PC der Zukunft?

binnibanni

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
16
Wie sieht jetzt eigentlich die Zukunft aus? Ist die grobe maximale Taktgrenze erreicht? Wird in Zukunft nurnoch eine Leistungssteigerung mit mehr Kernen zu erwarten sein? Wird der Singlecorebereich in den nächsten 5 Jahren untergehen? WIE SIEHT DIE ZUKUNFT DER PROZESSOREN AUS?

oder müssen wir uns in 5 Jahren so ein Xbox kastenteil zulegen in dem alles fest verankert ist?

ich glaub das problem ist auch das man zuviel rücksicht auf die software und vorherige standarts nimmt. es wäre doch mal an der zeit sich einer anderen architektur zuzuwenden und alles vorherige entweder darauf anpassen oder zu vergessen!

z.B. wäre ein schritt alles zu vereinheitlichen -> XBox360, sodass es jeweils ein sockel für die cpu und ein anderer für die gpu gibt und alle auf einen ultraschnellen hauptspeicher (ddr3, xdr...) zugreifen (natürlich nicht nur 512mb ) praktisch wäre dies natürlich für ein kleines gehäuse design und effektive kühlung.

was auch noch möglich wäre ist andere hitzebeständige halbleitermaterialien zu verwenden wie zb. siliziumkarbid das seine halbleitereigenschaft erst bei rund 1000°C verliert damit wäre wären dann höhere taktraten erreichbar jedoch möchte ich dann nicht die stromrechnung sehen :freak: .

was denkt ihr wie sich das ganze entwickeln wird?

PS: bin neu hier :D
 

XeonPower

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
350
Hi,

erstmals Willkommen,

Also ich glaub nicht dass es jemals eine Ultraplatine mit nur einem Sockel für CPU und GPU geben wird. Ich hoffe nur, dass sie endlich aufhören mit Ihrem bescheuerten Dual GPU und Dual Core. Die bringen nicht mehr leistung in einen Prozessor deshalb machen die aus 1--> 2 Stück.
Die sollen sich lieber auf die Architektur eines Prozessors konzentrieren und nicht nur Verdoppeln.

mfg
XEON
 
M

Mr. Snoot

Gast
Die Dual-CPUs bringen doch nur nicht oder selten mehr Leistung, weil die ganze Software nicht dafür ausgelegt ist. Das dauert halt alles noch bissel; Crytek wird z.B. ihr nächstes Game Crysis für Dual- (oder mehr) CPUs optimieren, dann sind Single-CPUs die langsameren.
 

XeonPower

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
350
Hm ja kann schon sein, ich kann ja nicht in die Zukunft sehen, aber ein sockel für die GPU?? Es gibt doch PCI-E!! Ist ja auch eine Art sockel. Und außerdem wie soll das Kühlungs Problem gelöst werden. Naja kA. Müsste aber ziemlich gut durchdacht sein.:D
 

hannesgpunkt

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
734
Ja, die Kühlung ist die größte Herausforderung.
Deswegen frag ich mich auch, warum Intel nicht sein P-M Konzept nicht für den Desktop-Markt weiterführt. Die P-Ms liefern doch tolle Leistung bei sehr niedriger Abwärme und die haben doch sicher auch noch Potenzial nach oben!
 

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.091
Zitat von XeonPower:
dass sie endlich aufhören mit Ihrem bescheuerten Dual GPU und Dual Core. Die bringen nicht mehr leistung in einen Prozessor deshalb machen die aus 1--> 2 Stück.
Es geht bei der Entwicklung von Multikern-Umgebungen nicht darum, eine Einzelleistung zu steigern ("mehr leistung"), sondern die komplexen Aufgaben sinnvoll zu verteilen.
Ein Kern kann nur eine Aufgabe zur Zeit abarbeiten. Gleichzeitig geht da gar nichts, selbst wenn er mit 10 GHz getaktet wäre.
Man kann also Lasten besser verteilen und benötigt so geringerer Taktraten und damit weniger Energie. Außerdem kann man die Kerne spezialisieren.
Multiprozessor-Systeme gibt es im Grunde schon immer. Jeder Computer verfügt z.B. über eine CPU und eine GPU. Im Grunde könnte auch die CPU die Grafikberechnungen durchführen, allerdings aufgrund der schlechteren Spezialisierung deutlich langsamer (s. Test bei 3Dmark etc.). Zu Zeiten der 286 - 486 Prozessoren waren CPU und FPU teilweise noch getrennt, also auch 2 Kerne mit speziellen Aufgaben, die man inzwischen in einen Kern integriert hat.

@binnibanni:
Ich weiß nicht, warum du die XBox aufführst, repräsentiert sie doch genau das, was ein PC nicht ist. Mangelnde Flexibilität, keine bis eingeschränkte Modularität, speziell für einen Anwengungszweck entwickelt. So sieht die Zukunft der PCs mit Sicherheit nicht aus.
Und zum Thema "Rücksichtnahme" und "neue Materialien": Fortschritt bringt immer ein Stück Inkompatibilität, aber alles andere werden Experimente, die niemand bezahlen will.
Was habe ich z.B. davon, dass der Kern 300°C heiß werden kann, wenn ich nicht weiß, wohin mit der Wärme? Die Stromkosten sind dann das kleinste Problem. Warum soll ich mir alle 2 Jahre ein komplett neues System kaufen, nur weil jemand meint, er müsse das Rad neu erfinden? Im Prozessorbereich haben wir doch schon ständige Sockelwechsel, deren Sinn kaum noch einer nachempfinden kann.

Und was "Vereinheitlichung" anbetrifft: Solange es zu einem Thema mehr als eine Meinung gibt, sind Standards auch nur solange gültig, bis man etwas besseres gefunden hat.
 

binnibanni

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
16
ich hab die xbox nur aufgeführ um das mögliche design von zukünftigen pc's zu beschreiben das ich mir unter anderem vorstell (CPU und GPU auf einem board, PC als media center, klein handlich.....)

mich würde auch mal interessieren was bei amd und intel so vorsich geht, ich meine die müssten in der forschung schon ein paar jahre voraus denken....oder?

quad-core befindet sich seitens amd ja schon in einem sehr ausgereiftem stadium, wird nun eine leistungssteigerung nurnoch durch mehr kerne ereichbar sein?

quad core ist ja schon und gut (ich freu mich auf jedenfall auf den AMD Athlon64 X4 8800+ :) ) aber wird dies nun die einzigste möglichkeit sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

hannesgpunkt

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
734
Ja, die Kühlung ist die größte Herausforderung.
Deswegen frag ich mich auch, warum Intel nicht sein P-M Konzept nicht für den Desktop-Markt weiterführt. Die P-Ms liefern doch tolle Leistung bei sehr niedriger Abwärme und die haben doch sicher auch noch Potenzial nach oben!

Bin deshalb mal sehr gespannt auf die Mobile Core Duo!
 

binnibanni

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
16
wann wird sich eigentlich DDR3 oder XDR ram und im grafikkartenbereich die unified shader architektur mit dx10 durchsetzten?
 
Top