PC oder Windows spielt verrückt. Ich weiß nicht mehr weiter.

Mirco Agash

Cadet 3rd Year
Registriert
Mai 2022
Beiträge
35
Specs:
  • Prozessor (CPU): AMD Ryzen 5 3600X
  • Arbeitsspeicher (RAM): 16GB G.Skill Aegis DDR4-3200
  • Mainboard: ASRock B450M Pro4
  • Netzteil: 500 Watt Seasonic Core GM Modular 80+ Gold
  • Gehäuse: Inter-Tech CXC2
  • Grafikkarte: Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 2X 8GB
  • HDD / SSD: 2TB Seagate Barracuda ST2000DM800 / 240 GB WD Green M.2 2280 SATA
Hallo liebe Community,
ich habe mir für dieses Problem extra einen Account erstellt, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß und hoffe, dass man mir hier helfen kann.

Also: Mein PC ist ca. 2 Jahre alt und hat bisher fast einwandfrei funktioniert bis auf wenige Abstürze, die ich aber nicht besorgniserregend oder auffällig fand. In letzter Zeit haben sich diese aber gehäuft. Fast immer war der Bluescreen „Memory Management“. Mein PC ist mindestens 1-2 mal die Woche während dem Spielen abgestürzt. Fast ausschließlich während dem Spielen. In den letzten Tagen wurde das Problem dann so extrem (3-4 mal am Tag) dass ich Windows komplett neu installiert habe. Ich habe alles restlos gelöscht, die Festplatten Formatiert, neu partitioniert etc.

Das hat anfangs gut geklappt, ich hab nach und nach meine Sachen wieder installiert und hatte das noch das ein oder andere Windows Update das noch gemacht werden wollte. Also installierte ich die Updates und bekomme während dem Versuch dauernd Bluescreens. Folgende Bluescreens haben sich über mehrere Versuche in mehreren Situationen angesammelt: „Memory Management“, „Critical_Process_Died“ und „KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED“.

Das ging immer los nachdem ich die Windows Updates gemacht habe. Davor hat alles wieder gut funktioniert.

Ich habe mit Windows nach Fehlern an der Hardware (RAM) gesucht und habe auch mal den RAM aus und nochmal eingebaut. Allerdings ohne Veränderung.

Ich habe Windows jetzt 4 mal neu installiert (alles außer Tastatur und Maus abgesteckt), und habe nur noch Probleme. Selbst davor lief es noch stabiler, wenn auch nicht optimal.

Für Lösungsvorschläge bin ich sehr dankbar.

Grüße,
Mirco
 
Willkommen im Forum,
zeig mal Bilder aller Seiten aus CPUz.

Aegis ist auch so eine Sache..., wenn alles passt (sehen wir erst wenn du Bilder gepostet hast), dann kannst du auch mit etwas mehr Spannung beim RAM (~1,38V) und Speicherkontroller versuchen.
 
Läuft das System stabil, wenn du den Grabbelkisten-Aegis auf 3000 MHz laufen lässt?
 
Mirco Agash schrieb:
Ich habe mit Windows nach Fehlern an der Hardware (RAM) gesucht und habe auch mal den RAM aus und nochmal eingebaut.
Das ist sinnfrei, diesen Test kannste knicken.
Bitte nimm dafür memtest86 (nicht: plus), auch hier im Downloadbereich zu finden

Mirco Agash schrieb:
16GB G.Skill Aegis DDR4-3200
Da dies ein sehr bekannter billig/Problemspeicher ist kann das natürlich daher kommen.
Man kann auch mal die Datenträger mit Crystal Disk Info auf Fehler prüfen.
 
Mirco Agash schrieb:
In letzter Zeit haben sich diese aber gehäuft. Fast immer war der Bluescreen „Memory Management“.
Im Ordner C:/Windows/Minidump
befinden sich die Informationen zum blue screen.
Die letzten fünf Files auf den Desktop kopieren.
Mit rar oder zip verpacken.
Hier im Forum hoch laden.
 
@Drewkev - Dem stimme ich zu. Die AEGIS taugen nicht viel.
 
Robo32 schrieb:
Willkommen im Forum,
zeig mal Bilder aller Seiten aus CPUz.

Aegis ist auch so eine Sache..., wenn alles passt (sehen wir erst wenn du Bilder gepostet hast), dann kannst du auch mit etwas mehr Spannung beim RAM (~1,38V) und Speicherkontroller versuchen.
Den PC hat mir jemand zusammengestellt. Zu seiner Verteidigung, ich meinte es sollte ein Budget PC sein weil ich Azubi bin. Also sorry wenn Aegis nicht so gut ankommt hier.

CPU-Z hab ich versucht, allerdings klappt grade nicht mal mehr das. Windows spinnt nur noch. Ich bekomme „0x4FB (1275). Also es startet, zeigt aber kaum Infos an.
Log zeigt das hier:
[bInitDriver] path = C:\Users\grimm\AppData\Local\Temp\
[bInitDriver] GetCurrentDirectory = C:\Users\grimm\AppData\Local\Temp\Temp2_cpu-z_1.73.zip
[bInitDriver] GetModuleFileName = C:\Users\grimm\AppData\Local\Temp\Temp2_cpu-z_1.73.zip\cpuz_x64.exe
[vGetOSVersion] m_iOSVersion = 2 (10.0)
[vGetOSVersion] m_bIsAMD64 = 0
[bInitDriver] m_hDriverMutex = 2D8
[bDeleteFile 19:44:12] DeleteFile returned = 0 (error = 3)
[bDeleteFile 19:44:12] RemoveDirectory C:\Users\grimm\AppData\Local\Temp\\cpuz138\ returned = 0 (error = 2)
[bInitDriver] m_szFilename = cpuz138_x64.sys
[WinNT_hCreateServiceHandle] returned 2 (0x2)
[WinNT_bInstallDriver 19:44:12] szMachineName = DESKTOP-8NQRHEE
[dwExtract_SYS] Extract C:\Users\grimm\AppData\Local\Temp\\cpuz138\\cpuz138_x64.sys
[WinNT_bCreateService] szDestName = C:\Users\grimm\AppData\Local\Temp\\cpuz138\cpuz138_x64.sys
[WinNT_bStartService] StartService failed, error code = 1275
[bInitDriver] bInitDriver returned 1275
[vCloseDriver 19:44:12] WaitForSingleObject error = 0
[WinNT_dwStopService] OpenService failed, errorcode = 1060
[WinNT_dwDeleteService] Openservice failed, errorcode = 1060
[bDeleteFile 19:44:12] DeleteFile returned = 1 (error = 0)
[bDeleteFile 19:44:12] RemoveDirectory C:\Users\grimm\AppData\Local\Temp\\cpuz138\ returned = 1 (error = 0)
[vCloseDriver] CloseHandle(mutex) = 1
[bLockDriverHandle 19:45:32] m_hDriverMutex NULL
 
bekommst du die fehler auch im abgesicherten Modus von Windows? Probehalber mal 1 Ram riegel raus.

Was ist mit der Beantwortung der anderen Fragen?

Mal die Festplatte geprüft mit Crystal Disk? kann sein, das die einen weg hat, überhaupt sollte hier eher eine SSD eingebaut sein.

Wurde mal versucht, Windows komplett neu zu installieren?

Sind die Treiber aktuell und wie werden diese aktuell gehalten?
 
redjack1000 schrieb:
Teste mal den Speicher mit memtest

Cu
redjack
Für memtest brauche ich so wie ich das sehe einen USB-Stick. Allerdings habe ich nur meinen Boot-Stick. Wenn sich Windows wieder komplett handlungsunfähig macht, habe ich keine Möglichkeit das wieder drauf zu bekommen.
 
Verhält sich Windows auch so vor dem Einspielen von Updates? Über welches Windows reden wir mit welchem Build?
 
Mirco Agash schrieb:
ich meinte es sollte ein Budget PC sein weil ich Azubi bin. Also sorry wenn Aegis nicht so gut ankommt hier.
Es geht nicht darum wie er hier ankommt, wir wissen es nur aus zig Problemfällen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Bono35
Mirco Agash schrieb:
Also sorry wenn Aegis nicht so gut ankommt hier.
Er kommt nicht gut an weil die meisten "einige" Probleme haben wenn XMP nicht geht und das funktioniert mit diesem RAM eben selten bis nie. Manuelle Konfig ist natürlich eine andere Baustelle, kann eben nicht jeder.

Mein allseits beliebter^^ Hynix RAM ist was das angeht auch nicht besser und ich fahre diesen mit Vollbestückung - alles geht, nur eben nicht mit Auto OC und XMP ist eben OC.

Ohne Bilder bin ich hier aber erstmal raus.
Teste erstmal ohne XMP, wenn das geht, dann kennst du den Schuldigen und kannst selbst entscheiden ob du Zeit, oder Geld investieren willst.
 
Bono35 schrieb:
Verhält sich Windows auch so vor dem Einspielen von Updates? Über welches Windows reden wir mit welchem Build?
"2022-05 Kumulatives Update für Windows 10 Version 21H2 für x64-basierte Systeme (KB5013942)" ist das Problematische Update.
Ohne Update läuft es.

coasterblog schrieb:
Da dies ein sehr bekannter billig/Problemspeicher ist kann das natürlich daher kommen.
Man kann auch mal die Datenträger mit Crystal Disk Info auf Fehler prüfen.
Crystal Disk schau ich mir gleich mal an

Otsy schrieb:
Läuft das System stabil, wenn du den Grabbelkisten-Aegis auf 3000 MHz laufen lässt?
Wie beschrieben hatte ich den ein oder anderen Bluescreen, allerdings nur selten mit "Memory Management"
Silver Server schrieb:
Im Ordner C:/Windows/Minidump
befinden sich die Informationen zum blue screen.
Die letzten fünf Files auf den Desktop kopieren.
Mit rar oder zip verpacken.
Hier im Forum hoch laden.
Kann sein dass da nicht viel drin ist da ich Windows kurz vor dem Post nochmal komplett neu installiert habe. RAR im Anhang.
Drewkev schrieb:
Die Vermutung liegt nahe, dass die 3200MT/s nicht stabil laufen.

In welchen Slots steckt der Arbeitsspeicher?
Würde ich gerne beantworten, wenn CPU-Z mitmachen würde.
Drewkev schrieb:
Dann deaktiviere mal XMP.
Ich weiß nicht, was XMP ist.
wolve666 schrieb:
bekommst du die fehler auch im abgesicherten Modus von Windows? Probehalber mal 1 Ram riegel raus.

Was ist mit der Beantwortung der anderen Fragen?

Mal die Festplatte geprüft mit Crystal Disk? kann sein, das die einen weg hat, überhaupt sollte hier eher eine SSD eingebaut sein.

Wurde mal versucht, Windows komplett neu zu installieren?

Sind die Treiber aktuell und wie werden diese aktuell gehalten?
Ich bin gerade sehr überfordert mit 100 Problemfindungsansätzen, mit Programmen und Ausdrücken die ich nicht kenne. Sorry. Ich versuche allen zu antworten.
 

Anhänge

  • dmp files.rar
    429,5 KB · Aufrufe: 147
Mirco Agash schrieb:
Würde ich gerne beantworten, wenn CPU-Z mitmachen würde.
Hö? Du kannst mit deinen Augen nachschauen.

Mirco Agash schrieb:
Ich weiß nicht, was XMP ist.
Mit XMP übertaktest du deinen Arbeitsspeicher. Das wird der Grund sein, warum dein PC Fehler ausspuckt. Nachschauen kann man das im BIOS. Wenn XMP doch nicht aktiviert sein sollte, definitiv einen MemTest86 (ohne Plus!) durchführen, die oder zumindest ein Bluescreen deutet definitiv auf den Arbeitsspeicher hin.
 
Wollte eigtl als erster antworten, aber die Freischaltung dauerte. Tut mir sehr leid mit was für technisch unmöglichen Antworten du dich rumschlagen musst.
Naja egal

kurzum:
Dein Mainboard, update bios firmware etc
Passt zu den Meldungen 1A, verstehe ÜBERHAUPT nicht wie man auf Ram schießt beim MANAGEMENT.

Was das technische aus deinen Meldungen unterstützt sind die zahlreichen Google Ergebnisse für Bluescreen Asrock b450m pro4 blabla

Also Mainboard, updaten oder replacen.
Gelöst
 
Drewkev schrieb:
Hö? Du kannst mit deinen Augen nachschauen.


Mit XMP übertaktest du deinen Arbeitsspeicher. Das wird der Grund sein, warum dein PC Fehler ausspuckt. Nachschauen kann man das im BIOS. Wenn XMP doch nicht aktiviert sein sollte, definitiv einen MemTest86 (ohne Plus!) durchführen, die oder zumindest ein Bluescreen deutet definitiv auf den Arbeitsspeicher hin.
A2 + B2 Müsste es sein, allerdings weiß ich nicht ob die bezeichnungen richtig sind weil ich mich nicht so gut auskenne. Im Prinzip (von links nach rechts) 2&4. Slot
 
Zurück
Oben