PC startet nur ohne CPU-Stromanschluss

FPS_Phil

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
286
#1
Folgendes Problem:

Wenn ich meinen alten Pc einschalte (jegliche Kabel richtig angeschlossen),
drehen sich alle Lüfter für ca. 1sec. und danach ist Ruhe. Dann blinkt die Power-LED in langsamen Abständen.
Kein Bild, kein Ton, nichts.

Wenn ich jetzt aber den 12V-CPU Stromstecker vom Mainboard abstecke,
scheint das Mainboard normal zu starten (alle Lüfter drehen sich, Laufwerke fangen an zu arbeiten...
nur bekomme ich dann eben kein Bild (CPU hat ja auch keinen Strom).



Jetzt die Frage: Was ist kaputt, NT oder CPU ??


RAM, GraKa und alle LW funktionieren (getestet) (Batterie vom MB ist evtl leer).



PS.: Habe leider keine Möglichkeit, CPU oder NT an anderen PCs zu testen


Hardware:

Mobo: MSI K8T Neo2 V2.0
CPU: AMD Athlon64 3800+
Speicher: 2x1GB DDR1
GraKa: 9800pro
NT: 500W LC Power

120GB Samsung IDE (frisch formatiert)
Floppy, CD-RW, DVD-Rom, alles IDE
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.094
#3
Schön wenn man per Ferndiagnose so treffsicher ist, da muss ich noch viel lernen.

Was hat der Rechner denn für eine Vorgeschichte (alter PC - HDD frisch formatiert > der Rechner lief also) ? Gab es Gründe für das Problem, Abstürze u.ä., wurde etwas verändert, eingebaut etc. ?

Empfehle grundsätzlich bei Neuaufbau alles nochmal auseinander zu nehmen, Kabel reichen erstmal und neu zusammen zu stecken. Oft wird im Eifer des schnellen Aufbaus eine Kleinigkeit falsch gemacht.

Keine Beep-Töne ? Handbuch entsprechend konsultiert ?
 

FPS_Phil

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
286
#4
Vorgeschichte:
PC ist von 2004, damals alle Komponenten neu gekauft, eingebaut, Rechner
lief problemlos bis ca. 2007, dann trat der Fehler plötzlich auf. Seitdem stand der PC rum
und ich wollte ihn jetzt wieder nutzen. Auf der Platte war eh nur noch ein 600mb- Windows Ordner,
also hab ich mal formatiert. Die Platte läuft ohne Probleme. Dazu hatte ich sie an meinem System (Signatur) angeschlossen.

Beep Töne gibts keine, im Handbuch steht nichts. Hab auch schon die Bios-Settings resettet (per Jumper).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
163
#5
Hallo,

zu aller erst gebe ich natürlich doesntmatter Recht. Es ist sehr schwer bei solchen Problemen die Richtige Antwort auf Anhieb zu finden,....

Dennoch kann ich aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen die Aussage treffen, dass es meiner Meinung nach am Mainboard liegt. Hatte erst letzte Woche diesen Fall zum zweiten Mal. Zwar handelte es sich beides Mal um ein Pentium 4 System doch ich glaube das ist in diesem Fall egal.
Ich hatte genau die gleichen "Symptome" wie beschrieben. Nach einem Mainboardwechsel funktionierte alles wieder Einwand frei.

Von daher mein Tipp: Mainboard ist defekt.

Gruß Sniffer
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
25.361
#6
Hallo,

zwei Dinge würde ich versuchen -

1. RAM raus und genauso wieder einsetzen - darauf achten, dass die RAMs im BIOS so eingestellt sind, wie vom Hersteller vorgegeben - besonders die V-Zahl vom RAM ist hierbei wichtig -

2. ALLE Steckverbindungen zum MB überprüfen - gegebenenfallls ALLE Laufwerke vom MB nehmen - PC starten - startet er jetzt EINZELN die Lw wieder anschließen - erst Platte dann DVD-Lw -

der CPU-Lüfter MUSS an CPU_FAN angeschlossen sein
 

FPS_Phil

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
286
#8
Hallo,

zwei Dinge würde ich versuchen -

1. RAM raus und genauso wieder einsetzen - darauf achten, dass die RAMs im BIOS so eingestellt sind, wie vom Hersteller vorgegeben - besonders die V-Zahl vom RAM ist hierbei wichtig -

2. ALLE Steckverbindungen zum MB überprüfen - gegebenenfallls ALLE Laufwerke vom MB nehmen - PC starten - startet er jetzt EINZELN die Lw wieder anschließen - erst Platte dann DVD-Lw -

der CPU-Lüfter MUSS an CPU_FAN angeschlossen sein
Das mit dem RAM rausnehmen hatte ich schon probiert, ins BIOS komme ich gar nicht erst, um etwas einstellen zu können.

Habe auch schon alle Laufwerke abgesteckt, bringt nichts.
Der CPU-Lüfter ist natürlich richtig angeschlossen, siehe Eingangspost..


@gho: Das Blinken ist glaube ich dasselbe, wie wenn der Pc im StandBy wäre. Im Handbuch
gibt es wie gesagt keinen Eintrag zum thema Fehlersuche.

Hab auch schon gegooglet, aber die Erfahrungen gehen auseinander, einmal wars das
Mainboard, dann die CPU oder eben das NT..muss wohl irgendwie wenigstens mal die CPU testen,
denn eine sichere Ferndiagnose scheint nicht so einfach zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
577
#9
Kann auch sein, dass irgendeine Komponennte wackelig ist. Grafikkarte z.B.
Meine neue Graka habe ich beim kumpel ausprobiert, weil mein PC noch nicht einsatzbereit war. Sein PCI-E Anschluss war schon so ausgelutscht und durchgeschliffen, da ging meine Grafikkarte rein wie ein Buch in leerstehendes Regal. Der PC sprang auch gar nicht richtig an und schaltete sich erst nach einzelnen neustarts und ein und ausbauen ein. Versuch auch die Festplatte komplett abzuklemmen, die braucht man ja nicht um ins bios zu kommen^^
 

voodoojonny

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
481
#10
Nimm doch einfach mal das NT aus deinem anderen Rechner. Dann weißt du ob´s am NT liegt.

Du hast alle Laufwerke abgenommen, das ist schon mal gut. Sollte trotzdem noch irgendwas außer den Grundkomponenten (Mainboard, CPU, Graphik, Ram) dranhängen, mach das auch noch ab.

Hast du beim Bios-Reset das NT ausgeschaltet und während der ClearCmos den PWR-Button gedrückt (entlädt die Kondensatoren)? Wenn nicht, probier auch das.
 
Top