PC startet gar nicht mehr (Kein BIOS-Zugriff)

ez45

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
21
Hallo,

hab mir zu Weihnachten einen PC zusammengestellt (E7300, EP35-DS3L, Transcend JetRAM, HD4850, WD Caviar..), bißchen rumgetüftelt heute.. alles fein, da hab ich nochmal reingeschaut. Ich hab mal kurz den PWM-Fan des Xigmatek HDT-S1283 mit der Hand angehalten, da ging alles aus.
Fand ich seltsam, normal gibts ja höchstens n Warnsignal oder sowas. Naja. Wollte neu anmachen, und nichts passiert - etwa ne Viertelsekunde leuchten alle 4 Kontrolleuchten des Gigabyte-Boards, außerdem auch die Power-LED vorn, dann ist alles wieder tot. Nichts rührt sich, kein Lüfter gibt sich die Mühe anzulaufen.

Habe CLR_CMOS gejumpert und gewartet, brachte nix, habe die Batterie rausgenommen und vom Strom genommen, brachte nix. Ich bin gerade echt etwas verzweifelt.

Kann mir jemand helfen? Oder kann ich gleich meine komplette Hardware zurückschicken? :(
 

meister2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
314
Versuch mal alles vom Board abzuklemmen und nur mit CPU und einem Riegel Ram zu starten.
Wenns läuft, nach und nach die Komponenten wieder ans/aufs Board anschließen und immer testen obs noch startet. So solltest due die Fehlerquelle finden.

Wenns nur mit CPU + RAM schon nicht geht ist wohl das Board hinüber.
 

Masher

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
510
Mobo Batterie entfernen-Jumpen-dann NUR mit NT und 1 Ram Riegel starten...wenns da auch nicht startet-höchstwahrscheinlich board defekt und dann würd ichs einfach einschicken...probiers aber zur sicherheit vll auch mit einem anderen NT-
mfg+
 

ez45

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
21
So weit bin ich jetzt auch gekommen - entweder ist das Board oder die CPU hin, wie es scheint. Ist es denn tatsächlich möglich, daß auch das Netzteil der Grund sein könnte? Ich hatte überlegt, alle 3 Komponenten einzuschicken..

Wie sich gezeigt hat, war auch einer der Pushpins des Xigmatek nicht so 100%ig eingerastet (scheiß Pushpins).. Aber das dürfte doch eigentlich nicht die Quelle sein, oder? Unter Prime95 war die CPU nach SpeedFan-Angaben nie über 59° gekommen (was ich schon seltsam heiß fand) und im Notfall sollte die CPU doch runtertakten..
 

ez45

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
21
Also dann,
ich habe mein Motherboard und meine CPU ausgebaut und alles wieder komplett originalverpackt. Ich dachte daran, das jetzt so an Händler zu schicken. Wie sieht es da mit Garantieansprüchen aus, wißt ihr das? Immerhin war er ne Weile an, wurde mit Stresstest beladen... Urplötzlich war alles weg...
 

nicoc

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.733
... bei toter CPU würde das Board aber trotz dem kurz anlaufen und wieder abschalten. Wenn der PC gar kein Mux mehr macht, dann entweder defektes Netzteil oder Stecker zum Einschalten hat sich gelöst. Zur Findung von Lüftergeräuschen, habe ich auch schon mal diesen oder jenen Lüfter kurz angehalten. Dürfte nicht die Ursache sein. Schade ist, dass das Weihnachstfest etwas dadurch negativ beeinflußt wurde.
 

ez45

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
21
Was mir den Eindruck erweckt, daß das Netzteil ok ist, ist, daß das Board zumindest kurz mit allen LEDs aufblinkt. Auch die Power LED des Towers blinkt einen kurzen Moment (so doof bin ich nun nicht, die Towerkabel nicht zu kontrollieren :freak:)..

Könnte das NT trotzdem hin sein? Das wäre ja ein Traum, wenn meine Probleme eigentlich beim NT liegen..

Mit Dank an nicoc für das Verständnis für die geknickte Weihnachtsstimmung.. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

nicoc

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.733
... Netzteil testen (unbedingt Festplatte oder Laufwerk/Verbraucher anschliessen, nicht nur einen Lüfter): http://www.libe.net/themen/PC-Netzteil-testen.php
Wenn jetzt der Lüfter und der angeschlossene Verbraucher angeht, ist das NT zu 70% aus dem Schneider. Hast du den Rechner schon mal in der Zwischenzeit ausserhalb des Gehäuse zusammengebaut und getestet?
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hunnybunny666@g

Gast
habe das gleiche problem, allerdings gab es in meinem fall keinen offensichtlichen auslöser

system: o.g. board, e5200, ocz ddr 800 4 gb kit, pov geforce 9800gtx+
netzteildefekt ausgeschlossen (hab bereits 3 verschiedene getestet, das zuvor verwendete funktioniert ebenfalls noch tadellos)
 

ez45

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
21
Hallöchen!

Nach Boardumtausch sieht die ganze Situation anders, ich würde meinen verbessert aus. Heute kam das Board an, ich hab alles schön zusammengebaut, und ihn eingeschaltet.
Alles läuft an, Laufwerke und Lüfter bewegen sich und die LEDs des Boards leuchten. Aber der Bildschirm bleibt schwarz, es kommt zu keinem Piepen und auf normales Ausschalten (Power kurz drücken) reagiert er nicht.

Jetzt hab ich Angst, daß das Board die Graka gefetzt hat.. Realistische Vorstellung?

+++ EDIT +++

Habe das ganze mit ner alten PCI-Karte getestet, nichts verändert. Alles läuft an, kein beep, kein Bild. Auch mit den einzelnen RAM-Riegeln, ohne Peripherie, nur mit HD, nur mit DVD+RW, ändert sich nichts. Kein Splash Screen.
Haben die mir ein defektes Board gegen ein defektes getauscht? O.o
 
Zuletzt bearbeitet:
Top