News Picasso-APUs: ASRock bestätigt neue Athlon und Ryzen mit 35 Watt

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.321
Schon länger ranken sich Gerüchte um zwei neue Athlon-Modelle von AMD, die auf dem Raven-Ridge-Nachfolger Picasso basieren. ASRock macht aus den Gerüchten nun Gewissheit und führt den Athlon 300GE und den Athlon 320GE in einer öffentlichen CPU-Support-Liste auf. Neu sind auch Ryzen 3 3200GE und Ryzen 5 3400GE mit 35 Watt.

Zur News: Picasso-APUs: ASRock bestätigt neue Athlon und Ryzen mit 35 Watt
 

usb2_2

Captain
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.492

HaZweiOh

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.788
Dass das gut geklappt hat, sieht man in diesem Test von Planet3Dnow: "Athlon 5350 vs Athlon 200GE"

Bei ComputerBase erinnere ich mich an eine ziemlich unrühmliche Meldung, wo der Athlon 240GE auf der dünnen Basis der ersten drei Preis-Listungen (ca. 87 €) verrissen wurde. Wie sich schon damals jeder denken konnte, hat der Straßenpreis sich ganz anders entwickelt.

Finde die Meldung jetzt nicht mehr wieder, nur noch Kommentare wie diesen:
"Neues Produkt kommt auf den Markt, erstmal "öh öh öh, das kostet aber so viel und überhaupt ...". Nach zwei Monaten hat es sich im Normalfall auf ein normales Preisniveau eingependelt und keiner redet mehr darüber, wieviel es zur Markteinführung gekostet hat. Diejenigen, die sich zuvor über den Einführungspreis echauffiert haben, sind zum nächsten Produkt weiter gezogen und ziehen dort ihren Standart-Standard-Spruch ab."
 
Zuletzt bearbeitet:

Cooder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.152
Ryzen5 3400GE mit 35 Watt klingt gut.
Perfekte APU für einen halbwegs leistungsstarken und flüsterleisen Mini-Desktop.
 

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
3.311
Denke mal, dass der 300GE auch wieder erst sehr spät als Retail erhältlich sein wird.
Ich will ja bald mein Athlon 5370 ersetzten, je nachdem, wie lange ich es noch mit dem Kabini aushalten kann, wird es entweder ein 200GE oder ein 300GE. Das Board/BIOS macht manchmal Probleme und der Rechner ist doch etwas lahm und träge, trotz SSD als Systemplatte.
 

HaZweiOh

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.788
Ja, in der Praxis fährst du aber mit dem 3400G und einer cTDP von (hier eine beliebige Zahl einsetzen) besser. Da der 3400GE vermutlich wieder für OEMs ist, sind die wenigen Exemplare, die in den Retail-Markt kommen, zu teuer. Die cTDP bewirkt das gleiche und kann bei Bedarf auch wieder auf 65 W gesetzt werden.
 

ZRUF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
381
Wenn die neuen APUs auch endlich ECC wirklich unterstützen, oder die Boards das endlich aktivieren für die neuen APUs, dann sind die auch endlich klasse für ein kleines Heim-NAS geeignet.
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.859
200GE wird womöglich dann noch unter 35€ kratzen, aber dann ist die Überlegung für einen Kauf neue Pi 4 mit 4GB RAM oder 100euro HTPC(200GE).
 

donativo

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
537
Auf dem Papier gibts ja auch den Ryzen 7 2700E.... nur zu kaufen gibts den nicht.... Dabei hätte ich gerne einen 35 Watt Ryzen 7 als Home Server Unterbau, da er auch ECC kann usw.

Vielleicht wird es mit der 3000er Generation besser....
 

Botcruscher

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.871
In 7nm ist die APU vermutlich bei 15W passiv während der Chipsatzlüfter rödelt...
 

Botcruscher

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.871
Warte ab bis das erste Setup mit Ryzen 7 Pro 3700U auf ITX läuft. Der hat die 15W TDP.
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.780
Hoffentlich kommen die 35 Watt Ryzen auch im Endkundenmarkt zu fairen Preisen an.
In einer OEM-Kiste nützen die mir nichts.

@Botcruscher
Das kann passieren, wenn Biostar in ein paar Jahren Restposten auftreibt, wie beim Biostar A10N-8800E
 

Nagilum99

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
118
@MichaG:
Der Athlon 320GE wird seinen Vorgänger, den Athlon 220GE, hingegen nur um 100 MHz übertreffen und mit 3,4 GHz mit dem Athlon 200GE gleichziehen.
Da ist aber jemand mächtig über die Tabelle gestolpert.

Richtig wäre gewesen:
Der Athlon 320GE wird seinen Vorgänger, den Athlon 220GE, hingegen nur um 100 MHz übertreffen und mit 3,5 GHz mit dem Athlon 240GE gleichziehen.

Ein bisschen mehr Qualität darf's schon sein.
 
Top