Pc friert ein. Sogar schon im BIOS

yinsn

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
914
Seit heute Mittag geht bei mir nix mehr. Pc gestartet: Desktop und eingefroren. Neustart. Wieder Desktop eingefroren. Neustart und bereits beim Bild vom mainboard hängen geblieben. Seitdem mehrerer Neustarts teilweise gar kein Bild.. Nichts geht mehr. Habe es kurz ins UEFI geschafft, um die OC Einstellung von der CPU zurückzusetzen aber dann auch dort eingefroren.

Jemand eine Idee ?
 
W

Wolfsrabe

Gast
Dieses seltsame und frusterzeugende Verhalten durfte ich auch einmal am Rechner meines Bruders erleben. Zuletzt hat sich das Netzteil als Verursacher herausgestellt. Selbst unter den hochwertigen kann man mal ein Montagsgerät erwischen. Ein Austausch desselben hat nachher die Probleme des Einfrierens (auch im BIOS/UEFI) beseitigt.

Die von BeezleBug verlinkte Null-Methode kannte ich damals noch nicht, aber sie würde ich jedem empfehlen der solche Probleme hat, damit wird die Suche nach dem Verursacher jedenfalls drastisch verkürzt!
 

Geisterwolf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.233
Kühler sitzen richtig?
 

yinsn

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
914
Dieses seltsame und frusterzeugende Verhalten durfte ich auch einmal am Rechner meines Bruders erleben. Zuletzt hat sich das Netzteil als Verursacher herausgestellt. Selbst unter den hochwertigen kann man mal ein Montagsgerät erwischen. Ein Austausch desselben hat nachher die Probleme des Einfrierens (auch im BIOS/UEFI) beseitigt.

Die von BeezleBug verlinkte Null-Methode kannte ich damals noch nicht, aber sie würde ich jedem empfehlen der solche Probleme hat, damit wird die Suche nach dem Verursacher jedenfalls drastisch verkürzt!
Netzteil ist ein bq pure power l8 mit 530w 1 Jahr erst alt :/

Hab die Batterie gerade raus. Und starte dann mit der internen gpu.. Gucke dann weiter
 

pray4mercy

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.691
Musst sie schon wieder rein machen oO
Wie beschrieben

Rechner vom Netz nehmen, Cmos Batterie raus, 10 min warten. Batterie rein wieder ans Netz anschließen neu starten im bios defaults laden.
 

yinsn

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
914

PsychoPC

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719

yinsn

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
914
Das ist der richtige weg nicht wie immer geschrieben: das bringt nichts :rolleyes:
vielleicht früher mal bei den 386 / 486 Boards...

und da TE ja asrock z68 pro3 - i5 2500k@ 4,2ghz OC hatt/ hatte sollte trotzdem mal großweitiger check gemacht werden :)
hat funktioniert. also läuft wieder alles einwandfrei..

die einstellung lief gescähtzt 2 jahre problemlos.. hab jetzt wieder standard drin und werde mich wieder ans OC setzen :D
Ergänzung ()

jetzt verlangt das uefi setup ein password von mir.. gibt es da ein standard pw? habe im netz jetzt nur gelesen, dass ein cmos reset hilft :D:D
 

PsychoPC

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
Top