PC startet auf einmal nicht mehr -> nicht mal BIOS

Physically

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.690
Hallo,

seit heute spinnt mein Rechner. Habe das neue Hitman gezockt und mittendrin ist der PC einfach ausgegangen und neugestartet, komischerweise immer an der gleichen Stelle dachte vllt an einen Spielfehler oder so.
Naja vorhin habe ich noch aufwendig Flugsimulation praktiziert und da wird die Hardware ja ordentlich gefordert -> keine Probleme alles stabil. War jzt kurz weg hab den Rechner ausgemacht und wollt ihn anschalten aber er fährt nicht hoch. Also:

Ich drücke auf den Startknopf, das Licht geht an aber NICHT das "Arbeitslicht" der SSD also da gibts ja immer so Lichter ob grade auf die Platte zugegriffen wird. Dachte ich mir ich warte kurz dann wieder probiert und es ging auch das Arbeitslicht war direkt an. Dann wieder nach ner Weile ausgemacht und wieder an, aber jzt fährt er echt nicht mehr hoch. Es bleibt bei dem Licht, dass der Rechner eingeschaltet ist. Alle Ventilatoren laufen und die Scheibe der HDD dreht sich auch.

Ist der RAM vllt defekt? System siehe Signatur.

Danke euch!
 

Zock

Commodore
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.468

BeedManic

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.473

Physically

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.690
Habe keinen Lautsprecher aber habe die HDD Stecker an die Pins vom Speaker gemacht -> kein Blinken. Ebenso von der Power LED an die Pins vom Speaker -> auch nichts. :(

CMOS Reset bringt auch nichts.
 

Zock

Commodore
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.468
Garantie hast du noch ?
 

bengel40

Captain
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
3.394
das einfach ausgehen könnte ev. vom NT her kommen mal ein anderes testen
 

Physically

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.690
Ja der Rechner ist keine 2 Jahre alt, sollte alles noch Garantie haben. Habe allerdings die CPU übertaktet, spielt das eine Rolle für die Hersteller?
 

BeedManic

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.473
Was er nicht weiß...
Wenn du aber die ganze Kiste abgibst und die das Netzteil tauschen und dann noch zufällig ins BIOS schauen, ist fraglich was sie machen, wenn sie die Einstellungen sehen. Also falls es wirklich das Netzteil ist.
 

Physically

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.690
Mal angenommen es ist das Netzteil, kann ich nicht einfach dieses dahin senden? Muss ja nicht der Rechner sein ist mir eh nicht recht. Hab hier noch ein 400W Netzteil rumliegen, ich teste das mal.

Versteh aber nicht warum der PC manchmal doch startet ...
 
Zuletzt bearbeitet:

BeedManic

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.473
Klar, geht auch. Wusste nicht, ob was zum testen vorhanden ist, oder ob es vielleicht ein fertiger PC war. Wenn die Teile einzeln gekauft wurden, sollte das kein Problem sein.

Evtl. ein Wackelkontakt, kalte Lötstelle oder irgendwas, was bei einer bestimmten Temperatur auslöst.
 

Physically

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.690
Ne alles einzelnd bei Mindfactory gekauft und selber zusammengebaut.

Achso, hab an allen Steckern gewackelt aber kein Unterschied. Selber reparieren ist eher schwer oder?
 

BeedManic

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.473
Dann passt es ja.
Netzteil aufschrauben sollte man generell nicht, wenn man sich damit nicht sehr sehr gut auskennt, da besteht Lebensgefahr!
Wenn eh noch Garantie drauf ist, sowieso nicht, sonst ist die auch weg.
 

gunmarine

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.517
Was hast du überhaupt für ein Netzteil? Sehe es nicht in deiner Sig oder ich bin blind.

Btw du hast overclocked, ggf war genau in der Situation die Last auf CPU + Graka so hoch, dass dein Netzteil die Leistung nicht mehr bereitstellen konnte und deswegen der PC ausgegangen ist. Vermutlich ist auch der Vcore auf Auto? Das Board würde in dem Fall eher zu viel Spannung da lassen und schon kann es sein, dass dein System mehr verbraucht als es müsste. Ich glaube nicht, dass das NT plötzlich ne Macke hat, zumindest wenn es ein halbwegs vernünftiges ist. Da die Lüfter drehen, scheint dein NT grob zu funktionieren, dein board bekommts jedenfalls nicht hin das bios zu laden.

Führ mal den cmos über die bios batterie durch und zieh alle usb geräte, festplatten usw ab. Nur CPU/Board, schau mal ob am case die diode blinkt, die du für die pc speaker missbrauchst, wenn ja -> 1! ram riegel dazu! SDas spielchen wieder holst du mit dem anderen ram riegel...und bedenke, keine hdds und usb geräte! Da du keine speaker hast müssen wir eh raten. Danach bootest du den pc mit der grafikkarte. wenn dann immer noch nix passiert, 2. bios nehmen, da Dein Board glaube ich sogar nen Dual Bios hat. irgendwo müsste nen Schalter zum wechseln sein. Das gleiche wiederholst du mit mit dem 2. bios. Und wenn du ne andere graka zum testen nehmen kannst, probier es damit.

Achja wenn du eh nen anderes nt zum testen da hsdt probier es doch mal damit. Auch ein cmos reset übern jumper muss nicht immer funktionieren, bei mir streikt das ram schon ab und zu mit default settings und ich brauch gefühlte 10 versuche ins bios zu kommen, sobald vdimm, system + input voltage minimal angehoben sind läufts wie am schnürrchen, manchmal blockiert die maus sogar den reboot, bei nem älteren system wars schonmal ne hdd usw, daher erstmal alles abklemmen, außerdem altert deine cpu, wenns nen schlechtes batch ist kann es sein dass er von jetzt auf gleich plötzlich mehr spannung braucht für den oc takt und wenn dann nen fester vcore eingestellt ist will er gar nicht mehr booten.

btw was sagen die dioden auf dem mainboard? deine hdds fangen eh erst an zu arbeiten wenn das bios deine hardware initialisiert hat, deswegen zeigt dir das lämpchen auch nix an.
 
Zuletzt bearbeitet:

Physically

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.690
Netzteil ist ein Corsair CX600 und wurde neu gekauft. Bin grade unterwegs aber werde deinen Tipps nachgehen, danke.
Ergänzung ()

Komme grade nach Hause, sehe den Rechner und denke mir ich mach ihn einfach mal an, so Dinger sind oftmals unberechenbar und zack, die HDD-Leuchte leuchtet und der Rechner fährt für 5 Sekunden hoch, startet dann wieder neu und dann fährt er ganz hoch ohne Probleme. Habe ihn dann in Windows neugestartet und das tut er OHNE Probleme. Also neustarteten ohne Power wegzunehmen funktioniert, wenn ich ihn aber ganz ausmache und noch mal neustarte, gehts vermutlich nicht mehr, möchte es erst später testen, bin ja froh, dass er grade läuft. Ist das Netzteil dann schuld, oder? Oder vllt die Steckdosenleiste?
 

Physically

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.690
Also das Problem ist nach wie vor da. Habe leider Gottes kein anderes NT da zum Testen! Das Mainboard hat noch Gewährleistung von Mindfactory, das NT weiß ich nicht mehr woher ich das habe leider. Habe mir jetzt ein neues bestellt und werde das testen. Wenn der Rechner geht, ist alles super. Wenn nicht, wirds das Mainboard sein. Versteh zwar nicht wie gute Hardware nach nicht mal 1 1/2 Jahren kaputt gehen kann aber okay. Kann ein MB davon kaputt gehen, wenn man die CPU overclocked? Meine CPU lief bis jetzt immer stable auf 1.17 Volt Vcore.

Am Freitag weiß ich mehr :-) Werde berichten.
 

Physically

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.690
Zur Info: Neues Netzteil und der Rechner läuft wieder einwandfrei.
 
Top