PC-Zusammenstellung - ca. 1500 bis 1700 Euro

arcayn

Newbie
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
6
An alle freundlichen Helferinnen und Helfer des Forums,

nach einigen Jahren ist es für mich Zeit, wieder ein bisschen Geld in die Hand zu nehmen, um mir einen ordentlichen Freizeit-Computer zu gönnen.

In den letzten Tage habe ich mich über die aktuelle Hardware möglichst informiert, vor lauter Zahlen und Zeichen wurde mir allerdings recht schwindelig - zumindest einen Überblick konnte ich gewinnen. Ihr merkt es schon: ein Techniker und Kenner schreibt hier nicht, weshalb eure freundliche Hilfe und Beratung umso wichtiger und entscheidender ist.

In diesem Forum wurde immer mal wieder Dubaro als Shop empfohlen (in meiner Jugendzeit galt alles, was mit Fertig-PCs zu tun hatte, als teuflisch schlechthin) und nachdem ich die dortigen Komponenten mit der Preislage bei Mindfactory verglichen habe, empfand ich die PCs tatsächlich als recht lohnenswert. Das war zumindest mein Eindruck. Einen kleinen Aufpreis für den professionellen Zusammenbau (ich selbst habe nicht mehr die Zeit, den Mut und den Willen) nehme ich gern hin.

Zunächst zur Einleitung:
Preisspanne?
1500 bis maximal 1800 Euro
Verwendungszweck?
1. Der PC soll alle (oder fast alle) aktuellen Spiele auf hohen Einstellungen schultern können. Ich habe zwar nicht mehr so viel Zeit wie früher, aber die soll am Bildschirm umso angenehmer sein. Gespielt werden aber hauptsächlich Strategie-Spiele, ab und an Aufbauspiele (Planet Coaster, das kommende Anno 1800 usw.), seltener Shooter wie Overwatch, echte Grafikmonster und anspruchsvolle Shooter hingegen fast nie. Aber sollte ich letztere doch ansteuern, und sei es nur zum Probieren, möchte ich mich über den Anblick freuen können.
2. Ich arbeite zwar von daheim, aber die Anwendungen beschränken sich auf Office.
Was ist bereits vorhanden?
Nichts. Den alten PC schenke ich meinen Eltern, deren Mühle noch deutlich mehr in die Jahre gekommen ist.
Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
Er soll möglichst lang aktuell bleiben. Erfahrungsgemäß rüste ich eher nicht (mehr) auf, allenfalls die Grafikkarte. Ein Übertakten - ohne Kontakt zu erfahrenen Leuten - kommt für mich nicht in Frage, also muss auch die Hardware bzw. Mainboard darauf nicht ausgelegt sein.
Zusammenbau/PC-Kauf?
Kauf-PC, siehe oben und unten.

Folgender Dubaro-PC war für mich Grundlage:
https://www.dubaro.de/GAMING-PC/Gamer-PC-XXL-i5-8600K-mit-GTX1080-RGB::3499.html
Dazu unten rechts folgende ID im Konfigurationsfeld: 30448

CPU: Intel i7-8700K (6x 4.70 GHz Turbotakt, 12MB)
Kühlung: Cryorig H7 Quad Lumi RGB
GPU: 8GB Palit GTX1080 DUAL
Board: MSI Z370 PC Pro
RAM: 16GB DDR4 (2x8GB) PC3000 G.Skill AEGIS
SSD: 275GB Crucial MX300
Festplatte: 1000GB SATA 6GB/s 7200rpm
Netzteil: 600W Thermaltake Smart RGB
Gehäuse: Fractal Define R 5
Windows
---------------------
1.623,70 €


Nun also unweigerlich die Fragen des unbedarften Idioten:
Ist diese Zusammenstellung im Grundsatz in Ordnung? Welche Komponenten sollten zwingend gegen bessere ausgetauscht werden? Was ist mit dem Mainboard und RAM? Reicht die Kühlung? Welche Alternativen würdet ihr, auf Basis meiner obigen Angaben, empfehlen?

Für Hilfe und Hinweise meinen großen Dank!

Viele Grüße
 
Für den Preis hört sich das super an. Warum ein 17-8700k, wenn du nicht übertakten willst? Ist mittlerweile kinderleicht und passieren kann eigentlich nichts, solange du es nicht mit der Spannung übtreibts.

Was man verändern könnte wäre CPU-Kühler, Netzteil und vielleicht RAM. Den Kühler würde ich aufjedenfall wechseln.
 
Zitat von arcayn:
Nun also unweigerlich die Fragen des unbedarften Idioten:
Ist diese Zusammenstellung im Grundsatz in Ordnung? Welche Komponenten sollten zwingend gegen bessere ausgetauscht werden? Was ist mit dem Mainboard und RAM? Reicht die Kühlung? Welche Alternativen würdet ihr, auf Basis meiner obigen Angaben, empfehlen?

Für Hilfe und Hinweise meinen großen Dank!
Du klingst alles andere als ein Idiot, nur mal vorweg.

Ein paar Baustellen gibt es aber:

Hat es einen Grund, warum dieser CPU-Kühler gewählt wurde? Wegen RGB?
Weil an und für sich sind Cryorg Kühler nix besonderes. Noctua wäre eine gute Wahl. Wenn allerdings Design eine Rolle spielt, fällt Noctua weg.

Netzteil dasselbe, wegen RGB? BeQuiet oder Seasonic wäre eigentlich erste Wahl.

SSD würde ich eine größere (mind. 500GB) und neuere (MX500) nehmen.

RAM würden 32GB durchaus Sinn machen, wobei man mit 16GB auch erst mal gut starten kann.

Vom R5 gibt es einen Nachfolger -> R6. Aber mit dem R5 macht man auch nix falsch.

Windows bekommst du woanders für 15 bis 20€.

Zitat von Tearso:
Warum ein 17-8700k, wenn du nicht übertakten willst? Ist mittlerweile kinderleicht und passieren kann eigentlich nichts, solange du es nicht mit der Spannung übtreibts.
Übertakten muss man wirklich nicht. Die CPU übertaktet ohnehin von selber in ausreichendem Maße.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen Dank für die Rückmeldungen und Einwürfe. Tatsächlich habe ich die meisten Einstellungen so belassen, wie sie in der Standardkonfiguration von Dubaro vorgeschlagen wurden, auch Kühler und Netzteil. Der Kühler ist übrigens der teuerste in der Liste, was ja in der Tat nichts heißen muss. Beim Netzteil ist es genau umgekehrt.

Die Auswahlmöglichkeiten sind recht begrenzt und Alternativen sehen wie folgt aus:

Luftkühlung:

be-quiet Pure Rock
-29,90 € inkl. 19 % MwSt.

Alpenfoehn Sella
-4,90 € inkl. 19 % MwSt.

Alpenfoehn Brocken 3
-4,90 € inkl. 19 % MwSt.

MSI Core Frozr L
-4,90 € inkl. 19 % MwSt.

be quiet! Shadow Rock TF 2
-9,90 € inkl. 19 % MwSt.

Alpenfoehn Brocken 2
-9,90 € inkl. 19 % MwSt.

Scythe Mugen 5 (Rev. B)
-9,90 € inkl. 19 % MwSt.

be quiet! Shadow Rock Slim
-9,90 € inkl. 19 % MwSt.

be quiet! Shadow Rock 2
0,00 inkl. 19 % MwSt.

Netzteile


550W BeQuiet System Power B8
0,00 inkl. 19 % MwSt.

600W Thermaltake Smart RGB
+4,90 € inkl. 19 % MwSt.

700W Thermaltake Smart RGB
9,90 € inkl. 19 % MwSt.

500W BeQuiet PurePower 10
+14,90 € inkl. 19 % MwSt.

550W FSP Raider II
+24,90 € inkl. 19 % MwSt.

600W BeQuiet Pure Power 10
+44,90 € inkl. 19 % MwSt.

700W BeQuiet PurePower 10
+49,90 € inkl. 19 % MwSt.

500W BeQuiet Straight Power 10-CM
+59,90 € inkl. 19 % MwSt.

600W BeQuiet Straight Power 10-CM
+104,90 € inkl. 19 % MwSt.

550W BeQuiet Dark Power Pro 11
+124,90 € inkl. 19 % MwSt.

1000W BeQuiet PowerZone
+124,90 € inkl. 19 % MwSt.

650W BeQuiet Dark Power Pro 11
+144,90 € inkl. 19 % MwSt.



Was wären eure Vorschläge? Was sollte ich einbauen lassen?
 
Danke, dass du die Liste rauskopiert hast.

Von den genannten Exemplaren würde ich persönlich zum Mugen 5 tendieren.

Die Netzteile sind dort ja echt nicht so günstig. Entweder das 550W BeQuiet Dark Power Pro 11 oder das 500W BeQuiet Straight Power 10-CM.
 
Wie hoch wird die Auflösung sein?
 

Du meinst, was mein Monitor überhaupt leisten kann? Der ist auch schon alt, aber ein neuer Monitor wird dann demnächst angeschafft. Eines nach dem anderen :)

Danke, dass du die Liste rauskopiert hast.
Danke Dir für die Tipps. Der Mungen scheint im Netz ja recht gut angenommen zu werden, also würde ich wohl den nehmen. Bei den Netzteilen, die Du vorschlägst, liegt der Vorteil in der Lautstärke? Oder übersehe ich etwas?
 
CPU Kühler: Scythe Mugen 5 (Rev. B) oder be quiet! Shadow Rock 2

PSU: 500W BeQuiet PurePower 10 oder etwas besser, die 500W BeQuiet Straight Power 10-CM

Wenn vom Budget her möglich, würde ich die SSD eine Nummer größer (ca. 500 GB) wählen, da nicht nur das OS und die Programme, sondern auch die Games (bringt zwar nicht mehr FPS, aber deutlich schnellere Ladezeiten) auf der SSD installiert werden sollten.
 
Zitat von arcayn:
Danke Dir für die Tipps. Der Mungen scheint im Netz ja recht gut angenommen zu werden, also würde ich wohl den nehmen. Bei den Netzteilen, die Du vorschlägst, liegt der Vorteil in der Lautstärke? Oder übersehe ich etwas?
Lautstärke ist ein Faktor. Der wesentlichere Faktor ist aber die Qualität und beim Netzteil sollte man nicht zu geizig sein, wenn man seine Hardware einigermaßen "lieb hat".
 
Zurück
Top