PC Zusammenstellung.

Waffeleisen

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
44
tachen Mädels.
ich soll für einen Kollegen einen PC für ca. 400-450€ zusammenstellen. Er stellt sich einen sehr leisen PC vor, sprich der CPU wie auch das Netzteil sollten Passiv gekühlt sein, unteranderem auch die Grafikkarte. Und zum anderen sollte man mit dem PC mittelklasse Performence erwarten.
Was würdet ihr mir empfehlen?
Ich hab mich schonmal ein bisschen nach passiv Kühlungen umgeschaut:

CPU: Thermaltake Fanless 103 Heatpipe Cooler = 39€
Netzteil: Thermaltake Silent PurePower Fanless Netzteil - 350 Watt = 129€ (leider sehr teuer)

gibt es vielleicht bei dem Netzteil etwas günstigere Varianten?

Gruß Waffeleisen.. Danke
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
muss es denn wirklick 100% Passiv sein?
Ein Lüfter mit weniger als 20 db ist bei einem gedämmten Gehäuse nicht zu hören.
 

Xantion

Ensign
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
145
Also würde vielleicht zu einem BeQuit Netzteil raten ~ 60€

soll so gut wie gar nicht hörbar sein , da sparst schonmal was ;)
 

Waffeleisen

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
44
mhm joa. also wenn man die Komponenten so minimal hört.

Waffeleisen
 

Waffeleisen

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
44
was für Komponenten. Cpu - Gpu - Ram etc. würdet ihr mir den vorschlagen?
 

Chefkoch

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
15.426
Für 400 - 450€ wird man nicht auf die neuesten und modernsten Komponenten zurückgreifen können ;)

Hmm, vielleicht ein Board mit NF2 Chipsatz? Dazu einen Sempron oder Athlon XP mit einem leisen Kühler (irgendwas von Arctic?), mind. 512MB RAM (Infineon, MDT, Corsair VS), GraKa wird ein Problem (soll mit dem Rechner intensiv gespielt werden?), Netzteil von BeQiuet (sind sehr leise), Festplattenhersteller und Größe sind Geschmackssache (Samsung/ Hitachi sind schön ruhig), als optisches LW nen NEC DVD-Brenner und dann sind wir schnell beim Maximalpreis angekommen...
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
nforce2 sind nicht gut für echte Silentrechner. VIA und SIS Chipsätze können mit Tools unter Windows die CPU runtertakten und dadurch weniger Wärme produzieren (Liegt daran, weil diese Chipsätze auch in notebooks verbaut werden - nforce nicht.)
 

Sebastian

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
Naja, aber unter anderen Aspekten eignet sich ein nForce2 Board widerum sehr gut zum Silentbetrieb:

Ich habe ein ABIT NF7-S rev2.0. Darauf betreibe ich einen Athlon XP-M 2400+ mit 11x166 MHz. Installiert man noch den nForce2 C0/C1/C2 Cooling Patch V2.1 so erhält man ein leistungsfähiges, kühles und vor allem leises System. Ich kühle die CPU nur mit einem ALPHA 6035 und einem 12 db(A) Papstlüfter über einen 60mm-80mm Fan Adapter. Ich komme damit auf 36°C CPU- und 25°C Northbridge-Temperatur.

Und wenn ich mal Power brauche, dann takte ich den einfach auf 3200+ hoch. Mehr dazu in der Sig "Powered by 253W" ;o)
 
Zuletzt bearbeitet:

@rne

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.631
Als leises Netzteil kann ich noch Tagan empfehlen. Ich habe sleber eins ;) Werden zwar sehr warm sind aber total leise!
 
Top