PC kaufen maximal 600€

Azraelite

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
10
Guten Abend,

Hallo,

ich will mir nach einigen Notebookjahren jetzt die Kombination Rechner+was kleines mobiles holen. Mein aktuelles Notebook Samsung R560 Madril mit 9600M GT gibt langsam den Geist auf.

Budget: 600€, lieber wären mir 550

[1] Ganz ehrlich - brauchst Du wirklich ganz notwendig einen neuen PC?
Ja
[2] Möchtest Du irgendetwas ganz Besonderes was noch gar nicht auf dem Markt oder ggf. noch viel zu teuer ist?
Nein!
[3] Willst Du dein System Übertakten (OC)?
Nein!
[4] Reicht Dir eine Luftkühlung? In welchem Umfang (erträglich, leise, lautlos)? Oder doch lieber eine Wasserkühlung?
Luft
[5] Wie sieht es mit deiner Bildschirmauflösung aus?
1920 x 1080
[6] Hast du alte Komponenten die du weiterbenutzen möchtest? Nenne diese bitte!
nein
[7] Hast du irgendwelche Sonderwünsche (z.B. SSD, BluRay)
Wlan Karte, (SSD wird evtl. später kommen)
[8] Was genau ist dein Anwendungsgebiet (Spiele, Multimedia, Office, Video-/Audio-/Bildbearbeitung)?
60% Internet, Office; 35% Spiele;(gelegentlich OpenFoam, was aber für die Komponentenauswahl erstmal keine Rolle spielen sollte.)
[9] Wie viel möchtest du maximal ausgeben bzw. auf wie viel beläuft sich deine Maximalgrenze?
600€


Spielen würde ich gerne das neue Hitman beispielsweise. Muss aber alles nicht auf ultra laufen, ich bin schließlich noch ganz andere Grafik gewöhnt...
Ein Gehäuse das nicht gleich auseinanderfällt wäre nett, dafür muss/sollte es nicht blinken oder sonstige lichteffekte haben.

http://geizhals.de/eu/?cat=WL-300196

Hier hab ich mir schonmal was zusammengesucht, ich beobachte hier im Forum schon länger die Einträge und habe mal versucht das möglichst praktisch zu machen. Jetzt bin ich erstaunlicherweise doch schon über 600€ mit dem Stockprozessorkühler. Wo könnte ich denn noch den einen oder anderen Euro sparen?

Ich würde mich auch über Kommentare zu den Einzelkomponenten freuen.
z.b. kennt jemand ein besseres Wlanmodul zu dem Preis, das midgard II hat wieder angezogen vom Preis her. Gibt es bessere alternativen? Grafikkarte?

Bei dem Cougar bin ich mir nicht sicher ob es ausreicht. der Alternatekonfigurator hat es nicht zugelassen?

Macht es einen großen Unterschied ob die Grafikkarte 1 oder 2 gb ram hat?

Den gleichen Thread habe ich übrigends auch im gulli Kaufberatungsforum erstellt: http://board.gulli.com/thread/1724901-pc-kaufen-maximal-600-/

ich möchte einfach noch eine andere meinung hören...
 

Tapion3388

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.442
Deine Zusammenstellung ist schon mal stimmig. Sparen könntest du besonders an zwei Stellen: Das Gehäuse ist für deine Anforderungen recht teuer, schon mal im niedrigeren Preisbereich geschaut? Wenn Spiele nicht extrem wichtig sind, könntest du auch zu einem i3 greifen, dieser würde besser in dein Budget passen und ist für Office etc mehr als ausreichend (schau dir mal die Artikel diesbezüglich auf CB an), in 99% der Fälle wird die GPU der limitierende Faktor sein.
Ein 400 W Netzteil reicht für dein System auf jeden Fall aus, unter Volllast wirst du nie und nimmer über 300 W kommen.
Heutzutage noch eine GPU mit 1 GB VRAM zu kaufen halte ich nicht für sinnvoll, in machen Spielen wirst du da in Zukunft unnötig ausgebremst.
Herzlich Willkommen im Forum übrigens! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Will-it-Blend?

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.394

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.884
Beim Mainboard kannst du ein wenig sparen, wenn du z.B. das nimmst: http://geizhals.at/de/759349

RAM könnte auch etwas günstiger sein, wenn du einen mit 1333 MHz nimmst.

Das Netzteil könnte auch noch etwas günstiger sein, wenn du nicht unbedingt vorhast eine Grafikkarte aufzurüsten, die deutlich mehr verbraucht, z.B.:
http://geizhals.at/de/871341
oder http://geizhals.at/de/602345

Die WLAN Karte würde ich am besten mit PCIe nehmen, damit die auch in einem späteren PC weiterverwendet werden kann.
 

Miezekatze

Banned
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
42
Leute, tut mir leid, wenn ihr das zum 100. Mal lest, doch die Gegebenheiten änderten sich in der Zwischenzeit nicht, also...
Nimm lieber den FX-8350 https://www.computerbase.de/preisvergleich/679889
auf dem https://www.computerbase.de/preisvergleich/655726
oder - günstiger - dem https://www.computerbase.de/preisvergleich/679893
oder auch - teurer -, dem https://www.computerbase.de/preisvergleich/679889.

Ich persönlich würde sogar zu einem noch günstigeren Mainboard tendieren, doch das 990FX z.B. ist der absolute Preis-Leistung-Knaller.
 

Casecooler91

Rear Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
5.869
Sieht alles schonmal sehr gut aus,aber:
den 3470 kannst du gegen einen i3 tauschen,wenn du sparen willst.
Beim Board achte drauf,dass alle deine Voraussetzungen erfüllt sind und nimm dann das günstige,dass das kann.
 

Tapion3388

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.442
@Miezekatze: Und warum für Office, Internet und gelegentliches Spielen einen 8350? Der passt übrigens nicht wirklich ins Budget, das nur nebenbei.
 

Thela

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
92
Die 7 Euro Unterschied zum 3470 sind wirklich weltbewegend.
https://www.computerbase.de/preisvergleich/786395
https://www.computerbase.de/preisvergleich/852989

Durch das 970 Extreme3 werden übrigens noch 8 Euro gutgemacht, sodass Miezes Vorschlag besser ins Budget passt als die eigene Vorstellung des TE. Lern erst einmal rechnen, Detektiv!
Das MB bietet zudem mehr Anschlüsse als sein Z77 und der FX-8350 ist durch die Modulbauweise sehr variabel im Einsatz: Er kann schneller sein als der 3470, in Anwendungen (wie eben Office) ist er ohnehin überlegen, und sobald die Leistung nicht gebraucht wird, legen sich die Kerne schlafen, wodurch Strom gespart wird. Spätestens mit dem Konfigurationstool für die P-States aus dem HWLX-Forum bist du mit dem 8350 in nahezu allen Belangen überlegen: http://www.hardwareluxx.de/community/f11/amdmsrtweaker-856783.html.
 
Zuletzt bearbeitet:

Azraelite

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
10
Hey, danke für die vielen Antworten. Mit dem i3 habe ich auch schon überlegt, aber der zweikerner ist mir glaub ich nicht Zukunftssicherung genug, daher der i5.

Mir ist wichtig das ich mit dem gehäuse auch mal umziehen kann. Und ich habe was gutes überdies Bitternis prodigY gehört. Würde da alles reinpassen?
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.814
Sofern du ein mITX-Mainboard in deiner Zusammenstellung hast passt da eigentlich alles rein.
 

Tapion3388

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.442
Die 7 Euro Unterschied zum 3470 sind wirklich weltbewegend.
https://www.computerbase.de/preisvergleich/786395
https://www.computerbase.de/preisvergleich/852989

Durch das 970 Extreme3 werden übrigens noch 8 Euro gutgemacht, sodass Miezes Vorschlag besser ins Budget passt als die eigene Vorstellung des TE. Lern erst einmal rechnen, Detektiv!
Das MB bietet zudem mehr Anschlüsse als sein Z77 und der FX-8350 ist durch die Modulbauweise sehr variabel im Einsatz: Er kann schneller sein als der 3470, in Anwendungen (wie eben Office) ist er ohnehin überlegen, und sobald die Leistung nicht gebraucht wird, legen sich die Kerne schlafen, wodurch Strom gespart wird. Spätestens mit dem Konfigurationstool für die P-States aus dem HWLX-Forum bist du mit dem 8350 in nahezu allen Belangen überlegen: http://www.hardwareluxx.de/community/f11/amdmsrtweaker-856783.html.
Ich kann sehr wohl rechnen, mit dem FX kommt man über 800 € - man ist über dem Budget, einfache Rechnung. Deswegen habe ich ihm auch Bauteile empfohlen, mit denen er alles machen kann was der will und man unter 800 € bleibt.
Nur mal am Rande: Ich hab den FX und ein solches Tool, aber den FX gegenüber einem i3 oder i5 als Stromsparwunder zu verkaufen, ist mehr als nur daneben. Sowohl im Idle als auch unter Last verbraucht der FX mehr, die Leistung wird aber bei DER Nutzung nie gebraucht.
Im Übrigen: Warum sollte man mit diesem Tool in allen Belangen überlegen sein?! Undervolten kann man sowieso immer per BIOS....

Würde der TE jetzt Programme einsetzen, die von 8 Kernen wirklich profitieren, sähe die Sache ganz anders aus, aber in diesem Fall ist der FX einfach nicht stimmig und das sage ich als AMD-Nutzer.

@TE: der i3 verfügt immerhin über Hyperthreading und damit 2 virtuelle Kerne mehr. Möchtest du aber einen Quadcore und das möglichst günstig, wäre z.B. diese CPU einen Blick wert:
http://geizhals.de/846121

Sogar frei übertaktbar, falls gewünscht. Gute FM2-Boards sind auch recht günstig zu bekommen, würde auf jeden Fall gut ins Budget passen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thela

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
92
Nur mal am Rande: Ich hab den FX und ein solches Tool, aber den FX gegenüber einem i3 oder i5 als Stromsparwunder zu verkaufen, ist mehr als nur daneben. Sowohl im Idle als auch unter Last verbraucht der FX mehr, die Leistung wird aber bei DER Nutzung nie gebraucht.
Ich verkaufte ihn nicht als Stromsparwunder, nur wollte ich gern jenen Anwärten auf einen Hirnschrittmacher zuvorkommen, die das gelinde gesagt dumme Argument des höheren Verbrauchs in den Raum werfen, ohne selbst je ernsthaft einen Test gelsen oder persönliche Erfahrungen gemacht zu haben. Mit dem Tool zum Verändern der P-States kannst du zusätzlich zum Undervolten die Leistungseinstellungen/Taktraten in diversen Szenarien definieren. Auf diese Weise kannst du den Stromverbrauch insgesamt stark einschränken und damit den Vorsprung Intels auf diesem Gebiet kleiner machen.

Wenn der TE eine Konfiguration selbst vorschlägt, die die 800 Euro angepeiltes Budget überschreiten, so kann es doch nicht falsch sein, wenn man eine Alternative empfiehlt, die weniger kostet als sein - wenn auch noch immer leicht über dem anvisierten Kostenpunkt.

@TE: der i3 verfügt immerhin über Hyperthreading und damit 2 virtuelle Kerne mehr. Möchtest du aber einen Quadcore und das möglichst günstig, wäre z.B. diese CPU einen Blick wert:
http://geizhals.de/846121

Sogar frei übertaktbar, falls gewünscht. Gute FM2-Boards sind auch recht günstig zu bekommen, würde auf jeden Fall gut ins Budget passen.
Hier dagegen möchte ich dir uneingeschränkt zustimmen.
 
Top