News PassMark und Mindfactory: Neue Zahlen zum „Marktanteil“ von AMD & Intel

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.252
am Meisten überraschen mich eigentlich die (gr.) Zuwächse im Notebook Markt, da hier seitens AMD noch am Wenigsten kommt in Sache Produkte...
 

Sendaba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
280
Es mag ein wenig schizophren klingen, aber für mich als Intel Fanboy der ersten Stunde gilt es jetzt deutlich mehr Produkte von AMD zu kaufen. Nur so kann man Intel als Verbraucher dazu zwingen endlich wieder die besten Produkte herzustellen, nur so macht es Spaß sich irgendwann wieder einen Intel zu kaufen.
Um mein Lieblingsunternehmen zu fördern und zu fordern kaufe ich nur noch bei der Konkurrenz!
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.173
am Meisten überraschen mich eigentlich die (gr.) Zuwächse im Notebook Markt
Naja. Immerhin haben sie inzwischen mit den Ryzen/Zen-CPUs und -APUs wieder etwas für den Mobil-Markt, das es wert ist nicht nur wegen Kampfpreisen in Erwägung gezogen zu werden.
Den Bulldozer-Abkömmlingen fehlte es einfach an der dafür nötigen Effizienz. Auf Desktops konnte man das bei gutem P/L-Verhältnis noch verschmerzen, aber im Notebookbereich waren die praktisch komplett untauglich.
Da wundert es mich eher, dass der AMD-Marktanteil nicht (wie bei den Servern) gegen Null ging.
 

Tada100

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.700
Die nuen 3xxx Ryzen werden bestimmt sehr gut sein, für ihr Geld.
Laut CPU Benchmark.net sind die Cpu durchaus in der lage mit Intels Top mainstream Cpu´s mitzuhalten.

Unabhängie Test werden es belegen bzw. wiederlegen.
 

aNi_11

Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
241
Ich bin auf dien nächsten Quartale gespannt. Immerhin wird auf diversen Plattformen nun gebremst beim Neukauf.

Es warten bestimmt einige AMD, als auch Intel-Besitzer auf die neue Ryzen Generation. Da könnte für Q3/Q4 2019 ein ordentlichen Sprung stattfinden. Bei den Preisen für die Top Modelle wird ebenfalls auch der Marktanteil im Umsatz steigen können.
 

gustlegga

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
278
Feine Sache wenns vorwärts geht.
Können jeden Cent brauchen für weitere R&D um mit Zen dran zu bleiben wenn Intel in 1-2 Jahren mit 10nm am Desktop kommt, und damit Navi20 nächstes Jahr auch im Highend wieder mitmischt.
Starke Rote Konkurrenz ist auch für die Blau/Grün Kundschaft von Vorteil. ;)
Wünschenswert wenns auch im OEM-Bereich aufwärts ginge und nicht nur hauptsächlich bei uns Bastlern.
Der 3900X ist seit gestern bei Amazon vorbestellt, ich trage also meinen teil bei. :D

Kehre damit nach über 10 Jahren wieder zu AMD zurück (1090T war die letzte AMD CPU) nachdem ich davor faktisch ausschließlich AMD CPUs hatte.
Bei mir muss sich Lisa noch bis Herbst bzw. Anfang Winter gedulden;
warte auf ausgereifte UEFI und bis die Händler die Early-Adopter Preise auf ein normales Maß gesenkt haben.
Dafür gibts dann aber auch Geld für Navi und X570 :D
Ich hab übrigens meinen 1090T noch. Krankt aber trotz 3,8GHz auf allen 6 mittlerweile schon arg an Altersschwäche.
 

Inxession

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.913
Es mag ein wenig schizophren klingen, aber für mich als Intel Fanboy der ersten Stunde ...
Um mein Lieblingsunternehmen zu fördern und zu fordern kaufe ich nur noch bei der Konkurrenz!
Schizophren hin oder her ... ich frag mich immer, wie man denn Intel Fan werden kann?
Fan einer korrupten Firma, die über Jahre hinweg den Konkurrenten künstlich klein gehalten hat.
Dafür sogar, relativ glimpflich, bestraft wurde .... und danach und bis heute, den Kunden mit kleinen Performance Sprüngen, maximal geschröpft hat...

Will mir irgendwie nicht in den Kopf gehen, solche Praktiken zu unterstützen?

Alles in Allem finde ich aber gut, das du Intel, mit einem oder mehreren AMD Käufen, zum TUN anspornen willst.

@Topic ... Ryzen 3000 wird schon nochmal einiges aufholen.
Aber zur alten Stärke wird AMD wohl nicht mehr kommen.
Dafür ist Intel einfach zu groß geworden in den letzten Jahren, und können bestes KnowHow einfach kaufen.

Die Probleme mit dem 10nm Prozess verlangsamen die Entwicklung bei Intel nur,... aber über längeren Zeitraum kommt der Marketshare bestimmt wieder auf 90 %
 

n3cron

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
34
Ich sag mal so, selbst wenn AMD dann besser seien sollte werden die meisten keine AMD Produkte haben. Die Intel-Verblendung wird weiter anhalten. So lange die OEM's weiterhin nur Marketing und Absatz orientiert an Intel-Produkten betreiben, wird sich nicht viel ändern. Du kannst das beste Produkt der Welt haben, solange es keiner verkaufen will bringt das gar nichts. (Dell-Kartell)
 

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.252
Naja. Immerhin haben sie inzwischen mit den Ryzen/Zen-CPUs und -APUs wieder etwas für den Mobil-Markt, das es wert ist nicht nur wegen Kampfpreisen in Erwägung gezogen zu werden.
Den Bulldozer-Abkömmlingen fehlte es einfach an der dafür nötigen Effizienz. Auf Desktops konnte man das bei gutem P/L-Verhältnis noch verschmerzen, aber im Notebookbereich waren die praktisch komplett untauglich.
Da wundert es mich eher, dass der AMD-Marktanteil nicht (wie bei den Servern) gegen Null ging.
jo APU's war wahrscheinlich der einzige Markt wo übrig blieb, aber das es da jetzt gleich für so einen Aufschwung reicht...
Im höheren Leistungsbereich ist AMD bei NB leider noch sehr schlecht aufgestellt, aber vielleicht vernachlässigt AMD dies mit Absicht bzw. bedient zuerst mal die anderen Segmente - wahrscheinlich ist es dort noch schwieriger Fuß zu fassen bei den Herstellern, theoretisch dürfte es für AMD möglich sein auch im Notebook Bereich einen Konkurrenten für Intels 6K ins Feld zu schicken...
 

dr. lele

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.692
Wenn man nicht selbst bastelt, hat man kaum eine Wahl als Intel zu kaufen. Es gibt so wenig AMD Komplettrechner.
Dubaro und Hardwarerat sehen das anders.
Ergänzung ()

Die Steam Statistik ist fürn Eimer. Ich habe zwei AMD Systeme mit Steam im Einsatz und auf keinem der beiden Systeme habe ich in den letzten Monaten an der Umfrage teilnehmen können.
Das sagt doch bei den Millionen Nutzern überhaupt nichts aus. Die nehmen halt ein zufälliges Sample von 10.000 Leute oder so, da kann es durchaus sein, dass man lange nicht dabei ist.

Die Konsistenz ihrer Daten gibt Ihnen recht.
 
C

Chaos Theory

Gast
mein bruder und ich, wir haben vorgestern zum ersten mal an einer Steam Umfrage teilgenommen. jetzt sind unsere PCs mit i7 7820X + GTX 1080TI und i7 4790K + GTX 1080TI auch drin. bei den beiden PCs mit AMD R5 2600 + Radeon VII bzw. Vega 56 tauchte die Umfrage nicht auf. soviel zum thema Steam Umfrage.

dass Mindfactory mehr Ryzen CPUs als Intel CPUs verkauft glaub ich sofort. sie haben in den letzten paar monaten berge davon im Mindstar angeboten. ich habe dort schonmal einen Ryzen 2600 für 109 Euro gesehen....
 

ruthi91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.083

DonL_

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.998
mein bruder und ich, wir haben vorgestern zum ersten mal an einer Steam Umfrage teilgenommen. jetzt sind unsere PCs mit i7 7820X + GTX 1080TI und i7 4790K + GTX 1080TI auch drin. bei den beiden PCs mit AMD R5 2600 + Radeon VII bzw. Vega 56 tauchte die Umfrage nicht auf. soviel zum thema Steam Umfrage.

dass Mindfactory mehr Ryzen CPUs als Intel CPUs verkauft glaub ich sofort. sie haben in den letzten paar monaten berge davon im Mindstar angeboten. ich habe dort schonmal einen Ryzen 2600 für 109 Euro gesehen....
Das bezieht sich nicht nur auf Mindfactory sondern auf alle Online Händler in Deutschland, da bei 200000 verkauften CPUs bei Mindfactory pro Jahr, die Stichprobe so groß ist, das statistisch, die Ergebnisse von anderen Onlinehändlern mit gleicher Reichweite, nicht sonderlich abweichen werden.
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.237

Coeckchen

Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
241
Mich würde brennend interessieren, wie AMD in den nächsten 5 Jahren weitermachen will.
Geplant ist ja schon Zen 3. Was dann? Irgendwie müssen sie diese Frequenz an Produktschlagern ja fortführen. Aber irgendwann ist diese Architektur ja auch mal ausgereizt. Ob die so ähnlich fortfahren können, wie es Intel tat mit dem 14nm-Verfahren und den +-, ++-, +++-Refreshs bei denen trotzdem immerhin stets mindestens 5% Leistungszuwachs erreicht wurden? Es ist auch klar, dass Intel sich nicht ausruhen wird. Daher ist es schon spannend, ein bisschen weiter in die Zukunft zu gucken.
Naja im Notfall macht man den Chip größer und Stromhungriger. Darüber kann man eig immer mehr Leistung bekommen :D Wenn wir noch mit 25-50W Grakas wie Anfang der 2000er Rumdümpeln würden wär die Leistungssteigerung auch deutlich schlechter.
 

S4v4nt

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
51
Das macht gar keinen Sinn, der 3600 taktet auf 4,2 GHz der 9900k taktet auf 5GHz also ist es sehr sehr unwahrscheinlich das ein 3600 einen 9900k übertrifft.
Der 9900k taktet nur auf 5 wenn er sich den Strom dazu auch holen darf. Außerdem weißt du doch noch nicht wie viel OC der neue Ryzen abkann. Durch OC + IPC Steigerung ist das nicht vollkommen unrealistisch. Immer schön kleine Brötchen backen
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.524
Top