PC Zusammenstellung mit Forum Beispielen...

craix

Ensign
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
194
Nabend erst mal...

Da ich in absehbarer Zeit mir einen Computer zusammen stellen will habe ich mir hier im Forum anregungen geholt und im Web Videos gesehen wegen CPUś.

Ich bin zu folgenden Komponeten gekommen die ich in einen Office und Web und Video PC einbauen würde gerne.
Doch ich benötige noch ein DVD/CD Brenner/Laufwerk und eure Meinung zu den ganzen Sachen da...

Von den Forum Beispiel habe ich einiges genommen 375€ µATX-PC

Was ist falsch oder könnte geändert werden ? Und geht das alles in das PC-Gehäuse rein überhaupt und benötige ich eine Grafikkarte noch dazu?
https://geizhals.de/?cat=WL-783993
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.839
Passt - bis auf den Ram. Der sollte DDR4-2400. Eine dedizierte Grafikkarte ist natürlich Banane. Dein Mainboard braucht die notwendigen Anschlüsse für (bis zu) 4k und gut ists. Kaby Lake unterstützt 4k per Codec.
 

craix

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
194
Danke Euch.
Also keine GK, oder? Und bitte die Ram mir mal posten, da ich nicht viel Ahnung habe. Bitte also immer die anderen Teile dazu schreiben, dass ich es àndern kann. DANKE
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.494
die zusammenstellung sieht soweit recht gut aus und es braucht auch keine extra grafikkarte (vor allem keine aus der 200€ klasse).

ein paar kleinigkeiten solltest du aber noch beachten:
1. wenn du einen internen kartenleser verbauen willst, der an usb3 angeschlossen wird, dann solltest du ein mainboard mit mindestens vier internen anschlüssen (zb. ASRock H270M Pro4) nehmen, da du sonst nur den kartenleser oder nur die frontanschlüsse vom gehäuse nutzen kannst.
2. für das gewählte gehäuse würde ein karteneser im 5,25" format (wie zb. den Enermax Mighty Charger ECR501) besser passen.
3. als festplatte würde ich eher eine von denen hier nehmen, das ist allerdings ansichtssache und da gibt es sicher viele unterschiedliche meinungen. wenn du schnelleren ram ohne aufpreis bekommen kannst, dann spricht allerdings nichts dagegen.
4. ram mit höherer bandbreite lohnt nur, wenn er dich nicht mehr kostet und die latenzen nicht darunter leiden, denn in der praxis wirst du da keine unterschiede merken und schlechtere latenzen machen für die cpu selbst theoretische vorteile schnell zunichte.

ps: der sinn vom wechselrahmen ist mir nicht ganz klar, aber da würde ich überlegen für etas mehr geld einen mit einbaurahmen für die hdd zu nehmen, in dem diese auch außerhalb vom gehäuse einigermaßen gut geschützt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.839
click

Übrigens ist deine Zusammenstellung spielend und ohne (wirklichen) Aufpreis in mini-ITX realisierbar.

Sogar thin-mini-ITX, falls man Bock drauf hätte - gegen kleinen Aufpreis. Wobei es dabei dann schwer wird mir einer Festplatte, also vergiss es :)
 
Zuletzt bearbeitet:

craix

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
194
Also Soll ich nun folgende Dinge austauschen...

- https://geizhals.de/asrock-h270m-pro4-90-mxb3d0-a0uayz-a1544869.html
- https://geizhals.de/enermax-mighty-charger-ecr501-ecr501cu3e-a1152398.html
- Und ein paar Rams
ps: der sinn vom wechselrahmen ist mir nicht ganz klar, aber da würde ich überlegen für etas mehr geld einen mit einbaurahmen für die hdd zu nehmen, in dem diese auch außerhalb vom gehäuse einigermaßen gut geschützt ist.
Was ist das für ein Wechselrahmen, bitte mal zeigen... Danke. Ich würde gerne einen Sata und IDE Wechselrahmen in einen nehmen, da ich nich ein paar HDDś liegen habe... Gibt es so einen Wechselrahmen?

Ist es nun so OKI?
https://geizhals.de/?cat=WL-783993

Ein DVD/CD Brenner fehlt noch... Welchen kann man da nehmen?
https://geizhals.de/liteon-ihas124-schwarz-a426837.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.839
Es ist egal, welchen Brenner du nimmst. Der Markt ist längst gesättigt und stabil.

Nicht egal ist es, ein mini-ITX Board zu wählen und dann ein normales Gehäuse zu verwenden. ;)
Der Sinn von mini-ITX ist es, möglichst wenig Fläche einzunehmen - oder Volumen.

click
 

Sturmflut92

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.889
Zuletzt bearbeitet:

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.839
Sah für mich auf den ersten Blick aus wie mini-itx. Den Gedanken kann man jedenfalls verfolgen. Es gibt so gut wie keinen Grund mehr, sie die alten Full-ATX Kisten in die Wohnung zu stellen. 90% aller Anschlüsse und sogar die Grafikkarte sind nunmehr ohnehin auf dem Mainboard.
 

Serious_Sam

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.549
Ich hab selbst ein SUGO und es ist relativ minderwertig.
Das Jonsbo C2 gefällt mir besser, das habe ich ebenfalls.
Da er sowieso keine Grafikkarte braucht, wozu dann so ein ausladendes SUGO nehmen.

Ich würde das Sharkoon CA-M für uATX Mainboards empfehlen, dann muss man sich auch keine teuren Mini ITX und STX - Dinge kaufen.

Zum Sharkoon ein gewöhnliches ATX NT wie das BQ Pure Power 10 300W und einen externen DVD-Brenner, fertig.
Ist wesentlich hübscher, wertiger und sieht auf dem Schreibtisch gut aus.
 

Sturmflut92

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.889
Da er sowieso keine Grafikkarte braucht, wozu dann so ein ausladendes SUGO nehmen.
Dein empfohlenes Sharkoon Gehäuse hat etwa 6,5Liter mehr Volumen als das Sugo. Vielleicht haben wir auch einfach eine unterschiedliche Wahrnehmung.
Das Sugo gehört soweit ich weiß mit zu den kleinsten Gehäusen mit externem Slimline-Laufwerk. Gerne lasse ich mich da eines Besseren belehren :)
Die Nutzung eines externen DVD-Brenners ermöglicht natürlich einige neue Optionen. Genau wie ein externer Kartenleser, der bei den meisten kleinen Gehäusen eh notwendig wird.

dann muss man sich auch keine teuren Mini ITX und STX - Dinge kaufen.
Das von mir gewählte Netzteil kostet 10€ mehr als das be quiet ATX. Ein mITX Mainboad kostet vllt. auch ein wenig Aufpreis.
Davon abgesehen sehe ich keine besonderen erhöhten Kosten. Die Aufpreise halten sich doch wirklich im Rahmen.
Deine Darstellung ist schon ein wenig verzerrt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.876

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.494
@te: für den einsatz mit vielen hdd's macht meine idee mit dem anderen wechselrahmen wenig sinn.

@Serious_Sam: was genau findest du an dem sg05 minderwertig? ich habe mittlerweile schon einige systeme im sg06 verbaut (das ja bis auf die front relativ identisch sein sollte) und war immer recht zufrieden damit. kein klappern, keine scharfen kanten, gewinde alle ok und materialstärke für ein itx gehäuse auch ok.
bitte nicht falsch verstehen, mag sein, dass das sg05 wirklich deutlich schlechter ist, es wundert mich nur.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.876
Ja, ich kenne das Sugo SG06 auch recht gut. Da gibt es mMn nichts zu meckern.
 

Serious_Sam

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.549
Seitdem ich auf Alu-Kübel umgestiegen bin, möchte ich keine Blechkiste mehr. Man merkt den Unterschied schon. Der einzige Blechkübel mit guter Wandstärke ist das ISK 300 von Antec. Wenn man einige Mini ITX Gehäuse hatte, dann merkt man die Unterschiede.
Vllt. bin ich auch pingelig, aber das SG 05 stört mich schon sehr.
 
Top