PC plötzlich aus und defekt

maccemania

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
141
Hi zusammen,

ich habe folgendes Problem:

Gestern abend habe ich versucht ein Programm von einer DVD zu installieren. Nachdem sich das Installationsmenu ein paar mal aufgehägt hatte, schaute ich beim Laufwerk nach. Es hörte sich an, als würde dieses gar nicht richtig arbeiten (kein Klacken, sondern ein im 10-Sekunden Takt langsames beschleunigen der DVD, dann wieder Ruhe usw.)
Ich habe es dann auch noch mit einer anderen DVD versucht, aber da gabs das selbe Problem.

Dann bin ich aus versehen leicht gegen den Schreibtisch gestoßen (PC hängt mit dran) und er war auf einmal ohne irgendeine Fehlermeldung aus und ging nicht mehr an.

Dann habe ich folgendes versucht:

- Netzkabel raus, wieder rein, versucht anzumachen
- ALLE Steckverbindungen vom Netzteil im Gehäuse gelöst und wieder reingesteckt
- Verschiedene Komponenten vom Strom abgesteckt (u.a. auch das Laufwerk, Grafikkarte, optionale Lüfter und Kühler, Festplatten)
- CMOS-Reset gemacht
- BIOS-Batterie 10 min rausgenommen und wieder reingetan
- geschaut, ob irgendwo Kabel am Gehäuse anliegen, nicht der Fall
- RAM-Riegel Sitz überprüft
- es riecht nirgendwo verschmorrt oder verbrannt

Egal, was ich versucht habe, es gab immer folgendes Bild: Sobald ich den Netzstecker wieder drin hatte, leuchtete ein rotes LED auf dem Mainboard (was ein gutes Zeichen ist, weil es immer leuchtet wenn Strom da ist). Sobald ich aber den Power-Knopf drücke, läuft der CPU-Kühler ganz kurz (0,5 sek.) mit Beleuchtung an und geht dann wieder aus. Wenn ich direkt danach nochmal drücke, passiert nichts. Erst, wenn ich den Netzstecker wieder löse und einstecke tut sich wieder was.

Ich weiss nun nicht mehr weiter. Werde mir heute ein Ersatznetzteil besorgen und mal schauen obs daran liegen könnte.

Habt Ihr sonst noch Ideen oder Anregungen was man tun könnte bzw was kaputt ist?

Mein System:

CPU: Intel C2D E6750
Kühler: EKL Nordwand
RAM: 2 x 2 GB OCZ
Mainboard: MSI P35 NEO2-FIR
Graka: HD3850 512 MB
Netzteil: Arctic Cooling Fusion 550R
DVD-Laufwerk: LG irgendwas
Windows 7 Professional 64 bit
BIOS-Updates installiert

Danke schonmal :)
maccemania
 

MichiSauer

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.510
Ich würd in dem Fall aufs Mainboard tippen....
Versuch mal n Mainboard mit dem S775 aufzutreiben und probier mal in Ruhe die einzelnen Komponenten durch. Am Besten nach Nullmethode.
 

Samurai76

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.794
Hört sich nach dem Zuschlagen einer Überstromschutzschaltung an (nach Einschalten aus und erst wieder an, wenn vom Netz getrennt gewesen). Übeltäter kann da jede Komponente sein, also am besten erst das Netzteil prüfen und dann mit der Nullmethode, vorgeschlagen von BEnBArka, weitermachen.
 

maccemania

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
141
danke schonmal für die antworten.

das ganze gestaltet sich komplizierter als ich dachte. habe mir eben ein neues netzteil besorgt, eingebaut und siehe da, er ging an und lief. dann habe ich ihn wieder ausgeschaltet, weil ich deckel etc wieder draufmachen wollte um den pc wieder an seinen alten platz zu stellen. hab dann alle komponenten angeschlossen und wollte ihn anmachen, da habe ich wieder das selbe problem.

habe dann die nullmethode probiert, allerdings ohne einen eindeutigen fehler ausmachen zu können. die lichter blinken wie oben beschrieben kurz auf, der lüfter dreht sich 0,5 sek und dann ist er wieder tot.

natürlich würde ich jetzt auf mainboard tippen, aber wie kann es sein, dass der pc nach wechsel des netzteils normal startet und nun auf einmal nicht mehr?
 

maccemania

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
141
dann werde ich mich wohl nach einem neuen mainboard umschauen müssen!

danke für eure hilfe!
 
Top