PC Upgrade

arty

Cadet 3rd Year
Registriert
Feb. 2018
Beiträge
33
Hallo Leute,

ich bin neu hier im Forum und habe leider nicht viel Ahnung vom PCs. Ich habe mir 2013 einen PC selber zusammen gestellt und nun habe ich das Gefühl das die Performance langsam versagt. Deshalb wollte ich euren Rat haben wie ich mit ca. 200€ meine PC aufrüsten kann. Meine Ziel ist es dass ich wieder im Browser viel Tabs gleichzeitig offen haben kann da ich gerne Streams und Videos gleichzeitig am laufen habe. Desweiteren habe ich vor evtl spiele wie Fornite/PUBG oder H1Z1 zu spielen.

Hier meine aktuellen Komponenten:

Intel Core i3 3220 2x 3.30GHz So.1155 BOX
500GB Seagate Barracuda ST500DM002 16MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
4GB G.Skill NT Series DDR3-1333 DIMM CL9 Dual Kit
1024MB PowerColor Radeon HD 7850 Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
ASRock B75 Pro3-M Intel B75 So.1155 Dual Channel DDR3 mATX Retail
LG Electronics GH24NS95 DVD-RW SATA 1.5Gb/s intern schwarz Bulk
EKL Alpenföhn Sella
Cooltek Karmides Midi Tower ohne Netzteil schwarz
530 Watt Thermaltake Hamburg Non-Modular 80+

PS: Wenn die 200€ nicht reichen oder es sich einfach nicht rentiert, würde es sich lohnen einen neuen PC für ca 500€ zusammen zustellen? Wenn ja gibt es Statistiken wo ich nach schauen kann welche Spiele ich mit einen solchen PC spielen kann?

vielen dank schon mal im vorraus

schöne Grüße

arty
 
da wird dem i3 power fehlen, der 7850 auch und 4GB RAM reichen vorne und hinten nicht. man könnte nach nem gebrauchten i7 2600/3770, nem gebrauchten 8GB/16GB-kit und ner gebrauchten graka vom kaliber 980/290 oder so gucken, da würde ich dann aber auch über ein neues NT nachdenken. wenn es neu sein soll nen Ryzen 1500X/1600 (~150/175€), ein B350-MB (~70€), 8GB DDR4 2666 dualrank (~80€) und ne 1050ti (~180€), rest übernehmen. bei gelegenheit nen zweiten 8GB-riegel dazustecken. alternativ nen i3 8100 (~105€) mit nem Z370-MB (~100€), hätte etwas mehr singlethreadpower, aber (deutlich) weniger multithreadpower.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Budget ist sehr knapp bemessen, da hier einige Baustellen sind, auch das Budget von 500€ für ein neues System ist nicht gerade üppig.
Ich würde wohl das Aufrüstbudget aufstocken, statt ein neues System für 500€.


Der i3 ist ja eher untere Leistungsklasse, ein gebrauchter i7 der 3000er Serie kann hier schon einiges raus reißen.
Der Arbeitsspeicher ist mit 4GB sehr knapp bemessen, 8GB sollten es wohl mindestens sein.
Dann ist noch keine SSD verbaut, eine SSD als System-Platte beschleunigt da schon die Ladezeiten enorm.
Von Grafikkarten hab ich nicht so viel Ahnung, um deine leistungsmäßig einzuordnen, aber 1GB VRam ist schon längst nicht mehr zeitgemäß, eine GTX1050Ti könnte da schon Abhilfe leisten (obwohl ich eher zu AMD neige, weil ich Nvidia einfach nicht mag, alternativ wäre da sonst eine RX560, wobei sie zur Zeit überteuert sind, dank den Minern...)

Kurz:
i7- 3xxx gebraucht
GTX1050 Ti
8GB RAM
SSD von ca 240 GB

Da kommt man mit 200€ nicht aus, aber unter 500 sind damit machbar. Dürfte für solch ein niedriges Budget schon gut was bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Meine Ziel ist es dass ich wieder im Browser viel Tabs gleichzeitig offen haben kann da ich gerne Streams und Videos gleichzeitig am laufen habe.

je mehr Arbeitsspeicher umso mehr Tabs kannst du gleichzeitig laufen lassen.
Je mehr Tabs umso voller der Arbeitsspeicher.
8 GB (2x4 GB) würden dafür reichen, besser 16 GB (2x8 GB) ...

Desweiteren habe ich vor evtl spiele wie Fornite/PUBG oder H1Z1 zu spielen.

Die PowerColor Radeon HD 7850 hat mit 1 GB zu wenig Speicher.
Die müsstest du ersetzen.
4 GB als Minimum.
Der Intel Core i3 3220 2x 3.30GHz ist soweit ausreichend obwohl 2 Kerne wenig sind.
 
4gb RAM dazu.
Ein gebrauchter i5 2500k oder i7 2600k
Und eine gebrauchte gtx 780 Ti, 960 4gb oder 970.

Hab selber nen i5 2500k oc auf 4,3 GHz, 8gb RAM und ne 970. Pubg läuft mit ca 75 fps manchmal auch bis zu 100 :)
 
Mit seinem B75-Board kann er aber nicht übertakten.
Würde auch erstmal empfehlen mit dem Taskmanager/Afterburner die Auslastungen (CPU/RAM) überwachen.
Als Office Kiste sollte mehr Ram und eine SSD reichen.
Für moderne Spiele (mehr als Low-Detail) bräuchtest du dann ne bessere Graka und die CPU ist mittlerweile auch ziemlich alt/lahm.
 
Ohne die Möglichkeit zu OC würde ich zu einem i7 2600 ohne k raten
Der sollte für ca. 80€ zu haben sein. Alles andere wird zu viel mehr kosten als dass es Mehrleistung bringen würde.

Mind. Solltest du noch einen einzelnen 4GB Riegel an RAM kaufen. Dann hast du mit 2x2 plus 1x4 im ganzen 8GB im Dualchannel und kannst später mit einem weiteren 4GB Riegel auf 12 GB umstecken.

Die 4GB kosten dich etwa 20€.

Bei der Grafik willst du 4GB RAM habe. Hier würde ich zu einer neuen GTX 1050 Ti raten. Wenn du etwas mehr Geld in die Hand nehmen kannst, dann eine Gebrauchte GTX 970 für um die 170€.
 
Bei 500 € neu für einen Spielerechner wird bei den heutigen Mondpreisen insbesondere für Grafikkarten, Arbeitsspeicher und auch für Mainboards nicht allzuviel herauskommen, eher erst um die 1000 €. Außerdem fehlen die neuen Chipsätze von Intel und AMD sowie bei AMD auch die neuen CPU´s (Zen+), ab Frühjahr wohl im Markt.

https://www.computerbase.de/forum/t...-selbst-zusammenstellen.215394/#text-build650

Beim größten Engpass, dem Speicher, investierst Du in später nicht mehr weiter nutzbaren DDR3, zumindest die Preise fallen hierfür wieder etwas.
SSD und Grafikkarte kannst Du in ein neues System mitnehmen.

Ich würde jetzt folgendes aufrüsten:https://www.mindfactory.de/shopping...221b8c05fc1ce6661cecccaedbf3278498ef6197a0871
 
Vielen Dank für die Zahlreichen antworten!

nun da ich jetzt weiß dass es nicht wirklich viel Sinn macht den PC aufzurüsten oder ein neues System für 500€ zu kaufen, bin ich zu dem Entschluss gekommen mein PC nur für Office zwecke aufzurüsten. Ich werde mir wahrscheinlich, wie allel schon sagte, einmal 8GB RAM und evtl eine SSD Festplatte, wenn dass denn Sinn macht, besorgen. Viele von euch sagten dass die Preise momentan ziemlich hoch sind also ist es denke ich Sinnvoll zu seinen spätere Zeitpunkt sich einen komplett neuen PC zu kaufen. Wie viel € sollte ich mir zu Seite legen um mir etwas ordentliches leisten zu können? Und sollte ich einen bestimmen RAM/SSD kaufen oder passt alles was auf dem markt ist in mein Mainboard?

schöne Grüße

arty
 
du hast mEn genau 2 Möglichkeiten:

1.) Du rüstet dein aktuelles System auf:
unbedingt
- mind. 1x 4 GB DDR3 RAM
- SSD
- mind. GTX 1050Ti
muss nicht kurzfrsitig sein
(- neues NT
- i7 2600/i7 3770)

2.) Du steigst auf eine moderne Plattform um, da kannst du außer dem NT (wurde ja empfohlen, dass zu tauschen) und dem Gehäuse nichts mehr verwenden, da du ein neues MB brauchst für die neuen CPUs. Auch kannst du dann keinen DDR3 RAM mehr nutzen und brauchst DDR4.
 
Für Officezwecke brauchst du die Kiste gar nicht aufrüsten, da reicht auch der i3 problemlos aus.
Mit 4GB Speicher kann man mit Office + Multimedia ebenfalls gut arbeiten, hatte ich bis letzten Monat auch noch im HTPC in Verbindung mit einem Celeron G1840.
Ich empfehle dir das Geld zu sparen und bei Bedarf nach Mehrleistung für Spiele oder ähnliches dann einen neuen Rechner zu kaufen.
In DDR3 würde ich gar nicht mehr investieren.

Maximal eine SSD würde noch Sinn machen, da du diese in einem möglichen neuen Rechner weiterverwenden könntest.
 
ok viele dank!

Ich habe mich nun dazu entschieden auf kurze Sicht mir nur 4GB DDR3 RAM hole und ein neues Netzteil da ich mit meinem schon Probleme beim starten des PCs habe (ich bin mir zu 90% sicher das es das NT ist). Und das Netzteil kann ich evtl zum einem späteren Zeitpunkt in den neun PC einbauen oder?

hier noch einmal im Detail:

https://www.mindfactory.de/product_...m-Power-9-Non-Modular-80--Bronze_1228435.html

https://www.idealo.de/preisvergleic...-4gb-ddr3-pc3-12800-cl11-5631150-intenso.html

schöne Grüße

arty
 
@ TE: leg ein paar € für das bessere Pure Power 10 400W drauf.
 
Zurück
Oben