PC friert immer wieder ein

sNoXx88

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
17
Also ich habe das problem nun seit gut einer woche ... habe eine neue grafikkarte bekommen (eine GTS250) da meine 8800Ultra nen speicherfehler hatte

nu seit dem die grafikkarte wieder drin is hab ich in unregelmäßigen abständen das problem das der pc einfriert ... das problem tritt vollkommen unberechenbar auf manchmal ne stunde gta4 gespielt und nix und manchmal halt nen video geguckt und schon wars aus

am donnerstag wars dann soweit das ich bei jedem booten einen absturz hatte der sichere modus ging jedoch ... und nach einer systemwiederherstellung startet er auch wieder friert jedoch auch immerwieder ein

einen memtest hab ich 2 mal laufen lassen ohne fehler

System: Windows XP 32-bit
Mainboard: Gigabyte EP-45-DS4
CPU: Intel E4300
RAM: 4096 MB DDR2 @ 800Mhz
Grafikkarte: Gigabyte Nvidea GTS250
HDD: 1X1000GB, 2x500GB (Samsung)

die CPU lief auf 2,39 ghz ... habe ich allerdings schon wieder auf standard gesetzt

danke für die hilfe
mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

sNoXx88

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
17
oh sry hab ich vergessen ein

ja den treiber hatte ich deinstalliert und neuinstalliert

Silverstone ST50EF-Pus (500Watt)

was mir grad einfällt ist das ich die windows partition auch schon gelöscht und neu aufgebaut habe

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Kasmopaya

Banned
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.285
Wenn du eine GTS 250 512 gekauft hast gleich wieder zurück mit dem 14Tage Rückgaberecht und eine mit 1GB rein. Mit der 512 bist du teilweise(bei GTA 4 sicher) langsamer als mit deiner alten und Probleme mit der 512MB Version hast du auch noch, 2 Gründe ohne weiter Zeit zu verlieren gleich zurück damit...
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.184
Damit ist Punkt 1&2 hinfällig.

Temps ?

Kasmopaya hat recht - eine Erklärung für dein Problem ist es jedoch nicht.
 

sNoXx88

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
17
aaalso temperaturen laut everest:
Motherboard 38 °C (100 °F)
CPU 30 °C (86 °F)
1. CPU / 1. Kern 40 °C (104 °F)
1. CPU / 2. Kern 39 °C (102 °F)
Grafikprozessor (GPU) 43 °C (109 °F)
SAMSUNG HD103UJ 32 °C (90 °F)
SAMSUNG HD501LJ 31 °C (88 °F)
SAMSUNG HD501LJ 30 °C (86 °F)

es ist eine mit 1 gig die 8800ultra hatte ich an gigabyte zurückgeschickt und als austausch die gts250 mit 1 gig bekommen
 
W

westcoast

Gast
du kannst deine grafikkarte mit furmark belasten und schauen, ob freezes kommen .
 

sNoXx88

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
17
also ich habe grad einen belastungstest laufen lassen (prime95)
und nach ca 10-20 min kam ein absturz
 
W

westcoast

Gast
hast du die default-werte geladen im bios ?weil die cpu übertaktet war .
vielleicht sind noch falsche einstellungen im bios vorhanden.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.184
Wie sah dieser Absturz aus ?

ps
War ein feiner zug von Gigabyte.
 

sNoXx88

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
17
ich habe sie von hand wieder zurückgestellt bzw auf "auto" gestellt

die abstürze sehen so ausdas als allererstes das bild hängen bleibt ... dann fängt nach n paar sekunden der ton an zu stottern und dann geht er völig aus und so bleibt er dann

ps
ja das schon aber ich glaub beim nächsten mal nich wieder gigabyte ein freund von mir hatte mit seiner 8800 dasselbe problem und mein mainboard von gigabyte war auch schon kaputt ... also bisher ne recht hohe fehlerrate

bisher läuft alles wenn ich jetzt musik anmache und er dann abstürzt könnt es doch was damit zu tun haben oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.184
Teste mal mit Prime und Furmark gleichzeitig und beobachte dabei die Temps und die Spannungen

"allererstes das bild hängen bleibt ... dann fängt nach n paar sekunden der ton an zu stottern und dann geht er völig aus und so bleibt er dann" - das habe ich so in den letzten 15 Jahren noch nicht erlebt.
 

sNoXx88

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
17
sooo erstmal danke für eure hilfe werde es heute abend evtl nimmer durchführen können aber morgen bestimmt ... ich schreib dann obs geholfen hat oder nich falls nochmal son fall kommt wie ich ^^
 

sNoXx88

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
17
sooo sry war nun längere zeit nicht online gewesen weil der rechner nicht wollte hab erstmal windoof neu drauf (auf ne andere platte) gemacht und nun gehtz erstmal wieder .. wobei er eben auch schon abgeschmiert is

die temperaturen und spannungen haben sich eig bis zum absturz kaum - garnicht geändert

was meint ihr mit vcore der cpu ???

und nochne frage ob des nich das mainboard sein könnte weil mein 2ter lan eingang tuts nun nichtmehr und der sound aus der soundkarte hört sich atm grottig an
 

ramius

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
112
Vcore der CPU ist die Spannung,mit der die CPU läuft,kannst du im BIOS einstellen.
Würd ich mal etwas erhöhen und dann schaun,obs stabil läuft.
 

sNoXx88

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
17
joah hat mir n freund grad auch gesagt der steht auf standard
wenn ich mich recht entsinne 1,325V

woah das bringt mich echt zum wahnsinn ^^ nen fehler zu haben nicht mit ihm leben zu können ihn aber auch nicht einfach beseitigen zu können
Ergänzung ()

okay habs nachgeschaut sind 1,325V

und... mir hat jemand erzählt das meine kondensatoren am pc hochgegangen sein könnten ... ich mein ich hatte 2 wochen bevor der pc wieder lief nen kurzschluss hier wegen ner lampe ... könnte das theoretisch sein das meine fehler davon kommen ? rechner war höchstens am netz (bin mir da nicht sicher) aber nich in betrieb und wenn ja woran erkenne ich das
 
Zuletzt bearbeitet:

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.184
Ob die Kondensatoren vom MB hochgegangen sind kannst du sehen - passiert aber meistens nur bei alter HW.

Ein Kürzschluss in der Wohnung kann wenn der PC aus war höchstens dem NT geschadet haben ( ist aber sehr unwahrscheinlich ) - sollte der PC aber an gewesen sein, kann es zB. auch die Platte beschädigen ( passiert aber auch sehr selten ).

Bleibt dir nichts anderes übrig, als die Komponenten einzeln zu testen - mit der Platte(n) und NT kannst du anfangen ( kennst sdoch sicher jemanden der dir ein NT leihen kann ).
 

sNoXx88

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
17
mit netzteil bin ich grad dran (also mir da was zu leiehen teste ich dann morgen)... hab aber eben gesehen das noch sone rote led brennt wenn der rechner aus is ... wenn ich das handbuch wälze komm ich darauf das die led was mit der stromversorgung zu tun hat also entweder das netzteil kaputt oder das mainboard ... würd ich ma schätzen ... is leider auf english ^^
 
Top