News Prozessoren: Intel trägt das Tick-Tock-Modell zu Grabe

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.053
Inoffiziell ist das Tick-Tock-Modell schon seit dem „Haswell Refresh“ begraben. Jetzt beerdigt Intel das Konzept auch ganz offiziell. Spätestens mit der nächsten Prozessor-Neuvorstellung, Codename Kaby Lake, hinter der sich erneut nur ein optimiertes Vorgänger-Modell verbirgt, ist das bisherige Modell endgültig unhaltbar.

Zur News: Prozessoren: Intel trägt das Tick-Tock-Modell zu Grabe
 

roterhund07

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
6.614
:lol: :lol: :lol:

Was heißt dann für mich als Verbraucher 'Optimization'?
 

roterhund07

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
6.614
Also statt Architektur->Refresh->Fertigungsgröße jetzt Architektur->Fertigungsgröße->Refresh?
 

Gandalf2210

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.489
Oder einfach alte Prozessoren unter neuem Namen verkaufen
 
L

Laggy.NET

Gast
Dann kann ich mich nach dem Upgrade auf den 6700K ja entspannt zurücklehnen.

Hätte nach all den Jahren der Core iX Architektur eher gedacht, dass Intel gerade in Anbetracht von AMD, die ja wieder starke CPUs bringen wollen, einen Umbruch plant und evtl. wieder den ein oder anderen größeren Sprung hinlegt oder gar das Namensschema ändert, wie damals von Core 2 zu Core iX.

Aber wenn alles beim alten bleibt und die Zyklen und Leistungssteigerungen noch kleiner werden, dann werden CPU Upgrades in Zukunft wohl noch unnötiger.
Jeder mit nem i7 und schnellem RAM ist schon nahe am Peak dessen, was in sinnvollem Maße möglich ist.


Vermutlich ist nun wirklich der Punkt erreicht, an dem es nicht mehr richtig weitergeht und wirksame Verbesserungen auch mal mehrere Jahre Forschung und Entwicklung beanspruchen.
Das wettrüsten scheint nun zumindest im CPU bereich endgültig vorbei zu sein.
 

Lord Sethur

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
@ roterhund07

Leckströme lassen sich bis zu einem gewissen Grad auch ohne neue Fertigungstechnologie verringern. Man sehe sich beispielsweise die Entwicklung von GPUs @ 28 nm an. Die neueren Produkte sind den ältesten deutlich überlegen.

Gruß,
Lord Sethur
 

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.281
Dann kann ich mich nach dem Upgrade auf den 6700K ja entspannt zurücklehnen.

Hätte nach all den Jahren der Core iX Architektur eher gedacht, dass Intel gerade in Anbetracht von AMD, die ja wieder starke CPUs bringen wollen, einen Umbruch plant und evtl. wieder den ein oder anderen größeren Sprung hinlegt oder gar das Namensschema ändert, wie damals von Core 2 zu Core iX.
naja noch ist kein Druck von Seiten AMD vorhanden und keiner weiß was da kommt bzw. ob es ausreicht um Intel unter Druck zu setzen - warum sollte Intel jetzt schon reagieren und zu viel Leistung an den normalen Benutzer bringen, sodass dieser lange kein Upgrade benötigt :rolleyes:
 

darth_tools

Ensign
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
136
Ich hoffe, dass der Druck wächst. Das bedeutet wieder ordentlichen Wettbewerb und damit auch auf lange Sicht günstigere Preise für die Verbraucher. Aktuell beherrscht Intel den Markt absolut, ergo können Sie die Preise diktieren wie sie wollen.
 

Excel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
349
Scheinbar ist die jetzige Core-Architektur damit quasi ausgereizt. Oder wie darf man das verstehen?
An der Leistung hat sich in den letzten Jahren nun nicht mehr viel getan. Ohnehin ist jedoch bei vielen Anwendungen die CPU nicht mehr der limitietende Faktor. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, Rendering zum Beispiel...
 

panopticum

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.322
Zuletzt bearbeitet:

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.148
Die Situation ist wohl ähnlich wie bei HDDs. Man ist an den Grenzen der Physik angekommen. Leider gibt es hier aber keine Anschlusstechnologie wie SSD.

Es scheint, nicht nur bei Intel sondern auch bei ARM soweit zu sein. Samsungs Heatpipes in Galaxy S7 bedeuten auch hier ist man an der Grenze. Der Ausweg mit aktiver Kühlung wird bei Handys keine Option sein.
 

Shadow Complex

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.370
Bei manchen Kommentaren könnte man meinen, Intel würde die Leute dazu zwingen, jede Generation neue Prozessoren zu kaufen. Komisch bei mir stand noch keiner von Intel vor der Tür.
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
11.291
Was heißt dann für mich als Verbraucher 'Optimization'?
Auch ohne neue Fertigungstechnologie lässt sich einiges machen.

Vergleich mal aktuelle GPUs mit den ersten 28nm-GPUs, da hat sich einiges getan.


Oder vergleich mal die ersten Phenom II mit den letzten Phenom II die auf 45nm gefertigt wurden.
Angefangen wurde mit dem Phenom II X4 940BE mit 125W TDP im Januar 2009 bei 3,0GHz... im Mai 2011 hat AMD bei gleicher TDP 3,7GHz rausgebracht mit dem X4 980BE und der Phenom II X6 1100T mit 3,3GHz (bis 3,7GHz Turbo) hat sich auch in der 125W TDP-Klasse gefunden.
 

roterhund07

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
6.614
Stimmt. Oder von den FX-8100 zu den FX-8300.
 

rentex

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.755
Folgerichtige Entscheidung, Fortschritt ist eben nicht planbar!
 

Dwyane

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
996
Das heißt in Zukunft kann man seine Prozessoren noch länger nutzen als heute!
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.565
Wann kommt von Intel den nun mal was richtig neues :confused_alt:


Jedes Jahr nur leicht veränderte ...

- Celeron

- Pentium

- Core i3

- Core i5

- Core i7

... es werden die Modelnummern erhöht,
dazu meinchmal gibt es ein wenig mehr MHz und ein paar optimierungen :confused_alt:


Das heißt in Zukunft kann man seine Prozessoren noch länger nutzen als heute!
Jetzt schon kannste die Jahre lang nutzen
zum beispiel der Core i5 2500 dürfte auch schon bald 5 Jahre jung sein mehr brauchen die meisten auch nicht.

frankkl
 
Zuletzt bearbeitet:
Top