Planung für neuen PC

Dr. Google

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
80
Mein alter aber treuer E6300 fängt an rumzuzicken... soll heißen es wird Zeit für was neues :)

Plan:

Intel Core i5-2500K, 4x 3.30GHz, boxed
ASRock P67 Extreme4, P67 (B3)
MSI N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC, GeForce GTX 560 Ti
ADATA Value DIMM Kit 8GB PC3-10667U
Samsung Spinpoint F3 1000GB, SATA II
Sharkoon Rush Power M SHA-R500M 500W
Cooler Master CM 690 II Lite PCGH-Edition

Habe noch nen EKL Brocken vom alten System den ich hier verbauen möchte.

Der PC soll als Allrounder genutzt werden.

Meinungen? Verbesserungsvorschläge?
 
Zuletzt bearbeitet:
Meiner Meinung nach eine ausgewogene Zusammenstellung, lediglich beim Netzteil würde ich die 550W-Variante wählen.
 
Das Netzteil ist etwas groß, ein 500W reicht auch locker.
Ansonsten top!
 
Jupp, stimme meinem Vorredner zu. Sehr angenehme Zusammenstellung. In welchen Auflösungen spielst Du? Bist Du graphisch sehr anspruchsvoll? Falls ja und >= 24" würde ich zu einer GTX 570 raten.

Greetz
 
Habe noch nen alten 19" (19" TFT Fujitsu Siemens Scaleoview H19-1). Der reicht mir vorerst auch. Zum zocken komm ich eh nur selten ^^

Netzteil hab ich getauscht. Danke
 
Wenn du nur selten zum Spiele kommst, dann würde ich diese Grafikkarte empfehlen:
Sapphire HD5850 Xtreme. Für einen 19'' TFT würde allerdings auch eine HD5770 reichen. Eine GTX460 oder sogar eine GTX550 eigentlich auch, aber da bist du preislich mit der Sapphire 5850 besser bedient.
 
Zuletzt bearbeitet:
Falls du eh nicht so oft spielt würde ich eventuell ein paar Komponenten tauschen ( bsp. ne HD5770, und anstatt dem 2500k vllt einen neuen i3, oder einen kleineren von Amd ), und mir dafür en größeren Bildschirm kaufen. Bin selbst von einem 19"er auf einen 22er umgestiegen, und selbst das war viel in meinen Augen :D
Macht auf jeden Fall mehr spaß damit zu arbeiten, vom spielen ganz zu schweigen.
 
Ja, ich möchte auch nicht aussschließen das ich mir nen neuen zulege, deshalb soll die Leistung zur Verfügung stehen. Rechenleistung brauche ich nicht nur fürs gamen sondern auch für diverse Adobe Progs und Videobearbeitung.
 
alternativ könntest du auch das Sharkoon Rush Power M SHA-R500M nehmen. Technisch ist es mit einem CoolerMaster Silent Pro identisch - einzigster Unterschied, 85 statt 105° Kondensatoren. Von der Leistung reicht es für deine Zusammenstellung dicke aus und der Preis für ein NT mit Kabelmanagement ist sehr gut.
 
muss mich nochmal kurz korrigieren.

auch beim Sharkoon Netzteil werden 105°C Kondensatoren von Nippon-Chemicon eingesetzt, was das Ganze sogar noch etwas hochwertiger macht.
Einzigster Unterschied ist die fehlende 80Plus Bronze Zertifizierung obwohl das Netzteil die Werte trotzdem erreicht.
 
@ Tribo0n
Er hat einen EKL Brocken!

Die Zusammenstellung ist gut. Ich bin mir nur nicht sicher, ob du den ersten Ram-Steckplatz benutzen kannst mit den RipJaws. Das könnte eng werden, wenn dein Lüfter auf der Seite vom ram ist
 
Zurück
Top