Pc fährt hoch, hört allerdings nicht mehr auf zu piepen

smcks

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
7
Hallo ComputerBase-User,

seit ein paar Tagen fing mein Pc des öfteren an bei längerem Spielen zu piepen (meist wie eine polizei-sirene), oftmals reichte es, kurz mit dem spielen aufzuhören um das piepen abzustellen. Manchmal fuhr der Pc sich aber auch einfach runter.
Da ich dacte es könnte an der Temparatur des CPUs liegen, schraubte ich den Pc auf und entstaubte ihn gründlich. Danach steckte ich alles wieder an seinen Platz. Wenn ich den Computer nun hochfahre, beginnt das Piepen sofort und hört nicht mehr auf, außer ich schalte den PC ab.

Hat jemand eine Ahnung was ide Ursache dafür sein könnte? Habe bereits alle Stecker überprüft und fest reingesteckt, auc die BIOS-Baterie für eineige Minuten entfernt. Die Temperaturen im BIOS sehen für mich alle normal aus (30°), doch das Piepen bleibt unerträglich.

Ic habe auch schon im Internet geforscht, jedoc ohne Erfolg, da bei den meisten ählichen Problemen, der Rechner nicht mehr startet. Meiner bootet und Arbeit aber ganz normal, bis auf das sirenenartige Piepen.

Ich bin für jede Hilfe dankbar!

/e: System vergessen:

CPU: Intel Core 2Duo E8400@3.00Ghz
RAM: 4GB
GPU: NVIDIA GeForce 8800 GTS 512MB
Motherboeard: abit IP35-E
OS: WIndows 7 Prof x64
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.253
Ohne Angaben zu deinem System, können wir Dir nicht helfen.

Zum Piepen: Guck doch mal in dein Mainboard-Handbuch, was da steht.
 

Netrunner

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.158
Läuft der CPU Lüfter an ?
Hast du evtl den Kühler von der CPU abmontiert und nicht wieder richtig drauf gesetzt ?
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
das liegt sehr wohl an der Temperatur, bei vielen Mainboards kann man im Bios so einstellen, dass es bei bestimmter Grad die Warnung ausgibt und bei welcher Temperatur den PC abschalten soll.

lade mal HWmonitor und Prime95 runter, starte HWmonitor und beobachte die Temps, dann Prime95 starten und den PC stressen lassen
 

smcks

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
7
System hab ich noch hinzugefügt. Handbuch hab ich leider keins mehr. Hatte versucht mich online dazu schlau zu machen, aber diese Art von Piepen konnte ich dabei noch nicht finden.
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
Sirenenton heißt allgemein, dass der CPU-Lüfter nicht läuft oder kein RPM-Signal von ihm empfangen werden (zB weil der Lüfter das einfach nicht unterstützt).

Untersuche den CPU-Lüfter, ob er läuft! Wenn er es tut, dann kannst du die entsprechende Tonmeldung im BIOS abschalten. Wenn er sich nicht dreht, dann weißt du, was zu tun ist.

Siehe auch hier ("beep codes"): http://www.bios-info.de/4p92x846/titel.htm
 

smcks

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
7
Alle Lüfter laufen ganz normal.
Im BIOS hab ich bereits nach diese Temperaturen fürs aussschalten und so geschaut und höher gesetzt. Jedoch das Piepen besteht.

Ja hae sowohl Lüfter aus auch CPU kurz entfernt und vorsichtig gesäubert. Bin mir allerdings sicher, dass alles iweder an seinem Platz ist.
Mein PC funktioniert ja auch ohne Probleme...
Ergänzung ()

Sirenenton heißt allgemein, dass der CPU-Lüfter nicht läuft oder kein RPM-Signal von ihm empfangen werden (zB weil der Lüfter das einfach nicht unterstützt).

Untersuche den CPU-Lüfter, ob er läuft! Wenn er es tut, dann kannst du die entsprechende Tonmeldung im BIOS abschalten. Wenn er sich nicht dreht, dann weißt du, was zu tun ist.
Also Lüfter dreht sich ganz normal. Leider finde ich nicht die genaue Einstellung, um den Sirenenton im BIOS abzustellen.
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
wieviel Grad steht denn im Bios, dass es Warning soll, und wieviel Grad beim Abschalten?
 

leckerbier1

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.805
Stell mal das Bios auf die Grundeinstellungen zurück. Vielleicht hast du mal was dummes eingestellt. ;)
 

smcks

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
7
Habe die Abschalttemp aus 120° gestellt (maximum zur Probe). angezeigt werden dort momentan 30°.

BIOS hab ich schon zurückgesetzt, ohne Erfolg.

Piepen bleibt bestehen...
 

BeezleBug

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.984
Das Abschalten der Temps. findest du normalerweise im HW Monitor (Hardware Überwachung ). Da werden die Lüfterports gelistet, da wird normalerweise auch die Drehzahl der Lüfter angezeigt. Einfach auf ignore stellen.
Würde aber nochmal die CPU und den Kühler überprüfen und schau dir die Temps einfach mal unter Last an z.B. mit Speed Fan.
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
nochmal, wieviel Grad steht denn da , dass der PC dich warning soll ?

also so ähnlich auf diesem Bild

biospic4.jpg
 

smcks

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
7
Die Temperatru fürs warnen hab ich auf 120° (das dort maximale) eingestellt.
Angezeigt werden im BIOS 30° beim CPU
 

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.253
Hast Du das letzte Beta BIOS mal ausprobiert? Soweit ich mich erinnere gab es bei der IP35 Serie viele Bugs, die in deine Richtung gehen! Die Community hat hier noch ganze Arbeit geleistet. Abit gibt es ja nicht mehr! Ich würde unbedingt auf das Beta BIOS flashen und ausprobieren, ob es dann besser ist. Laut Hardwareluxx Forum scheint das die beste Lösung zu sein!

ftp://91.121.194.115/pub/download/bios/ip35 and ip35-e/

Version 18 mal ausprobieren!
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
sag mal, hat deine Grafikkarte auch nen Lüfter drauf, wenn ja, läuft der noch bzw. richtig :D ich dachte nur, vllt ist in der Grafikkarte auch was eingebaut, der dich davor warnt :D
 

smcks

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
7
Okay werd ich mal probieren. Da ich noch nie ein BIOS flashen musste, könnte mir hier schnell jemand sagen was zu tun ist, oder kann man da nix falsch machen?
Ergänzung ()

sag mal, hat deine Grafikkarte auch nen Lüfter drauf, wenn ja, läuft der noch bzw. richtig :D ich dachte nur, vllt ist in der Grafikkarte auch was eingebaut, der dich davor warnt :D
GPU Lüfter ist dran und dreht sich wie gehabt.
 

leckerbier1

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.805
Vielleicht ist es ne Warnung bei Abit, das die Batterie leer ist.
 

smcks

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
7
So BIOS geflashed, piepen tut er immernoch.
Hab die Einstellung gefunden, wo man den Alarmsound abschaltet. Damit hat das piepen aufgehört. YAY!

Nun aber steh ich vor dem Problem das mein Rechner ohne ersichtlichen Grund abstürzt. Kein Bluescreen, einfach nur schwarz. Woran könnte das nun liegen?

Habe auch mal einen MemTest gemacht, ohne Fehler. Auch ein Virus kann es nicht sein. Vorschläge?
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
und weisst du jetzt, wozu dieser Alarmsound bedeutet, vllt ist das ein Hinweis auf irgendwas, deshalb funktioniert dein PC nicht mehr so richtig. vllt ist irgend ein Wert deines Netzteils nicht mehr in Ordnung, deshalb der Warnsound?
 

Bambooz

Newbie
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
6
Hast Du das letzte Beta BIOS mal ausprobiert? Soweit ich mich erinnere gab es bei der IP35 Serie viele Bugs, die in deine Richtung gehen! Die Community hat hier noch ganze Arbeit geleistet. Abit gibt es ja nicht mehr! Ich würde unbedingt auf das Beta BIOS flashen und ausprobieren, ob es dann besser ist.

ftp://91.121.194.115/pub/download/bios/ip35 and ip35-e/

Version 18 mal ausprobieren!
Bin auf der suche nach Threads die auf mein Abit-Backup (ftp://91.121.194.115) verlinken hier drauf gestoßen.

Was soll denn bitte die blödsinnige Aussage, man solle das letzte Beta-BIOS ausprobieren, und dann faselst du was vom letzten Release BIOS 18, statt dem E0 Beta BIOS?!

Die hier drunter verlinkte Datei ist die letzte Beta BIOS Version, und die ist genau für (bzw. gegen) Probleme mit 45nm CPUs, d.h. Probleme mit
- Celeron Dualcore E3xxx
- Pentium Dualcore E5xxx/E6xxx
- Core 2 Duo E7xxx/E8xxx
- Core 2 Quad Q8xxx/Q9xxx

ftp://91.121.194.115/pub/download/bios/ip35 and ip35-e/m630a_E0-stepping.zip

Das größte bzw. am meisten verbreitete Problem mit 45nm CPUs auf den Abit Boards mit Intel Chipsätzen (meist eben P35/X38) sind falsch ausgelesene Temperaturen, wodurch die Lüfter amok laufen und sich das System "Not-abschaltet" obwohl es das eigentlich nicht müsste.

Als Beispiel:
Im Rechner meiner Mutter werkelt ein Abit IP35P mit einem Pentium Dualcore E6300 2,8GHz. Mit dem letzten Release-BIOS (Version 11) lag die Temperatur laut BIOS bei knapp 100°C direkt nach dem ersten Anschalten und alle Lüfter liefen auf voller Möhre, begleitet von Sirenenheulen.

Hab mit einem Celeron S420 (65nm .. ist meine S775-Board-test-CPU) das Beta BIOS V13 geflasht und oh wunder.. alles funktioniert wie's soll.. Temperatur bei ~35°C und die Lüftersteuerung funktioniert normal.

Ehrlichgesagt wundert mich doch sehr stark, dass sein E8400 überhaupt mal problemlos auf dem Ding mit einem Release BIOS (also V18 und älter) lief. Ding der Unmöglichkeit..

PS: Sorry fürs Buddeln..
 
Top