruieren ...

Nochmal ne andere Frage:
Im BIOS gibt es eine Einstellung "Sicheres Booten". Darunter steht "Secure Boot" -> aktiviert. Aber das Ganze Feld ist ausgegraut, man kann es nicht anwählen. Und im Feld "OS Type" (in der deutschen Asus-Übersetzung glaube ich "Betriebssystem Typ") habe ich auch von "Windows UEFI Mode" auf "Anderes Betriebssystem" umgestellt. Und Secure-Boot würde ja auch sowieso bei meiner Konfiguration nicht funktionieren. Trotzdem finde ich es irgendwie beunruhigend, dass da "Aktiviert" steht. Ist das normal?
Ergänzung ()

Also, es bleibt unklar, wieso sich Windows 7 nicht vom USB Stick installieren lässt.
Ich habe zwei von drei Möglichkeiten aus Asus Windows 7 Installation Guide ausprobiert (Möglichkeit 1 & 3). Das Ganze auch mit zwei verschiedenen Windows-Versionen, einmal vom Internet runtergeladen, einmal direkt von original Installations-DVD. Und normalerweise funktioniert zumindest die Version aus dem Internet, damit (auch per USB-Stick) habe ich letztens gerade erfolglreich Win 7 auf meinem Laptop installiert. Und letztlich hat auch die Version von DVD mit dem USB 3 Patch, erneut gebrannt dann ja auch funktioniert. Das habe ich wie in der Anleitung beschrieben mit Asus EZ Flash gemacht.

Und es schien ja auch zunächst zu funktionieren ... das Hintergrundbild von Windows wurde geladen und dazu "Windows wird installiert" (so wie es lt. Anweisung auch aussehen sollte) und die Maus ging auch ... man konnte die Sprache auswählen, die Festplatte, auf die installiert werden soll und dann geht's los mit der Installation ... da steht dann glaube ich "Installationsdateien werden geladen" oder so ähnlich und daneben wird in Prozent hochgezählt. Wenn er dann bei 100% ist, erscheint das zweite grüne Häkchen links, aber dann bricht die Installation irgendwann ab, mit dem Hinweis, "Der Windowsordner wurde nicht gefunden".
Wie gesagt, ob nun mit Möglichkeit 1 oder 3, sogar mit zwei verschiedenen Sticks ...

Das, in Kombination mit dem konfusen Bootmanager (Auswahl über F8), der z.B. mal beim Windows 7 Installations-Stick (inkl. USB 3 Patch) mal hinschreibt "NoBootMgr", und wenn ich dann die Bootreihenfolge im BIOS umstelle, dann kann er auf einmal doch davon booten - das ist alles irgendwie komisch.

In dieser "No BootMgr" Schleife hing er auch schon mehrmals fest, da half nur noch vom Strom trennen ...

Dann die regelmäßigen Abstürze, wenn ich in Q Fan Control auf "Alles optimieren" ausführe (es wird ausgeführt und das Ergebnis sogar gespeichert, aber das Bild friert ein, nichts geht mehr, erst nach einem Neustart sieht man dann, dass er die Daten offenbar übernommen hat ...

Ich weiß nicht, ich glaube fast, ich gebe das zurück.
 

Kohlenschaufler

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
105
Servus,

will keinen neuen Thread aufmachen, deswegen frage ich einfach mal hier nach.

Besitze auch das Asus z170 deluxe. Verbaut habe ich eine Asus 980ti strix. Würde gerne noch eine zweite einbauen.

Die erste sitzt ganz oben am grauen PCI Abschluss.

Die zweite Graka muss dann in den zweiten Anschluss oder den untersten Anschluss. Wobei ich denke, dass ganz unten kein Platz mehr ist, da dort div. Anschlüsse oder Stecker den Platz wegnehmen.
 

Mr.joker

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.818
Auch komisch:
Ich habe eine Docking-Station von Anker, welche ich über einen internen SATA-Anschluss (vom MB via PCI-Slot nach außen geleitet) betreibe. Diese wurde anfangs auch erkannt, dann fiel mir aber bei einem Neustart von Windows auf, dass dieser auffallend lange brauchte. Zunächst wurde die DS aber noch weiterhin erkannt ... irgendwann dann nicht mehr!
Also dachte ich, schaue ich mal, was das BIOS dazu sagt, ob sie da noch drin steht - nein, tat sie nicht. Auch, ob ich bei dem entsprechenden SATA-Anschluss Hotplug aktitierte oder deaktivierte, änderte nichts.
Dann habe ich mal spaßeshalber ein Gparted-Live von CD gebootet und siehe da, da wurde es dann doch wieder aufgelistet! :confused_alt:
(PS: Ausprobiert habe ich übrigens zwei Festplatten, die vorher an meinem alten PC einwandfrei funktionierten und korrekt formatiert sind. Und, wenn ich das Ganze über USB anschließe, funktionieren sie auch nach wie vor.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.joker

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.818
So, jetzt habe ich das MB doch getauscht in ein Asrock Z170 Extreme 4.

Damit bin ich auch zufrieden(er)!
Zumindest schluckt es alle meine Änderungseingaben (was sich bis jetzt aber nur auf "grundsätzliche" Dinge bezieht, nicht auf OC), ohne ständig, bzw. überhaupt jemals abzustürzen. Auch das Bootmenü macht was es soll.

Allerdings habe ich es auch hier nicht geschafft, Windows 7 vom USB Stick zu installieren! Die Fehlermeldung diesmal war, dass Treiber fehlen würden (ohne genauere Angaben). Obwohl ich natürlich extra ein modifiziertes Windows mit USB 3.0 Treibern auf dem Stick hatte und es kam auch dieses spezielle Logo am Anfang, und die Maus funktionierte auch bei den anfänglichen Eingaben (Sprachauswahl ..., Auswahl der Festplatte), aber dann brach die Installation nach dem Entpacken ab.
Na ja, erst mal egal, wenigstens meine modifizierte DVD geht.

Das Asrock wirkt irgendwie hochwertiger ... das fängt schon an mit der Verpackung, rings herum in Schaumstoff + Folie, während das Asus nur in Folie war.
Dann wirken die Kühlelemente und dieser Aufbau um die Rückanschlüsse hochwertiger. Bei dem Asus wirkt diese weiße Plastikummantelung schon fast popelig.
Oder die Schalter auf dem MB oder das I/O Shield (welches bei Asrock stabiler ist und auch noch schön lackiert und passgenauer (in dem Sinne, dass es nicht so lang ausstehende Metallstifte hat, die sich immer gern verbiegen)!).

Beachtlich ist auch: Ich hab beide Boards in ihren Grundeinstellungen mit Prime95 getestet (Small FFTs), dabei wurden die Kerntemperaturen beim Asus um 9° C wärmer!
Einen Montagefehler des Noctua NH-D14 kann ich eigentlich ausschließen.
Denn erstens hantiere ich mit diesem und anderen Kühlern schon seit Jahren rum und weiß, wie man ihn richtig montiert und zweitens hat es auch beim Abziehen nachher einen Widerstand gegeben durch das gleichmäßige Anhaften der Wärmeleitpaste. Auch der WLP-Abdruck auf dem Kühlerboden sah sauber aus. Also, der saß schon richtig.

Beide Male habe ich gleich montiert, also MB und Kühlerhalterung schon montiert und dann den Kühler ganz langsam von oben ins liegende Case punktgenau aufgesetzt und wechselseitig festgeschraubt (geht ja von vorne beim Noctua).

Die Unterschiede kann ich mir höchstens so erklären, dass Asus da in den Grundeinstellungen bei Volllast irgendwie mehr Vcore drauf gibt oder so.

Was mir auch noch besser am Asrock gefällt: Es hat hinten 6 USB 3.0 Anschlüsse. Während das Asus nur zwei "verkappte" USB 2.0 Anschlüsse hat (die aber gar keine "echten" USB 2.0 sind!) und zwei USB 3.0.
Aber gut, das war natürlich mein Fehler, das hatte ich vorher nicht sauber recherchiert!
 

Kohlenschaufler

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
105
Top