Passende Soundkarte gesucht

pekomane

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
56
Hallo, liebe CB'ler!

Nachdem ich mich nun seit ein paar Monaten mit Onboard-Sound zufrieden gegeben habe, brauche ein Paar Gedanken bzw. Tipps für eine passende Soundkarte, die endlich die Lücke in meiner kleinen Klangwelt schließt.

Was mache ich am PC?

Am PC mache ich eigentlich alles, was Klang erzeugt: Ich spiele oft, schaue Filme und höre Musik.

Spiele:
Bei Spielen ist mir keine Ortung von Gegnern wichtig. Ich spiele hauptsächlich MMOs (Guild Wars, irgendwann dann mal Guild Wars 2, World of Tanks) und (Aufbau-)Strategiespiele (Anno 1404, Age of Mythology).

Filme:
Ich schaue nur DVDs, keine Blue-rays.

Musik:
Hauptsächlich rockige Sachen, Metal, Mittelalterrock, Punkrock etc., aber auch mal Film-Soundtracks und klassische Sachen.

Was ist vorhanden?

Meine Anlage (Stereo, kein X.1/Surround):
Verstärker: Marantz PM-75
Lautsprecher: Pilot ST-1000
(Den Rest lasse ich mal weg, weil er mit dem PC nichts zu tun hat)

Kopfhörer:
Audio Technica ATH-M50, 80 Ohm

Der PC ist an der Anlage angeschlossen und meist geht der Sound über die Anlage und die Lautsprecher. Der Kopfhörer ist entweder ebenfalls an der Anlage oder direkt am PC angeschlossen, vor allem, wenn ich Teamspeak verwende.

Was soll die Karte können?

  1. Die Karte soll Musik gut verarbeiten können und darf gerne die klanglichen Möglichkeiten der vorhandenen Gerätschaften ausschöpfen.
  2. Bei Spielen ist mir wie gesagt die Ortung von Gegnern weitaus weniger wichtig, als z. B. eine gute Atmosphäre. Es muss aber keine "Zocker-Karte" sein, solange der Sound gut klingt (ist subjektiv, ich weiß).
  3. Eigentlich eine Mischung aus den beiden vorgenannten Punkten. Da Filme sehr von ihrem Soundtrack leben, gilt hier der gleiche Aspekt wie beim ersten Punkt (Musik). Wichtig sind natürlich auch die Stimmen der Akteure. Aber auch Effekte und Atmosphäre müssen stimmen.

Natürlich gibt es keine Karte, die alles kann. Bei der Gewichtung würde ich daher der Musik den Vorzug geben.

Und das Budget?

Der Preis sollte 150 EUR nicht übersteigen.

***

Ich habe bereits ein paar Threads durchstöbert, wurde mit den gefunden Antworten aber nicht so richtig glücklich.

Vielen Dank schon mal für's Lesen!

P.
 

eselwald

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.186
Hat Deine Anlage nen Digitalen Eingang?

Wenn ja ... brauchst Du keine extra Soundkarte ... ein ein Toslink Kabel vom Onboard zum AVR und den Rest macht der AVR.

Wenn nich würde ich mir mal die: http://geizhals.at/de/618473 ansehen

Hat den Crative Chip und einen ziemlich geilen Klang
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.890
Eine Asus Xonar Essence ST http://geizhals.at/de/438421 für 150€ wäre wohl das "beste" in dem Fall.

Für Musik gibt's nichts besseres im Consumerbereich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.744
So wie es aussieht hat der Marantz tatsächlich einen digitalen Eingang als COAX. Das wäre natürlich eine sehr gute Lösung, ich glaub kaum das Marantz schlechte DA-Wandler verbaut ;-)

Den Kopfhörer dann in Zukunft halt immer am Verstärker betreiben.


PS: die Auzentech X-Meridian hat keinen Creative-Chip sondern einen C-Media Oxygen, der selbe wie auf den Asus Xonars.
 

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.805

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.890
Er legt aber keinen besonderen Wert auf Gegnerortung und warum empfiehlt ihr alle 7.1 Karten wo er doch einen Stereo-Verstärker damit antreiben will?
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.890
Wenn er einen freien PCI Steckplatz hat, würde ich die ST nehmen, wegen der Möglichkeit auf 7.1 aufzurüsten usw.

Ich glaube der digital-analog Wandler auf der Essence ist bestimmt besser als der in dem alten Marantz Stereoverstärker.
 
Zuletzt bearbeitet:

eselwald

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.186
Na ... weil eine 7.1 Karte auch Stereo wiedergeben kann!

Und die AzuenTech Karten sind gerade was Musik angeht einfach nur super!

Wie gesagt die Frage ist ob sein AVR einen Digitalen-eingang hat. Wenn ja stellt sich die FRage nach einer Soundkarte nicht!
 

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.805
mein reden eselwald, und wenn er sagt er legt keinen wert auf ortung beim zocken wird er eines besseren belehrt werden und es zu schätzen wissen wenn er es trotzdem hat. und ich kann nur sagen die karte ist im allroundbereich einfach nur geil!
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.890
Und nutzt Creative Schrotttreiber. ;)
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.840

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.166
Zudem ist eine Asus Xonar für Musik ohnehin die bessere wahl ;)

Und bei Azentech sollen die RMA raten höher liegen als bei Asus.
 

pekomane

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
56
Hey, schon mal vielen Dank für die Antworten!

Zum Thema Digital Input: Ich glaube schon, dass mein Verstärker Digital Input unterstützt. Allerdings müsste ich da zur Sicherheit noch mal zuhause nachschauen (bin noch auf Arbeit). Ist lange her, dass ich alles angeschlossen habe und weiß es aus dem Gedächtnis nicht mehr.

Mein Board ist dieses hier: http://www.gigabyte.de/products/product-page.aspx?pid=2843#sp

Leider konnte ich auf die Schnelle keinen Coax-Out finden, vielleicht hießt das da anders. Meine Kenntnisse sind auch leider im Bereich des digitalen Audios etwas beschränkt. Kann jemand von Euch Licht in diese Sache bringen?

Ich werde noch mal schreiben, wenn ich zuhause nachgeschaut habe.

Zum Thema 7.1: Ich habe nicht vor, von Stereo auf "Mehrkanal" umzurüsten, weshalb eine eventuelle neue Karte diesbezüglich keine Möglichkeiten anbeiten muss. Natürlich ist es kein KO-Kriterium, wenn der Rest der Karte passt. Dann nehme ich auch 7.1 mit, auch wenn sie ungenutzt bleiben.

Ansonsten sind PCI wie auch PCIe vorhanden und frei.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.166
Wenn 7.1 ohnehin nicht gebraucht wird, würde ich dann speziell für Musik (Der klang ist einfach "klarer" als bei X-Fi karten, die wohl eher etwas bassbetonter sind) die Asus Xonar STX nehmen.
Mit dem PCIe anschluss auch zukunftssicherer, da viele künftigen Boards keine PCI anschlüsse mehr haben werden.
Und die Treiber sind meist unproblematischer als bei den X-Fi karten, so sagt man.
 

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.805
KnolleJupp so ein vollblödsinn echt immer jammern wegen den treibern. wenn du oder andere nicht zurecht kommen muss es schrott sein oder. habe schon seite jahren creative und nicht ein einziges mal ein problem gehabt. weder bei xp noch bei vista noch bei w7.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.890
Den Spieß kann ich rumdrehen; nur weil du nie Probleme damit hast, heißt das nicht, dass es überall fehlerfrei läuft.
Ich hatte selten Probleme mit Creative Treibern, aber im Vergleich zu den Asus Treibern......... ;)

Es gibt einen digitalen Ausgang auf deinem Mainboard: "1 x coaxial S/PDIF Out connector". Das kannst du erstmal versuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.805
wenn creative so ein schrott wäre würden sie selber nichts mehr verkaufen, auzentech auch nichts und repuplic of gamers auch andere chips verbaun auf ihren boards. die meisten leute spielen einfach zuviel rum mit dem ganzen haben dann noch irregndwelche dubiosen treiber von bastlern drauf oder sonst tools von hinz und kunz. sind sachen die andere hardware und dessen treiber stören können. zu sagen creative treiber sind schrott ist einfach zu EINFACH zu sagen.

ich würde auf jeden fall auch wenn du dieses oder jenes jetzt nicht brauchst von einer karte in eine bessere investieren. man weis nie, was man im einem jahr für pläne hat und dann kannst du in sachen erweitern oder aufrüsten nichts machen und musst nochmal kaufen.

meine meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.890
Zuletzt bearbeitet:
Top