PC startet sporadisch neu

Sp@rks

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
182
Moin,

ich hoffe ich bin jetzt im richtigen Unterforum, falls nicht - Sorry.

Der Grund warum ich auf das Netzteil als Ursache für meinen Fehler komme ist folgender:

Vor 2 Tagen hat es mein altes Netzteil (No-Name 750 Watt) zerlegt. Es rührte sich einfach nichts mehr. Glücklicherweise hatte ich noch ein Thermaltake mit 630 Watt zur Hand und nachdem ich das Mainboard angeschlossen hatte, lief der PC sofort wieder an. Also gut dachte ich, tauschen wir es aus. Gesagt - Getan. Ich habe das Netzteil gewechselt, PC wieder angeworfen und alles lief bis gestern Abend. Da startete mein PC aus mir völlig unerfindlichen Gründen plötzlich neu. Gut, das ist Windows und ehrlich gesagt rechne ich da hin und wieder mit sowas - sei es drum.

Kurios wurde es jedoch dann am späteren Abend, eigentlich habe ich nur Dateien von einer externen Festplatte auf die andere kopiert (also nichts was groß Leistung benötigt, zumal meine Externen alle eigene Stromversorgung haben) und es passierte dann erneut. Dieses Mal jedoch, startete Windows (10) nicht, sondern der Rechner ging in eine Art Reboot-Loop, der immer dann einsetzte, wenn während des Bootvorgangs das blaue Windows 10 Logo erscheint. Das ging 10x so, bevor ich ihn dann ausgeschaltet hab. Ich wartete einige Augenblicke, machte ihn wieder an und er startete, ging jedoch sofort ins Bios, ohne, dass ich F2 gedrückt hätte. Gut, ich hab die Werte durchgeschaut, nichts Befremdliches gefunden, das Bios beendet und er bootete - ganz normal.

Heute Morgen ging es dann aber erneut los, gleiche Geschichte wie gestern Abend. Plötzlicher Neustart, Reboot-Loop, Abschalten, Neustart, Bios, er startete wieder. Ich bin ehrlich gesagt im Moment etwas überfragt, weil ich nicht genau weiß, woran es liegen könnte. Daher hoffe ich, ihr könnt mir weiterhelfen.

Grüße
Sp@rks
 

woodpeaker

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.321
Kann sein, dass dein altes Netzteil das Mobo mit über die Klippe genommen hat.
Hast du mal einen echten CMOS Reset gemacht und alle Werte wieder neu eingegeben?
 

hellF!RE

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.534
Kontrolliert, ob wirklich alle Stecker fest sitzen auf dem Board?
 

Sp@rks

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
182
Ich hab den Rat befolgt und geschaut, ob alle Kabel richtig sitzen, das war der Fall, danach wollte ich das CMOS Reset machen, doch nun ists wohl endgültig vorbei. Er geht jetzt an und direkt wieder aus, an und direkt wieder aus. Konnte das nur stoppen, indem ich den Powerknopf des Netzteils auf 0 stellte.
 

woodpeaker

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.321
Habe ich befürchtet. Leider.
Da hat dein defektes Netzteil das Mobo mitgerissen.
Sieht so aus als ob du ein neues Mobo brauchst.
Schade, aber das sind immer die Warnungen hier im Forum mit den elendiglichen Billignetzteilen.
 

Sp@rks

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
182
Ja, aber ich geb da auch keinem außer mir die Schuld, war mein letztes No-Name - Erfahrungen (manchmal eben Teuer bezahlt ;))
 

Stefan Payne

Banned
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.631
Netzteil defekt/ungeeignet.

Tausche es bitte gegen ein gutes, modernes Netzteil aus.

Kondensatoren können gerade dann kaputt gehen, wenn sie NICHT verwendet werden.
 

captain_drink

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
533
Thermaltake mit 630W? Das kann eigentlich nur ein Berlin oder Smart sein. Jedes der beiden würde ich mit gleich mit dem MB ersetzen.
 

esingers

Banned
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.238
wie alle hier schon sagen geiz ist nicht immer geil manchmal kann es zimlich teuer werden wie du selbst erfahren musstest
 

Sp@rks

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
182
So, hab Mainboard ersetzt, NT ersetzt, aber leider hab ich das Symptom - PC geht für den Bruchteil einer Sekunde an, sofort wieder aus und wieder an und sofort wieder aus - immer noch. RAM sind gecheckt - funktionieren. Grafikkarte ist gecheckt - funktioniert. Nachdem ich das meiste jetzt geprüft respektive ausgetauscht habe, kann es wirklich die CPU erwischt haben? Ich meine mir ist klar, das auch diese kaputt gehen kann, allerdings habe ich nie Overclocked und zu heiß war sie auch nie (CPU-Temperatur lag maximal bei 50°). Bevor ich jetzt aber auch noch eine CPU kaufe - die dann eh bis Dezember warten muss - wollte ich fragen, ob es doch noch ein anderer Fehler sein kann.
 
Top