Probleme mit Asus A8N-E und Athlon 64 4000+

Westy

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.336
Ich brauche dringend Hilfe!!

Ich habe zum Board A8N-E Bios 1010 Final die Athlon 64 4000+ CPU und als RAM 2GB MDT TSOP die als Dualchannel lt. Handbuch in die Bänke gesetzt wurden, als Netzteil habe ich ein Enermax 460 Watt.

Nach der Installation von WIN XP PRO und dem anschließenden installieren des NFORCE 4 Chipsatztreiber 6.70 und des 83.40 zur Graka läuft das System. Wenn aber Programme installiert werden, das kann 1 oder auch mehrere sein, stockt Windows beim Ladebildschirm und der Balken läuft im Endlosbetrieb.

Ich habe deswegen schon 3 mal das Betriebssystem neu installieren müssen, und habe langsam die Faxen dicke.

Jahrelang war ich mit Intel zufrieden, bin dann auf AMD umgestiegen und dann so einen Ärger.

Ich brauche dringend Euren Ratschlag, ich bin mit meinem Latein am Ende.
 
Zuletzt bearbeitet:

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.475
AW: Hilfe Probleme mit Asus A8N-E und Athlon 64 4000+, bin schon ganz verzweifelt

also BIOS eventuell updaten, memtest86 (im downloadbereich) durchlaufen lassen. festplatte überprüfen.

welche graka hast du? was hast du noch alles im system?
 

rapsuperstar

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
648
AW: Hilfe Probleme mit Asus A8N-E und Athlon 64 4000+, bin schon ganz verzweifelt

Hey,
hört sich nicht gut an. Ich habe leider auch keine 100% Lösung, aber wir können ja mal das Aussschlussverfahren anwenden, bevor wir irgendwas vermuten. Was genau hast du neu gekauft und was hat schon länger seinen Dienst ordentlich verrichtet?
 

Westy

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.336
Das Bios ist schon das Aktulle 1010 drauf. Als Graka läuft eine 7800GT mit Treiber 83.40. Die beiden SATA I Hitachi 7K250 Festplatten sind OK und werden auch erkannt.

Das komische ist ja Board funzt ( vielleicht ist ein BUG vorhanden ), XP lässt sich einwandfrei installieren, das System ist nicht übertaktet läuft im Bios mit Default Einstellungen.
 

^$uicide^

Ensign
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
252
AW: Hilfe Probleme mit Asus A8N-E und Athlon 64 4000+, bin schon ganz verzweifelt

ist service pack 2 installiert?
 

Westy

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.336
Ja ist mit auf der Original Microsoft XP-CD mit drauf.
 

Westy

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.336
@ Chefkoch,

in welchen Bänken hast Du den RAM bei Dir sitzen?

Die Forceware 81.98 hatte ich testweise auch schon drauf gehabt, und das gleiche Problem gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Westy

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.336
Ich hatte vom Chipset 6.70 Treiber alle 3 Treiber außer dem Nvidea Audio Treiber installiert. Im Gerätemanager wurde bei mir immer der PCI-Bus mit einem gelben Fragezeichen versehen, obwohl alles installiert war. Der Onboard Sound ist bei mir im Bios aktivert und der Realtek Treiber installiert, da die neue Audigy 4 erst nächste Woche kommt.

Ich versteh das alles nicht zumal bei @ Chefkoch alles funzt, da muss der Wurm drinsein.

Wo sind denn alle die Spezialisten die das A8N-E ebenfalls besitzen !!
 
Zuletzt bearbeitet:

OICW

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.475
PCI bus error also. nochmal nvidia driver installieren. bzw wohin entpacken und dem PCI sagen er soll dort nach drivern suchen die er dan finden sollte.
 

Westy

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.336
Sehr verwunderlich ist aber bei mir gewesen, das die Eintragung im Gerätemanager dann von selbst verschwunden ist, ohne das ich was dazu installiert habe.

Ich könnte vor lauter Frust auf das ganze AMD mit dem :hammer_alt: draufhauen.


Ich will nicht drängeln, aber das Problem muss ich geklärt haben, da hängt viel davon ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

Weinberg

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
92
Der Eintrag im Geräte-Manager kam von AI Booster, da reicht es schon die Treiber CD einzulegen und dann ist verschwunden.
Wie schon oben beschrieben - hast du mal den NF SW-IDE Treiber deinstalliert und es mit Windows IDE-Treiber probiert ?
Dein Computer hängt immer bei der Geräteerkennung - es könnten auch Probleme mit den IRQ sein.
Im Bios sind alle Geräte die nicht gebraucht werden deaktiviert ? ..vor allen N.O.S. und AI Booster, das kein Mensch braucht.
 

Westy

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.336
Wo im Bios sind denn diese beiden Einträge N.O.S. und AI Booster zu finden? Alles was nicht gebraucht wurde ist deaktiviert worden.

IRQ Probleme dürfte es nicht geben, außer der Graka hängt sonst zur Zeit nichts im Rechner.
 
Zuletzt bearbeitet:

Weinberg

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
92
Im Bios unter Advanced -> Jumper Free Config.. AI Overclock und AI N.O.S. beide auf Disable
stellen
 

Westy

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.336
Das war auf Disable eingestellt :(

Vielleicht sind die default Einstellungen zum 2GB-Kit MDT nicht richtig gewesen, wie sollten die denn eingestellt werden, ist vielleicht ein Versuch wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Weinberg

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
92
Ich habe mir nochmal deine 1.Post durchgelesen und muss sagen, irgendwie sehe ich hierbei kein reines Hardwareproblem.
Mit Windows und den Bordtreibern bootet der Computer normal !
Wenn Anwendungen oder Programme installiert sind...Endlosschleife !
Da muss doch ein Programm inkompatibel sein oder Schreibfehler verursachen.
Der MDT sollte bei CL 2.5, RCD 3, RB 3 und RAS 6 keine Probleme bereiten
 
Zuletzt bearbeitet:

Westy

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.336
Zitat von Weinberg:
Ich habe mir nochmal deine 1.Post durchgelesen und muss sagen, irgendwie sehe ich hierbei kein reines Hardwareproblem.
Mit Windows und den Bordtreibern bootet der Computer normal !
Wenn Anwendungen oder Programme installiert sind...Endlosschleife !
Da muss doch ein Programm inkompatibel sein oder Schreibfehler verursachen.
Der MDT sollte bei CL 2.5, RCD 3, RB 3 und RAS 6 keine Probleme bereiten
Das siehst Du nicht ganz richtig, das ist ganz unterschiedlich mit dem Hängenbleiben. Nach dem installieren von XP hab ich z.B. sofort den Chipsatztreiber NFORCE 4 6.70, Nvidea Graka-Treiber und das WinBoard Update Pack 2.11 installiert. Danach nach der ersten Programm Installation hat das Prob wieder angefangen nach dem Neustart. Das Prob ist aber auch schon einmal später bei der weiteren Programm Installation aufgetreten.

Im Bios-Thread habe ich gerade gelesen, das zum Bios 1010.003 beom POSTEN der Rechner des öfteren hängen bleibt, und nur nach kurzzeitigem Abschalten des Netzteil wieder funktioniert. Vielleicht hat das 1010 Final Bios die gleichen Probleme.
 

Weinberg

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
92
Ich habe das 1010.003 nie auf dem Rechner gehabt, da ich Betas nicht installiere. Das 1010 Final habe ich nach dem Bordwechsel gleich auf gespielt und hatte auch noch nie Bootprobleme.
Ach so, aktiviere mal im Bios S.M.A.R.T im Main-Menü.
Dadurch haben die Festplatten mehr Zeit in Betrieb zu gehen und werden vom Bios rechtzeitig erkannt.
S.M.A.R.T wird zwar von Windows automatisch zur Verfügung gestellt, aber es schadet nicht wenn man es im Bios aktiviert.
 

Westy

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.336
Die Festplatten werden ja erkannt, das ist nicht das Problem, sehe ich doch im Bios beim Booten ins System. Beim Willkommen Bildschirm bleibt mir das Betriebssystem hängen, der Balken läuft und läuft bis zum Sankt Nimmerleinstag, und ich muss dann mit dem Ausschalter den PC ausmachen. Das Netzteil stromlos machen habe ich noch nicht ausprobiert.
 
Top