News Picasso: Die ersten AMD Ryzen 3000 sind neue APUs

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.604
#1

ovi

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
878
#2
Wäre zu hoffen, dass es noch ein paar "undokumentierte" Optimierungen gibt, die aus der integrierten Grafik mehr Leistung rausholen, als es die nackten Zahlen vermuten lassen.
 

RYZ3N

Commodore
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
4.423
#3
Im Grunde das gleiche [und somit gleich gute] Upgrade das auch die Desktop CPUs beim Schritt von ZEN zu ZEN+ gemacht haben.

Sehr zu begrüßen.

Aber jetzt heißt es erstmal Bühne frei für ZEN2. :D
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.345
#5
Eigentlich schade dass die nicht gleich in 7nm kommen. So hätte man Intel auch bei den Notebooks gehörig unter Druck setzen können solange die noch auf 14nm feststecken.
 

ruthi91

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
909
#9
Bin echt froh, dass sie mittlerweile echte 35 und 45W Varianten ihrer CPUs rausbringen.
Die OEM Verkrüppelung beim 2500U und 2300U das letzte Jahr über war zum kotzen.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
21.177
#10
Eigentlich schade dass die nicht gleich in 7nm kommen. So hätte man Intel auch bei den Notebooks gehörig unter Druck setzen können solange die noch auf 14nm feststecken.
Bei den niedrigen Preisen wäre in 7nm nichts mehr verdient. Was denkst du denn, wie günstig die OEMs diese APUs bekommen. Bei den Mengen sind die weit unter den Preisen der entsprechenden Desktop-APUs.
Die begrenzten Kapazitäten der 7nm-Fertigung nimmt man natürlich erstmal für die Produkte mit hoher Marge, statt hoher Masse. Also für Server. Dann folgen die Desktops. Die APUs werden erst 2020 frühestens auf 7nm setzen, wenn die Yields sehr hoch sind
 

dersuperpro1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
482
#11
Und immer noch kein kräftiges Notebook mit AMD in Sicht. Langsam wird es lächerlich, vor allem, wenn man sich das großartige AMD Desktop lineup anschaut.
6C12T, 16GB+ RAM und irgendeine stromsparende GPU. Sei es nun eine 1060 oder eine mobile 580, ganz egal. Aber so, wie es jetzt aussieht, werde ich wohl auch in Zukunft kein neues Notebook kaufen.

Je nach Suche bis zu 60 Varianten mit Intel 6 Kerner und Nvidia GPU, aber von AMD kommt da einfach gar nichts.
 

lex30

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
462
#12
Hab ich mich verlesen oder geht man jetzt davon aus, das auch zur Messe keine neuen CPU´s vorgestellt werden, sondern die jetzt doch erst später kommen?
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.345
#13
Bei den niedrigen Preisen wäre in 7nm nichts mehr verdient. Was denkst du denn, wie günstig die OEMs diese APUs bekommen. Bei den Mengen sind die weit unter den Preisen der entsprechenden Desktop-APUs.
Man hätte natürlich weitaus höhere Preise erzielen können, wenn man eine konkurrenzlose Energieeffizienz anbietet. Ob die Stückkosten so viel höher sind ist auch fraglich. Immerhin bekommt man deutlich mehr Dies aus einem Wafer.
Aber klar im Servergeschäft sind die Margen deutlich höher. Macht Sinn wenn die Kapazitäten bei TSMC wirklich begrenzt sind. Trotzdem Schade.
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.054
#14
Wundern tun mich die fehlenden 7nm nicht. Im Moment wird man erstmal Fokus drauf legen, die großen Prozessoren ans Fliegen zu bekommen. Die 4000er Serie dürfte dann ein Upgrade bekommen. Vermutlich dann auch mit 6 (oder mehr?) Kernen. Bislang tun 4 Kerne (+ im Vergleich zu Intel sehr gutes SMT) da noch das, was sie sollen.

Dass das mit den Treibern endlich kommt, wird Zeit. Eigentlich wäre das schon mit der ersten Generation zu erwarten gewesen. Auch ist zu hoffen, dass die bisherigen Bugs dann endlich ad acta gelegt wurden und man endlich wieder ordentlich mit den C-States arbeiten kann.

Regards, Bigfoot29

Nachtrag:
@lex30 : Es gibt doch neue Prozessoren. Die 3000er APU-Serie. Zu den Desktops kommt tatsächlich nichts. Aber das hat AMD eigentlich schon seit Monaten so kommuniziert, dass man da nicht allzu viel erwarten sollte.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
21.177
#16
Man hätte natürlich weitaus höhere Preise erzielen können, wenn man eine konkurrenzlose Energieeffizienz anbietet.
Nö, hätte man nicht. Man hat einen so geringen Marktanteil, dass man die APUs immer noch über den Preis loswerden muss. Selbst wenn das jetzt die Mega-Super-Effizienz-und-Leistungs-CPU werden würde, wären die Stückzahlen weiterhin gering. Keiner gibt viel für ein AMD-Modell aus. Bis sich das rumsprechen würde, wären die APUs schon wieder Altsand und man hat dafür die wichtigen Segmente Server und Desktop unnötig ausgebremst. Betriebswirtschaftlich wäre das untragbar.
Ob die Stückkosten so viel höher sind ist auch fraglich.
Die sind so oder so gering. Aber die wären auch mit einer 7nm-APU weiterhin gering und die Preise müsste man dann aufs 3fache erhöhen um das wieder reinzuholen.
Immerhin bekommt man deutlich mehr Dies aus einem Wafer.
Aber zu welchem Preis? Aktuell wurde gesagt, dass ein 7nm Die bei der selben Fläche das 2,5fache von 14nm kostet. Dann nehmen wir mal an, die Die-Size halbiert sich dabei, dann wären wir immer noch bei 1,25 (Milchmädchenrechnung ich weiß) vom 14nm Preis. Dann noch die weitaus schlechtere Ausbeute eines neues Prozesses gegenüber eines ausgereiften. Und nicht zu vergessen die Strafzahlungen an Global Foundries für die nicht abgenommenen 14/12nm Wafer.
Deine Vorschläge würde zu enormen Verlusten oder enormen Verkaufspreisen führen, ohne, dass AMD irgendwas davon hätte
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
901
#18
Ich würde den Kopf jetzt noch nicht in den Sand stecken. Die 2000er-APUs kamen auch deutlich vor den Pinnacle Ridge-CPUs und haben sich (CPU-)technisch auch noch von den Pinnacle Ridge-CPUs unterschieden.

Bei den APUs dürfte 12nm auch erstmal noch ne Weile reichen. Da bringts mMn. nix die GPU noch weiter aufzuplustern, wenn die am RAM verrecken - und noch höhere CPU-Taktraten brauchts da auch nicht wirklich.

Effizienzmäßig gibts durch den "12"nm-Prozess ja kleinere Fortschritte - und wenn 7nm dann bezahlbarer werden, gibts halt nen APU-Refresh mit höheren Taktraten und breiteren GPUs.

Auf den Preis des beispielhaft genannten ASUS TUF-Notebooks bin ich mal gespannt.
Ich meine, in einem Gaming-Notebook ist ne RX560 jetzt auch nicht soooo pralle - die NVidia-Effizienzvorteile schlagen besonders im Notebook halt knallhart durch, denn hier limitieren Kühlmöglichkeiten und Akkulaufzeit in Verbindung mit der Geschwindigkeit halt vor Preis.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
21.177
#19
Wollt ihr damit sagen, dass auch die Ankündigung weiterer 7nm Produkte (Zen2/Vega) zur CES ausgeschlossen ist? Wenn ja, worauf beruht diese Aussage oder ist das nur Spekulation eurerseits?
In der Regel bekommt die Presse schon im Vorfeld Infos unter NDA, damit man direkt nach der Veranstaltung umfangreich berichten kann.
Wäre nichts erwähnt worden, dann hätte CB solche Unterlagen unter NDA. Nachdem es aber so explizit drin steht, haben sie offensichtlich keine bekommen. Ergo keine 7nm CPUs für den Desktop.
Wenn dann werden wieder ein paar Samples gezeigt. Aber konkrete Modellvorstellungen werden nicht kommen. Dafür wird man wenn dann ein eigenens Event veranstalten mit viel mehr Zeit und großem TamTam im Vorfeld
Ergänzung ()

Schade das sie keine updates zum 2200g bzw 2400g bringen
Wie kommst du darauf? Diese wirds sicher geben. Aber das sind nunmal Desktop-Modelle und hier gehts grad um Mobile-Modelle
 
Top