PC friert ein

cruzero

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
108
Hallo,
es ist so, dass mein PC plötzlich ganz langsam wurde beim booten. Zum Beispiel der Memorycheck am Anfang hat plötzlich 5 Sekunden gedauert und das erkennen der Festplatten auch. Vorher war das in Gehühlt einer halben Sekunde getan und ich musste mich manchmal richtig beeilen ins Bios zu kommen.
Auf jeden Fall friert der PC dann jetzt im laufe des Bootvorgangs nach einer gewissen Zeit einfach ein. Meist schon bei Grub, wenn ich mich beeile im Windowsbootvorgang oder auch beim Starten eine LiveCD :(
Daher müsste es doch eigentlich leider ein Hardwareproblem sein oder?
Und es kam wirklich ganz plötzlich...Ich habe gerade Gentoo installiert und dabei den PC relativ oft neu gestartet. Kann denn dabei ein Schaden entstehen? Auch sonst kann doch das rumprobiere mit Linux keinen Effekt in dieser Form haben oder?
Das Board ist von ein Gigabyte ga-870a-ud3.
Habt ihr dazu eine Idee?
Schöne Grüße

edit: jetzt hängt es schon beim Speichertest und ins Bios komme ich gar nicht erst rein.
update: jetzt schon aber dann friert er da nach einer gewissen Zeit ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Mach ein BIOS-RESET - evtl. starte das MB mit einem RAM-Modul -

Überprüfe alle Steckverbindungen / Karten auf richtigen Sitz - überprüfe die CPU- / MB-Temperaturen im BIOS
 

cruzero

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
108
ich habe den PC jetzt mit nur einem Ram-Modul gestartet und das macht keinen Unterschied. Die Temperaturen kann ich leider nicht angucken da der PC vorher einfriert. Aber die Lüfter drehen, welche vom Mainboard geregelt werden, drehen nicht schneller als sonst.
Alle Karten sitzen gut.

Wie genau soll ich ein Bios Reset machen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
BIOS per Jumper / Schalter auf "default" gesetzt ?

ALLE Verbindungen / Steckkarten einschl. Grafikkarte auf richtigen Sitz überprüft - gegebenenfalls alle herausnehmen und wieder einsetzen - auch die RAMs mal in umgekehrter Reihenfolge einsetzen - nacheinander - MB jeweils starten -

EDIT: - auch die Kabel vom MB zu den Festplatten / Laufwerken ( Strom und Datenkabel ) überprüfen
 
Zuletzt bearbeitet:

cruzero

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
108
ich habe jetzt das bios resetet und dann sollte ich das Profil auswählen und dabei ist der Rechner wieder eingefroren. :(

konnte jetzt das Profil einstellen, aber beim Bootmanager war dann wieder Ende.
Habe inzwischen auch beide Speicher in beiden vorderen Slots ausprobiert. Teste jetzt mal die hinteren Beiden. Kein Unterschied..

Was kann da denn so plötzlich passiert sein? Ich habe nichts umgebaut oder sonst was.
Nur ein Eintrag in der fstab :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Stell KEIN Profil ein - wozu - dass sollte man machen, wenn man OC durchführt - sonst macht das wenig Sinn -

Setz das BIOS nochmals auf "default" - und stell gegebenenfalls die RAMs nach Herstellervorgaben ein -
 

cruzero

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
108
ja ich habe das Profil default gewählt. Ich habe jetzt alle Kabel entfernt also wirklich alle und momentan scheint es zu laufen. Zumindest freezt das bios nicht mehr. cpu ist bei 35°C und System bei 37.

edit: es scheint echt wieder zu gehen. nachdem ich alles entfernt habe. Dann begebe ich mich mal auf Fehlersuche und schließe alles wieder an..
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Das ist OK - so -

und jetzt NACHEINANDER wieder alles korrekt anschließen - und das MB jeweils starten - so findest Du den "Übeltäter"
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Der hängt "neben" einem anderen USB-Gerät - schließe diesen "unter" diesen an - versuchs mal - es gibt möglicherweise ein Problem mit der Stromversorgung -
 

cruzero

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
108
Es ist ganz egal wo ich ihn anschließe, auch an anderer Stelle macht er Ärger und es geht nichts mehr. Unglaublich. Ich weiß gar nicht ob ich fasziniert sein soll was mit Technik alles so schief gehen kann oder ich einfach nur anfangen soll zu heulen, weil man wegen so einem Ding so einen Stress hat...

Kurios.

Vor allem weil er schon eine Woche mindestens dran hing und alles funktionierte.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Lösche im "Gerätemanager" alle USB-Treiber und starte WIN neu -

oder stecke diesen "bluetooth stick von belkin" erst wieder ein, wenn WIN "hochgefahren" ist -

die Software von "belkin!" deinstallieren - WIN neu starten - Software wieder installieren -

auch das "USB-Modul" zum Anschluss der internen USB-Anschlüsse (blau) für diese Geräte ausprobieren -

Stell mal im BIOS "USB Storage Function" auf "disabled"
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Top