PC Upgrade - CPU und GPU sinnvoll?

.#Lockz

Ensign
Registriert
Nov. 2015
Beiträge
156
Hallo Leute,

ich hab vor in den nächsten Wochen meine PC-Hardware zu upgraden.
Ich nutze meinen PC hauptsächlich für Spiele wie CS:GO, Borderlands 2, Skyrim, GW2, ESO und die Fallout-Serie.
Da nun Fallout 4 nur mit 30fps max auf den niedrigsten Einstellungen und in 1360x768 auf meinem 1080p-Monitor läuft, denke ich muss mal was neues her ;)

Momentan läuft bei mir folgendes:

Gigabyte GA-970A-D3 rev1.1
AMD FX-6100
NVIDIA GeForce GTX 550 Ti
2x4GB HyperX Savage DDR3-1600MHz

128GB SSD SanDisk Plus
1TB HDD Western Digital WD10EZEX Blue

LC-Power LC600H-12 V2.31 600W


Ich hab ein wenig recherschiert und möchte nicht viel mehr als 500€ ausgeben, da ich denke, mit diesem Budget komme ich doch schon relativ weit.
Deshalb möchte ich auf ein neues Mainboard verzichten und aus dem jetzigen rausholen was geht.
Ich habe mir da mal folgendes rausgesucht:

AMD FX-8320E

MSI GTX 970 gaming 4G

Das scheint laut http://www.gigabyte.de/support-downloads/cpu-support-popup.aspx?pid=3908 der beste von meinem Mainboard unterstützte Prozessor zu sein, der sich finden lässt.

Nun ist die Frage, ob sich das lohnt.
Außerdem frag ich mich, ob die GPU overkill ist und eingeschränkt wird vom FX-8320E und ich lieber zu ner günstigeren Karte greifen soll, weil ich die Leistung eh nicht abrufen kann.
Und ob ich, falls Einschränkungen auftauchen könnten, mir die black edition für OC der CPU zulegen sollte (falls das mit meinem Mainboard möglich ist, hab mich damit noch nie befasst), um die Leistung der GPU besser abrufen zu können.

EDIT: Was mir grade in den Sinn gekommen ist, die 600W-Angabe vom Netzteil ist ein peak-Wert, über den effektiven Wert kann ich selbst beim Hersteller nix finden. Schafft das Netzteil das überhaupt oder muss ein neues her? Wenn ja, reichen 500-600W?
 
Zuletzt bearbeitet:
Moiin,

die beiden passen schon gut zusammen. Ich selber bin von dem FX-6100 auf den 8320E gegangen. Die oberen Modelle machen relativ wenig Sinn, da alle FX nen offenen Multiplikator haben und du dort noch einiges an Leistung rausholen kannst. Zudem verbrauchen die CPUs alle ne ordentliche Menge an Strom. Die CPU limitiert nur minimal im Vergleich zu einem starken i5 mit einer 970. Da hast du Einbußen von Maximal 7-8 Fps. Die Grafikkarte ist und bleibt maßgebender für die Spieleleistung als der Prozessor.

Mein 8320E läuft auf 4,3 GHz ohne Probleme, mit leichten Anpassungen an der Spannung. Das Netzteil sollte dir auch keine Kopfschmerzen machen. Ich bin mit 700 W und 2x Gigabyte 7870 OC 2GB und der Übertaktung auch immer gut gefahren. Die 970 wird schon weniger ziehen als meine beiden Karten. Also keine Sorge da kannst du nichts falsch machen.

LG
 
Die Angaben zum Netzteil bei einer Grafikkarte sollen zudem auch sicherstellen, das die mit einem Chinaböller betrieben werden können. Alles schick bei dir. Kann man so absegnen. Vllt. noch eine größere SSD für Spiele.
 
Ich finde, auf dieses System zu bauen hat keinen Sinn mehr.
(Mit dem von dir genannten Mainboard kriegst nur wieder Probleme, wegen den fehlenden SpaWa-Kühlern. OC wird da keinen Sinn machen)
Ich würde Mainboard, CPU, GPU und Netzteil tauschen.

CPU: Je nach Budget von i5-4460 bis Xeon 1231v3
edit: Für CS:GO vielleicht einen i5-K Modell und hochtakten.
MB: ASUS B85 / H97 Board (Z97 bei K-Modell)
GraKa: GTX960 - R9 390
​NT: Markennetzteil mit 500W (be quiet / Corsair / etc)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde auch einen neuen Untersatz mit Intel empfehlen.
 
Ich kann da Baya nur zustimmen,
würde ebenfalls auf nen i5/xeon umsteigen, dazu ne neue Graka und neues Netzteil. Davon haste für die Zukunft mehr ;)
 
.#Lockz schrieb:
der beste von meinem Mainboard unterstützte Prozessor zu sein, der sich finden lässt.
Für einen Gamer ist die beste CPU die mit der höchsten Singlethreadleistung und einer angemessenen Multicore-Leistung. Den FX 8320E würde ich auf Deinem Mainboard nur @stock verwenden wollen. Dann hast Du 10% mehr Singlethreadleistung als jetzt. Mit einem FX4300 @stock hättest Du 24% mehr Singlethreadleistung und ausreichend Multicore-Power. Der 4300 wäre annähernd so schnell wie ein i5-2300 und würde eine GTX970 kaum ausbremsen.

Aber bei 500 € Budget würde ich dir zu einem i3-41370 mit b85-Board zu der GTX970 raten. Das bringt mehr als jedes Upgrade auf Basis Deines MoBos.
 
500€???..

cpu und Mb sowieso grafik verkaufen

gebrauchten i5 mit Mainboard kaufen
und r9 390 8gb..

wäre mein vorschlag..
ach neues nt auch..

coolermaster g550m

Grafik auf ebay neu ab 300€
cpu und board 200
nT 50€~

550 € sollte passen wenn du dein zeug verkaufst und bist für die nächsten jahre sicher.
 
Läuft deine CPU am Anschlag bei Spielen ? Wenn nicht, dann überleg dir lieber erst einmal nur die GPU und das NT aufzurüsten. Die 550 Ti ist hier eindeutig das bottleneck. Spar den Rest und sollte es dann immer noch nicht passen, kannste immernoch überlegen ein CPU-Upgrade durchführen.
 
Hi Leute,

erstmal danke für die vielen Antworten und Anregungen.

Ich sehe hier oft einen i5 empfohlen + Mainboard + Netzteil.

Warum denkt ihr, ich sollte lieber mehr investieren und zu Intel wechseln, um für mehr Geld mehr oder weniger dieselbe Leistung zu bekommen?
Warum muss ein neues Netzteil her?

Und ich denke ich würde lieber nicht overclocken. Habe damit noch keine Erfahrungen gemacht und das darf auch schön so bleiben :p
 
Ich denke die meissten meinen eher das sich ein Upgrade auf Basis deines alten Boards mehr lohnt. Basierend auf deinem aktuellen Prozessor würde ich sogar so weit gehen, zu sagen ... nimm 100€ - 150€ in die Hand und Kauf dir ne gebrauchte GPU bei Ebay Kleinanzeigen. Da bekommste schon gebrauchte R9 270(X), 7870er oder GTX 760 für. Das würde 1. dein Problem beheben und 2. Geld sparen für ein ordentliches Systemupgrade auf Basis eines Skylake oder ähnlichem.
 
Zuletzt bearbeitet:
Okay also mir tut sich grad folgender Gedanke auf:

Anstatt 500-600 Euro für CPU+GPU+Netzteil auszugeben für nen FX-8320E und GTX970,
könnte ich auch noch bissle was sparen und paar Überstunden in der Weihnachtszeit machen,
um die 800 Euro zusammenlegen und nen neuen PC aufbauen, der in nächster Zeit noch die meisten Spiele schafft.

Würde dann wohl so in Richtung i5-4460, MSI B85-G41, GTX970 + Netzteil + Case gehen.
RAM, Festplatten mit Windows und Laufwerk hätte ich ja dann noch.

Was denkt ihr so darüber? Würde ich mit nem neuen PC in nächster Zeit (d.h. die nächsten mindestens 3 Jahre) mein Geld besser und sinnvoller investieren?
Würde dann für ein PC-Build nen neuen Thread eröffnen, hat ja hiermit wenig zu tun.
 
.#Lockz schrieb:
Warum denkt ihr, ich sollte lieber mehr investieren und zu Intel wechseln, um für mehr Geld mehr oder weniger dieselbe Leistung zu bekommen?
71 € für einen FX4300 wären sicher sinnvoll angelegtes Geld. Alles darüber hinaus wäre bei Deinem Mainboard Geldverschwendung.

170 € für einen i3-4170 mit B85-Board geben Dir aber bei 80 % der Spiele nicht einen Leistungszuwachs von 24% sondern von 90%. Das ist der Unterschied. Man muss es sehen, wie es ist: in den meisten Spielen ist ein 35 € Celeron schneller als ein FX6100 oder FX4300 oder FX8320E. Ein schneller i3 legt halt noch einmal eine ordentliche Schippe drauf und vermeidet dank Hyperthreading Nachteile in Multicore-Games.
 
Um Gottes Willen. Warum wird ständig zu einem komplett neuen System geraten, wenn es doch überhaupt nicht notwendig ist? Ich habe bis jetzt kein Spiel gehabt wo meine CPU limitiert hat. Eher schon der Treiber für die Graka. Für das Zocken braucht man nunmal eine potente Grafiklösung. Ich wäre damals sogar auf dem FX-6100 geblieben, wenn ich kein Crossfire mit 2 7870 gemacht hätte. Da steigt nunmal die Belastung für den Prozessor. AUch wirklich erst dann limitierte meine CPU.

Wir reden von Zukunftssicherheit in einem Markt wo gestern schon dein PC "veraltet" ist.
 
Um Gottes Willen. Warum ständig so sinnlose Kommentare. Schau dir die CPU Benchmarks mal an... :rolleyes:
 
Schicke bitte doch ein paar. Ich ziehe den PassMark zu rate wenn ich mich für CPUs entscheide was verwendest du, bzw welche Benchmarks stützen deine Aussagen?
 
Also im Prinzip hab ich für mich zwei Möglichkeiten ausgemacht:

Möglichkeit 1:

FX-8320E + GTX970 und eventuell ein Netzteil.
Damit wäre ich bei etwa 500-600 Euro für ein Upgrade im momentanen Build.

Möglichkeit 2:

Sollte ich umsteigen auf Intel, dann würde ich mir auf Grund der Menge der neu zu ordernden Teile gleich n Case mitkaufen und das Ding "neu" aufbauen:

https://www.mindfactory.de/shopping...221f8373e0adf013723e20ea460f7eab3f13194003d53

Ich tendiere ehrlich gesagt momentan zu Möglichkeit 2. Es ist nicht all zu viel mehr Geld und ich habe das Gefühl, mit was frischem und mit Intel komme ich weiter.
Ist es lohnenswert, das Mehrgeld zu investieren oder tu ich damit nur meinem Geldbeutel weh für weniger Preis/Leistung?
Würde den PC wie gesagt die nächsten 3+ Jahre so wie er dann steht für 1080p Gaming (in 3 Jahren geb ich mich dann auch mit 720p und mittleren Einstellungen zufrieden) nutzen wollen.
 
Da sieht man das doch schön, es lohnt doch gar nicht 50 € für ein Plus von 9 % an CPU Leistung auszugeben. Zumal neues Mainboard dazu kommen muss ( FX-8320 vs i5 6500 ). Dann lieber der FX-8320 und dann höher takten.

@ Lockz

Ich rate dir echt zu dem Upgrade, also Option 1. Maltretiert deinen Geldbeutel nicht.
 
Zurück
Oben