Probleme mit Vista 64bit?

misor

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
520
Hi Leute, ich wollte mal fragen, ob Vista schon ,,ready" ist? Also, ob man schon zuschlagen sollte, ob es schon ausgereift ist und so. Es ist halt so, dass ich jetzt einen x2 4400+ habe und meinen Dual-Core auch nutzen möchte. Aber irgentwie läuft nichts wirklich schneller als mit meinem Single-Core, was mich ziemlich betrübt. Deswegen frage ich auch, ob es einen Leistungsunterschied macht von xp 32bit auf vista 64bit umzusteigen, und ob für die 64bit version schon alle treiber und programme bereitgestellt sind?
 
J

jodd

Gast
1.
treiber gibt es mittlerweile für fast alles, die gängigen programme laufen soweit.

2.
wenn das in der sig. dein system ist, solltest du bevor du über 64 bit os nachdenkst noch mindestens 1 gb ram dazu stecken.

3.
was soll denn bei vista 64 bit schneller laufen als bei xp 32 bit. das os an sich läuft nicht wirklich schneller.

" Aber irgendwie läuft nichts wirklich schneller als mit meinem Single-Core"

das wird auch bei vista so sein.
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
@Pommel44

Du benötigst mehr Arbeitsspeicher dann wirst du sehen wie wieselflink alles mit Vista64 wird. Ich hatte vorhins meine Vista 64bit Test-Partition gestartet um ein Update einzuspielen und da hatte ich nochmal drauf geachtet wieviel Superfetch-Speicher sich ein frisches System genemigt, es sind ca. 1-1,5GB , das heisst bei Vista64bit ist 2GB schon die unterste Grenze , wenn du dann Programme und Spiele mit aufspielst hast du mit 4GB Speicher eine ausgezeichnete Performance.
 

misor

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
520
"was soll denn bei vista 64 bit schneller laufen als bei xp 32 bit. das os an sich läuft nicht wirklich schneller."

Ich meine damit net das betriebssystem sondern die programmausführungen und so.

PS.: os heißt doch soviel wie Betriebssystem oder?
 

misor

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
520
Also wenn ich auf Vista umsteige dann ist es egal ob 32bit oder 64bit?

@Moros: thx für die erklärung von os ^^
 

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Wenn du mehr als 3GB Speicher nutzen möchtest, dann brauchst du die 64bit Version.

Meines Erachtens lohnt sich der Wechsel nur mit 4GB RAM oder wenn man sich ein neues System kauft.

Vista sieht zwar ganz nett aus, aber die Bedienung ist relativ umständlich, es braucht mehr Ressourcen und hat noch einige Bugs.
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
@Moros

Es wäre nett wenn du deine persönliche Eindrücke auch begründen könntest , du verwirrst den Fragesteller sonst nur mit Desinformationen. Ich rede von deinem letzten Satz.
 

phantoom

Ensign
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
168
Selbst wenn der Arbeitspeicher ausreicht ist Vista in Spielen oft 8% langsammer (selbst getestet)
In Morrowind ist XP bei höchster Sichtweite(FPSW optimizer) sogar 2-3 mal so schnell (ist aber eine Außnahme die mich nur ziemlich ärgert weil Morrowind dadurch kaum schneller als mit meiner 9200SE läuft)
Windows Vista ist auch nicht besser auf Dual Core Prozzessoren optimiert braucht aber um vernünftig zu laufen schon einen solchen.
Wie schon so oft muss ich deshalb als Vista 64 Benutzer (teste jetzt gerade Windows XP) sagen das es sich einfach nicht lohnt Vista zu kaufen dass oft langsammer ist als XP und auch sonst keine echten Vorzüge bringt.
Solange es kaum 64bit Software und keine DX10 only Spiele gibt bleib bei XP.
2GB Ram wären aber auch für ein XP System nicht schlecht also kauf dir ein zweites GB Ram und du hast deinen Performance Schub.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
@Voyager10
Da hab ich mich wohl zu kurz gehalten, geb' ich dir Recht.

Zur Begründung:
1) Aussehen - Aero und die Optik muss ich nicht weiter erklären, denke ich. Dazu gibt's unzählige Bilder im Netz
2) Ressourcen - Vista belegt, je nach Einstellungen, 500MB-1GB mehr Arbeitsspeicher als XP und es benötigt mehr Festplattenspeicher.
3) Bedienung - Ich finde es mit Vista schwieriger bestimmte Einstellungen manuell zu setzen. Um es benutzerfreundlicher zu machen, wurden viele Einstellungsmöglichkeiten in Menüs verlagert, die nur schwierig zu finden sind bzw. wo man sich erst durch viele Untermenüs arbeiten muss. Zudem sucht die Suchfunktion standardmäßig nur in indizierten Bereichen. Um alle Ordner zu durchsuchen, ist der Aufwand größer als bei XP (mein Empfinden).
Natürlich lassen sich einige Probleme mit Verknüpfungen und Tastenkombinationen umgehen, aber der beschriebene Eindruck bleibt bestehen.
4) Bugs - hier nur ein Beispiel:
http://www.techpowerup.com/?36214
 
J

jodd

Gast
wenn man die nötige hardware hat, spricht nichts gegen ein vista 64.

"...die Bedienung ist relativ umständlich"

das ist ansichts sachen.

".....es braucht mehr Ressourcen"

bei systemen mit c2d, 4 gb ram, festplatten mit 500 gb und monster grafikkarten u.s.w. spielt das glaube keine rolle.


".....und hat noch einige Bugs."

wo ?
 

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Das mit den Ressourcen habe ich erwähnt, da Pommel44 im Moment 1GB Speicher hat. Da spielt das schon eine große Rolle.

Die Bugs sollte man nicht überbewerten. Es gibt anscheinend noch Probleme, aber keine gravierenden. Hatte selbst noch keine Fehler.

Bedienung ist Ansichtssache, klar. Deshalb ja auch "ich finde es mit Vista..." :)
 

pilso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
272
Wenn der Speicher vorher nur knapp ausgereicht hat und man von einem 32bit BS auf ein 64bit BS umsteigt, braucht man sich nicht wundern, dass die Software dann langsamer läuft. Ich finde mein Vista64 flotter als XP64.

Wenn du deinen Dualcore ausnutzen willst, brauchst du Software die dafür programmiert ist, da ists egal ob XP oder Vista.

Drück mal ALT+TAB im Game unter Vista und unter XP, unter Vista bist fast sofort auf dem Desktop
Vista hat unter der Haube einige Verbesserungen, wie neue Speicherverwaltung, neuen IP-Stack.

64Bit hat u.a. folgende Vorteile:

--Den Ausführungsschutz für Datensegmente (DEP) gibt es nur in den 64bit Versionen, in den 32bit-Versionen nur softwareseitig gelöst.
-Du kannst Anwendungen mehr als 3Gig verwenden lassen, auch wenn du nur 2GB oder weniger RAM hast.
-Ein paar Spiele und Anwendungen gibt es schon in 64bit -Versionen.
-Das BS und der Graka-Treiber dürften in 64bit etwas flotter laufen.

Wenn du keine exotische Hardware hast, für die es keine Treiber gibt, würde ich die 64bit Version nehmen.

Je nach dem was du spielst oder tust, kann es gut sein dass 1GB Speicher etwas knapp ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
@Moros

Das Beta-Update von heute ist wo dieses berüchtigte Smoking Gun um Beweisen zu können das Vista noch für den allgemeinen Gebrauch zu verbuggt ist ? ;) Naja netter Versuch.
AERO sind nicht nur die glasigen Umrandungen und das Oberflächen-Design , Aero ist auch eine neue Darstellungsform der Oberfläche die von der Grafikkarte stärker unterstützt wird (im Gegensatz zu XP) und immer gleichbleibend flüssig ist. Es ist also nichts schlechtes.
Durch ein paar hundert MB mehr Programm-Daten im Speicher wird das System nicht gleich langsamer, immerhin bleibt die Geschwindigkeit des Speichers die gleiche und die CPU geht im Idlebetrieb auf Null . Es ist also auch nicht als Negativ zu bewerten.
Vista gibt es als DVD schon mit 2,5/3,5GB Daten und belegt dadurch auf der HD auch mehr und es ist sicher kein Datenschrott es sind Nutzdaten , bei den Festplattenpreisen spielen 2 oder 3GB mehr Daten auf der HD sicher auch keine große Rolle. Hier sehe ich auch nicht warum das ein No-Go sein soll.
Zu den Einstellungen und zur Bedienung, das sieht jeder sicher unterschiedlich . Ich könnte das bei Linux dann sicher auch sagen das schon wegen der Einstellerei das System nicht zu gebrauchen ist aber dann kommen eh gleich Einwände ;) Windows ist seit 10 Jahren auch deshalb ein Kassenschlager weil es jeder bedienen kann.
 

misor

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
520
Also Fazit ist, dass ich warten sollte bis dx10-spiele only rauskommen und dann mit meinem niedrigen Arbeitsspeicher, den ich bald auf 2gb aufrüste, lieber die 32bit-version nehmen sollte. also gibt 64bit keinen besonderen leistungsschub. wenn ich das fazit richtig erschlossen habe dann bedanke ich mich für eure hilfreiche beratung. thx
 

Homi73

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
364
Hallöle!

Ich habe dazu auch noch eine Frage:

Hat das 64 Bit Vista einen 32 Bit Kompatibilitätsmodus (oder sowas Ähnliches)? Anders gefragt, läuft nur 64 Bit Software darauf und andere, ältere Software (zB Spiele) in 32 Bit gar nicht?

Gruß, Homi!
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
Das 64bit System (XP und Vista) hat einen systemeigenen Emulator der sich SysWow64 nennt , der befindet sich hier "E:\Windows\SysWOW64\" , damit werden 32bit Programme eingebunden . Der Ordner ist 4800 Dateien 1GB groß .
es funktioniert aber nicht immer bei allen Programmen.
 

pilso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
272
Unter den 64Bit Windows laufen auch alle 32bit Programme. Gibt vielleicht ein oder zwei Spezialprogramme die nicht laufen aber man kann sagen es läuft alles. Ausser natürlich Software die Treiber mitbringt wie Mainboard-Tools usw. Denn fast alles was Hardware betrifft, braucht man einen 64bit Treiber.

Also riesen Performancesprünge kann man nicht erwarten und einen Nachteil habe ich vergessen: creative soundkarten unter vista, manche funzen mit workaround, manche bieten kein eax unter vista.
 

Towatai

Commodore
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
4.267
homi.. setzen, SECHS!!!! da fällt mir nichts mehr zu ein *augenroll*
 
Top