PC bleibt hängen

die made

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
54
Moin moin, ich muss mal ein Hilferuf absenden. Mein PC bleibt seit 8 Stunden immer hängen erst war es in Battlefield V, wo das Spiel einfach beendet wurde, danach in Windows öfter mal eingefroren ist und nun sogar beim Hochfahren einfriert nach dem Boot Logo. Ich kam nicht mal mehr in den abgesicherten Modus rein, da er nicht hochgefahren ist. Lange Rede kurzer Sinn Windows neu aufgesetzt doch den gleichen Fehler weiter. Ich hatte auf die schnelle den Ram in Verdacht. Nur ein Ram Riegel drinne, denn mit dem 2. läuft es gar nicht und trotzdem immer noch Fehler. Ich werde jetzt noch mit Memtest den Ram testen bin aber mit meinem Latein am Ende. Könnte es das MABO sein ?

Fehler: Kernel-Power 41 Aufgabenkategorie (63)
- System

- Provider

[ Name] Microsoft-Windows-Kernel-Power
[ Guid] {331C3B3A-2005-44C2-AC5E-77220C37D6B4}

EventID 41

Version 6

Level 1

Task 63

Opcode 0

Keywords 0x8000400000000002

- TimeCreated

[ SystemTime] 2018-12-05T01:12:21.187522000Z

EventRecordID 378

Correlation

- Execution

[ ProcessID] 4
[ ThreadID] 8

Channel System

Computer DESKTOP-0M4TFFJ

- Security

[ UserID] S-1-5-18


- EventData

BugcheckCode 0
BugcheckParameter1 0x0
BugcheckParameter2 0x0
BugcheckParameter3 0x0
BugcheckParameter4 0x0
SleepInProgress 0
PowerButtonTimestamp 0
BootAppStatus 0
Checkpoint 0
ConnectedStandbyInProgress false
SystemSleepTransitionsToOn 0
CsEntryScenarioInstanceId 0
BugcheckInfoFromEFI false
CheckpointStatus 0
 

Nero FX

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.525
Memtest86 einmal durchlaufen lassen. Danach weiß man mehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: die made

die made

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
54
Zitat von Cassius1985:
Temperaturen Checken.

Wichtig bei Memtest: Die Ram-Riegel einzeln prüfen!

Temperaturen sind alle ok Cpu nicht höher als 70 grad, ram 45 Grad unter Last. Memtest läuft gerade schon auf einem Riegel der andere ist danach dran. Sollten da keine Fehler sein wie geht man weiter vor ?
 

die made

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
54

NobodysFool

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.180
Wie schauts aus mit der Temperatur der Grafikkarte?

Vor paar Jahren hatte ich einen PC der eines Tages reproduzierbar immer einfror, kurz nachdem die GraKa 3D-mässig zu tun bekam. Bei genauerem hinsehen hatte die defektes RAM, wordurch sie im Desktop-Betrieb schon 105°C hatte, womit sie aber noch funktionierte. Bekam sie aber Arbeit stieg sie dann bei >140° aus.
Ergänzung ()

Zitat von die made:

Auch nagelneue Teile können das Handtuch werfen. Ohne zu testen kann man erst einmal nichts ausschliessen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: die made

Hozoloco73

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
118
Wie mein Vorredner schon meinte, schau mal wie es mit der Grafikkarte aussieht. Ich kenne das selbe Problem bei einem Kunden, da war seine Grafikkarte auch hinüber.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: die made

die made

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
54
Die Temperaturen waren gestern noch okay 74 grad Chip und 65 Grad VRam. Ist es denn erklärlich das dann selbst bei 2d wie Windows Boot der pc schon abschmiert ? Ich habe hier lediglich noch eine alte Radeon 4870 rumliegen
Ergänzung ()

Zitat von Nero FX:
Memtest86 einmal durchlaufen lassen. Danach weiß man mehr.
Blöde Frage aber 4/4 Passes durchlaufen lassen? 2/4 waren ohne Fehler bei Riegel 1
 
Zuletzt bearbeitet:

Nero FX

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.525
Bei Akkuten RAM Fehlern würde ich sagen 2 Durchgänge ohne Fehler sind ein Argument gegen einen RAM Defekt. Rocksolide ist das natürlich nicht. Teste ggf. Das Andere Modul bzw. Teste zusammen.

Haat du die Taktung des RAM mal auf 2666Mhz oder weniger gesetzt? Ist er dann stabil?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: die made

die made

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
54
Memtest konnte auf keinen der beiden Riegel ein Fehler finden. Fehlermeldung habe ich aber immer noch. Anbei ein Screen. Ich werde als nächstes die Grafikkarte austauschen und dann berichten.
Ereignisanzeige.JPG

Ergänzung ()

Zitat von Nero FX:
Haat du die Taktung des RAM mal auf 2666Mhz oder weniger gesetzt? Ist er dann stabil?

Trat egal mit welcher Taktung auf 3200mhz Xmp & 2400 Mhz Standart auf
 

die made

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
54
Neues Update, habe mir eine Rx580 vom Kollegen besorgt Fehler kommen im Ereignismonitor nach wie vor vor. Sowohl mit einem Ram Riegel, zwei usw... CPU kann ich auschließen Stresstest AIDA lief 1h durch ohne ein absturz.
 

Gedderich

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
90
Hi, probiere mal Folgendes: Systemsteuerung öffnen-rechts oben im Suchfeld Energie eingeben-Energieoptionen-Netzschalterverhalten ändern-das Häkchen Schnellstart aktivieren entfernen-speichern-PC neu starten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: die made

die made

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
54
Zitat von Gedderich:
Hi, probiere mal Folgendes: Systemsteuerung öffnen-rechts oben im Suchfeld Energie eingeben-Energieoptionen-Netzschalterverhalten ändern-das Häkchen Schnellstart aktivieren entfernen-speichern-PC neu starten.

Seitdem der Haken da raus ist, läuft das System allgemein besser. Der Fehler trat bis jetzt nicht mehr auf und der Bildschirm friert auch nicht ein. Ich werde das heute alles nochmal auf Herz und Nieren testen und habe notfalls ein anderes Mainboard da.
 
Top