PC zw. 600-700€, zum gamen

jantho05

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
70
EIn Kollege von mir möchte sich einen neuen PC zusammenstellen (den alten aufrüsten würde es echt nicht mehr bringen) und mit diesem wenigstens so weit kommen, dass er in einem Jahr deus ex 3 spielen kann.
Nun weiß ich ja, dass solche Zielsetzungen meistens sowieso nicht die richtige Maßgabe für einen neuen PC sind, da sich in dieser zeit ja schon locker einiges tun kann. Das der PC zwischen 600 und (ich gehe davon aus max.) 700€ kosten soll, ist da schon etwas konkreter. Die Spiele der Zukunft müssen selbstverständlich nicht mit max. Details laufen.

Er hat sich von einem Kollegen beraten lassen, und ist dann bei Mindfactory auf folgende Zusammensetzung gekommen:

http://img147.imageshack.us/my.php?image=ayayayuz5.jpg

Meine Frage an euch wäre, ob sich an dieser Zusammensetzung etwas optimieren ließe.
Leider ist mein letzter PC-Kauf schon etwas her, ich kenne mich was die Grafikkarten von AMD angeht nicht so wirklich aus und das Leistunsgfeälle bei Quadcores zwischen AMD und Intel ist mir auch nicht wirklich bekannt. Als ich das System gesehen habe ist mir dann halt aufgefallen:

Der Intel quadcore; Ist in dem Preissegment ein Intel die optimale Lösung?
Die AMD/Ati Grafikkarte: Da habe ich gar keinen Überblick. Er sagt nur, dass es keine Highend Karte sein soll, was ja vernünftig ist bei dem Budget. Ich hätte ihm spontan eine Geforce empfohlen, was sagt ihr?
Das Board: Vom Preis sieht es vernünftig aus, ist wohl für Intel prozis. Gibt es evtl. bessere Hersteller?
Der Speicher: Ich hab bei Mindfac nachgesehen, der MDT Speicher ist günstiger, allerdings nur in der AMD Variante. Was hat es denn damit auf sich? Lohnt sich evtl. der Umstieg auf ein AMD System?
Das Netzteil: Naja, es sieht verdächtig günstig aus (es sollen 2 sein, das ist schon richtig so) von der Watt-Zahl sollte es genügen, aber taugt es qualitativ?
Die Festplatte: Die würde ich spontan auch nehmen, guter Preis, viel GB und akzeptable Werte...
Der (nicht vorhandene) Kühler: Da werde ich ihm nochmal sagen, dass es besser wäre davon auch einen zu bestellen, aber wenn ihr Vorschläge habt welchen konkret(wahlweise AMD oder Intel-kühler wenns da Unterschiede gibt) nur her damit.

Ich denke, die zentrale Frage muss lauten: Sollte er evtl. nicht eher ein AMD System nehmen? Ich stelle die Frage, weil es vor einigen jahren noch so war, dass in der preisklasse AMD eine lohnendere Investition war, nicht aus FAnboygehabe. Wenn er bei Intel bleiben (kann/muss) soll, gäbe es dennoch einzelne Verbesserungsvorschläge eurerseits?

Ich bedanke mich schon im vorraus für etwaige Tipps!

MfG,
jantho05
 

dammi

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.624
ihr versteh eure logik manchmal nicht .. da holt ihr euch das beste vom besten und spart am wichtigsten: dem netzteil
auf keinen fall irgendeinen noname scheiss kaufen wie xilence rasurbo oder andre kack firmen, greif zu coba / be quiet / corsair oder seasonic

und zum rest .. wofuer genau brauch er den pc ?
 

donut1

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.017
Bei einem binich mir sicher..

Netzteile sind sinnfrei.

(Mist!da war wer schneller)

Klick
vllt hilft dir das als Grundlage weiter. (Mir hat es was gebracht>>Lob an den Ersteller der FAQ)
 

soulpain

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
16.045
Auch wenn man das schon oft gehört hat, so bringt ein stärker getakteter Wolfdale Dual Core doch mehr Leistung bei vielen Spielen, nur ein Teil ist Quadcore optimiert, zumal die CPU in der Rollenverteilung hinter der GPU steht.
Die 4870 ist gut und preiswert bei der Leistung.
Als Platine eventuell ein P45 Board, die preislich absolut im Rahmen liegen und eben aktueller sind. Egal ob nun von Biostar, MSI, Asus oder Foxconn, die meisten sehen zumindest recht gelungen aus.
Das Netzteil ist schlecht, schau lieber mal in meine FAQ im 450-500W Bereich.
 

Joh@nnes

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
290
wenns ums gamen geht, kannste gleich den e8400 kaufen
 

Philze

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
816
beim jetzigen preis der GTX 260 würd ich zu der greifen...wegen physiX und den ganzen andren spielerein...ein Dual core wäre hier dem Quad vorzuziehen....also ein e8400 rein.
Es sei denn er ist auf Benchmark Punkte aus..
 

~eXodus~

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.400
würd auch sagen lass den Q6600 raus un mach den E8400 rein
 

jantho05

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
70
Zum Netzteil:

ICH habe schon sooo oft gehört, dass man kein "noName"-Netzteil holen soll und ich habe mir dieses Netzteil auch nicht ausgesucht.
ICH habe sogar gefragt, ob dieses Netzteil nicht schon zu billig ist, wie man oben lesen kann.

Dass es im Endeffekt ein "NoName"-Netzteil ist, lässt sich am Namen alleine aber für einen Laien wie mich nicht ablesen, wenn da "Xilence" statt "be quiet" steht. Und nicht überall ist günstig=billig/noName (z.B. MDT RAM). Ich werde ihm das so sagen, dass er beim Netzteil auf ein teureres zugreifen sollte. Danke für die Ratschläge.

Zum CPU: Auch ich bin, was einen quad angeht, eher skeptisch, aber mein Kollege ist der Meinung, dass in den nächsten Jahren immer mehr 4Kern-optimierte Spiele rauskommen werden, und sich deshalb ein dual nicht mehr lohnt. In wie fern er da Recht hat, weiß ich nicht, möglicherweise ist sein quad dann in zukunft gar nicht mehr potent genug um die neuen Spieleoptimierungen auszunutzen, aber die Idee mit nem Quad hatte er.

PS: Wofür der PC sein soll, hab ich schon erwähnt (siehe Tread-Titel!!!! siehe Eröffnungspost "Deus ex 3"!!!!)

Ich hab diesen post nicht geschrieben, damit alle nur auf den Link klicken und mir erzählen, dass die Netzteile Müll sind, sondern habe auch einige präzise Fragen zu einzelnen Komponenten gestellt.

Edit CPU: Der Preisunterschied zwischen dem dual und dem quad von Intel ist minimal, wäre ein quad nicht irgendwie die langfristigere Investition?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

joe200575

Gast
Ich würde auf jedenfall beim Quad bleiben. Selbst wenn der Dualcore momentan für Spiele einen Hauch besser ist, so lohnt es sich nicht, da die meisten Games die demnächst kommen (Far Cry 2 usw...) alle spürbar von Quad profitieren. Da die 2 Prozies 8400 / Q6600 fast das gleiche kosten, ist der Quad auf jedenfall vorzuziehen. Denn mann kann damit wunderbar Videos bearbeiten, und andere Rechenintensive Aufgaben besser bewältigen, als mit dem fast schon veralteten Dualcore auch wenn es im 45nm ist. Daher mein Rat - nimm auf jedenfal den Quad...

PS: Man kann ein Quadcore locker auf das Mhz Niveu vom 8400 und mehr übertakten wenn Bedarf besteht, daher wüsste nicht was für den 8400 spricht, außer das es leicht weniger heiss wird, und strom verbraucht, das ist aber kein Grund auf Quad zu verzichten, denn alleine beim Packen von Dateien ist der Unterschied gewaltig...
 
Zuletzt bearbeitet:

Eleminator

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
110
ich würde dir dieses systhem vorschlagen:

cpu: AMD Phenom X4 9850 Black Edition Box (4x2,5gGhz) 146,89€

mb: MSI K9A2 Platinum V2, Sockel AM2+, ATX, PCIe 790FX (das bord passt jetzt auch :-) 99,51€

graka: 2x club 3d 4850 512 mb je 133,02€ (gesamt 266,04€)
alternative: club 3d 4870 512 205,54

arbeitsspeicher: 4096MB-Kit OCZ PC2-8500 Platinum 75,91€

festplatten: 2x Samsung HD250HJ, 250GB 7200 je 34,81€ (gesamt 69,62€)

netzteil: OCZ StealthXStream 600W 56,80€

das macht zusammen bei hardwareversand einen betrag von 714,77
und für 20€ aufpreis bauen die dir das auch zusammen.

das system ist besser und auch viel nicht teurer
 
Zuletzt bearbeitet:

Joh@nnes

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
290
gewaltig....

ich arbeite mit Photoshop CS3 und kann mich in keinster weise darüber beschweren, dass es langsam läuft.
 

BrOokLyN R!ot ³

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
6.574
@Eleminator: Soweit ja ganz nett und bestimmt ne Alternative. Nur ein Problem. Das Board unterstützt keine 125w CPUs, Zumindest nicht die Rev. 1. Auf sowas musst du achten! Kannst nicht nen Board und ne CPU empfehlen die zueinander Inkompatibel sind.

Also Board würde ich dann doch eher das ASUS 790GX vorschlagen mit der neuen SB750. Da bringst den X4 9850 mit Sicherheit auf 3,0Ghz ;)

Ansonsten ist die Intel Config ganz gut. Ich würde auch eher zu einem Quad greifen, auch wenn es ein Alter ist statt zu einem 8400. Zwar haben die leute recht das er ein bisschen besser skalliert aber das denk ich ist vernachlässigbar wennm an den auf 3,2Ghz schraubt oder höher.

Gruss Jens
 

Likee

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
882
eleminators zusammenstellung ist im prinziep recht gelungen, nur leider muss man anmerken, dass dualcores fürs gamen besser sind. Zudem sollte er, wenn er übertakten möchte zu einem Intel greifen.
 

Eleminator

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
110
sorry das mit dem bord ist mir nicht aufgefallen
änder ich kurz
 

BrOokLyN R!ot ³

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
6.574
Hi,

nimm aber das 790GX von ASUS oder DFI. Die 790FX mit SB600 kannst momentan einfach vergessen. Zu teuer und bieten nichts besonderes mehr. Hoffentlich kommen bald neue Revisionen mit SB750.

@Likee: Sehe ich nicht umbedingt so. Also bei AMD ist der Untershcied nicht so krass da man beides, DC sowei QC, nicht so weit OCen kann. Aber die Leistung reicht da bei beiden vollkommen aus und hat genauso Reserven. wenn er also Kein *****mark Jünger ist ist es egal wi weit er über 3,2Ghz Übertaktet. Da ist er denk ich mal mit AMD vielleicht sogar besser bedient. Wobei bei 700 EUR könnte man schon Richtung Intel gehen. Aber dann mit einem Q9xx0.

gruss Jens
 
Zuletzt bearbeitet:

herothommy

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
40
ich hab folgendes system:

e8400
msi neo-f p45
4096 mb aeneon ddr-2 ram (800 mhz)
hd4850

mein rechner hat etwa 490€ gekostet (inklusive laufwerk, cpu kühler und gehäuse)
und bin mit der leistung sehr zufrieden- cod4 mit schönen 110-120 fps, bioshock auf 100-140fps^^ (beides natürlich max details)

vermutlich will er aber mehr leistung (was völlig im budget liegt)
bei msi gibts auch motherboards für 2 pci-e slots, wie das msi p45 platinum
wenn er sich 2x die 4850 holt hat er ein schönes gespann, das alle single lösungen bei weitem aussticht und der preis stimmt auch.

hier mein vorschlag: *klick*

dabei gehe ich davon aus, dass er ne festplatte und dvd-laufwerke hat... an sonsten kosten die noch ein wenig was.

btw: auf nvidia und amd hardware würde ich momentan nicht setzen, zu wenig leistung für zu viel geld
 
Zuletzt bearbeitet:

jantho05

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
70
Hm, bei der grafikkarte bin ich jetzt am überlegen, die gtx 260 scheint in höheren Qualitätseinstellungen beim test hier auf computerbase schlechter abzuschneiden.... ist die radeon 4870 da nicht die bessere wahl (Preise bei mindfac sind beinahe gleichauf)?

Im Grunde wird mein Kollege denke ich nichts mit OCen zu tun haben. Daher würde es mich auch interessieren, was für einen Kühler ihr für den quad empfehlt...

Und reicht dieses Netzteil aus?:

Netzteil ATX be quiet! BQT Straight Power 500W
 

BrOokLyN R!ot ³

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
6.574
Hi,

ja das Netzteil reicht aus für Quad und GPU. Ich würde dir dei HD4870 empfehlen aufgrund des gleichen Preises. Die ist schon ein wenig schneller als die GT260. Den Test hier hast dir schon angeschaut. Also bei www.3dcenter.de gibts noch ein paar gute Links wo das international verglichen wird.

Gruss Jens
 
Top