Q6600 oder Q6700?

Basierend auf dem Anwendungprofil des TO, welche CPU soll er nehmen?

  • Intel Core 2 Quad 6600

    Stimmen: 14 93,3%
  • Intel Core 2 Quad 6700

    Stimmen: 1 6,7%

  • Teilnehmer
    15
  • Umfrage geschlossen .
C

Core2Quad

Gast
Hi,

ich dachte, ich hätte mein System zusammen, aber im Moment scheitere ich etwas an der CPU.

Der Rechner soll ein Allroundrechner sein, also in diesem Fall: Textverarbeitung zu 40% (ja,
geht auch auf einem 386er :D), Internet zu 50% (da braucht's schon etwas mehr) und PS
CS3, sprich "Bildbearbeitung" zu 10% (kurze, aber heftige Phasen, z.B. 300 Raw-Files
hintereinander konvertieren, dafür geht die Leistung drauf).

Ich bin eigentlich kein Übertakter, sondern mag maximale Stabilität, aber wenn ich ohne
Verlust derselben 30% mehr Leistung bekommen kann, dann nehme ich die zwar, hätte
aber wahrscheinlich kein gutes Gefühl.

Jetzt die Gedanken zu den CPUs:

Preis ist außen vor, die sind beide billig genug (mehr als die 160 für den 6700er will ich aber
nicht ausgeben).

Der Q6600 ist besser maßvoll zu übertakten, durch den niedrigeren Teiler kommt
man nicht so schnell in Bereich, wo's gefährlich werden könnte.

Ein 333er FSB bringt ihn nach allgemeinem Dafürhalten problemlos auf 3GHz, man könnte
ihn also vielleicht nur dann übertakten, wenn die Leistung benötigt wird.
Der Unterschied zum unübertakteten Q6700 ist dann aber wieder nicht so groß.


Der Q6700 ist unübertaktet ca. 10% schneller (wird man zwar kaum merken, aber naja).
Bei Übertaktung kommt man durch den 10x-Teiler sehr schnell in recht hohe Frequenzbereiche,
oder man nimmt irgendwelche krummen FSBs, was sicher auch für Wartezyklen sorgt.

Den Q6700 dagegen kann man (doch wahrscheinlich) aber schön untertakten
und untervolten, also FSB auf 200MHz, exakt passend zum DDR2 800 und man hat eine
schöne 4x2GHz-CPU.

Das sind so meine Gedanken, wenn da grobe Fehler drin sind, bitte drauf hinweisen.
 

Triple xXx

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.904
AW: Q6600 oder Q6700?!?

@Goldmember
Wenn du übertakten möchtest, kanst du den Q6600 kaufen und Geld sparen.
Vom max. OC Ergebnis im "grünen" Bereich Unterscheiden sie sich kaum.
Da der Q6600 und der Q6700 65nm Technologie haben, ist sehr gute Kühlung vorrausgesetz. Dabei solltest du in etwa ab 30€ ausgeben um einen brauchbaren Kühler zu erhalten.

Ohne OC ist der Q6700 natürlich die besser Alternative.

Und du solltest die vielleicht einmal ein paar OC Grundlagen durchlesen.
Natürlich bringt ein FSB 333 den Q6600 auf 3 GHz. (bei Standardmulti).

Und zum OC:
Wenn man gut übertaktet und Prime Stabilitätstest lange laufen lässt, ist er sicher so stabil wie auf Standardtakt.

Du kanst den Q6600 und den Q6700 untertakten und undervolten.
Aber das macht auf Standardtakt C1E oder EIST (Ich vertausch die beiden immer :D) automatisch.
Wenn du übertaktest, werd nur mehr der Multi auf 6 gesenkt bei geringer Auslastung.

Und es ist nicht FSB 200 nötig für den Speichertakt. Da gibt es viel verschieden Teiler.
Dabei ist der 1:1 der Beste (wenn auch nur hauchdünn) und es wäre bei DDR2 800 mit FSB 400 am Besten. Wenn du den Multi dann auf 7 = 2.8 GHz oder 8 = 3.2 GHz stellts, wirst du mehr als zufrieden sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Core2Quad

Gast
AW: Q6600 oder Q6700?!?

@Goldmember
Wenn du übertakten möchtest, kanst du den Q6600 kaufen und Geld sparen.
Vom max. OC Ergebnis im "grünen" Bereich Unterscheiden sie sich kaum.
Da der Q6600 und der Q6700 65nm Technologie haben, ist sehr gute Kühlung vorrausgesetz. Dabei solltest du in etwa ab 30€ ausgeben um einen brauchbaren Kühler zu erhalten.

Ohne OC ist der Q6700 natürlich die besser Alternative.
Das macht mich ja so fertig ... übertakten, nicht übertakten, das ist irgendwie die
eigentliche Frage. Am Votingergebnis sieht man aber schön, dass die User hier damit keine
Probleme haben, das ist ja auch eine Aussage. :)

Und du solltest die vielleicht einmal ein paar OC Grundlagen durchlesen.
Ja, ich bin dabei. Leider etwas aus der Übung.

Natürlich bringt ein FSB 333 den Q6600 auf 3 GHz. (bei Standardmulti).
Da habe ich jetzt mal eine Frage: Ich dachte, der Multi beim Q6600/6700 sei fest, also 9
und 10. Und man könne nur über den FSB übertakten.

Und zum OC:
Wenn man gut übertaktet und Prime Stabilitätstest lange laufen lässt, ist er sicher so stabil wie auf Standardtakt.

Du kanst den Q6600 und den Q6700 untertakten und undervolten.
Aber das macht auf Standardtakt C1E oder EIST (Ich vertausch die beiden immer :D) automatisch.
Wenn du übertaktest, werd nur mehr der Multi auf 6 gesenkt bei geringer Auslastung.

Und es ist nicht FSB 200 nötig für den Speichertakt. Da gibt es viel verschieden Teiler.
Dabei ist der 1:1 der Beste (wenn auch nur hauchdünn) und es wäre bei DDR2 800 mit FSB 400 am Besten.
Ach ja, ich verwechsle im Moment noch Speichertakt und I/O-Takt :freaky:

Wenn du den Multi dann auf 7 = 2.8 GHz oder 8 = 3.2 GHz stellts, wirst du mehr als zufrieden sein.
Siehe oben, wenn der Multi einstellbar ist, dann gibt es natürlich keine Probleme.

Zusatz: Habe gerade nachgeschaut, ist das so, dass der Multi nur nach oben hin fest ist?
Ich könnte also beim Q6700 auch 9, 8 oder 7 einstellen?
 

Triple xXx

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.904
AW: Q6600 oder Q6700?!?

@Goldmember
Q6600: Multi von 6 - 9
Q6700: Multi von 6 - 10

Für solche Berechnungen ist CPU-Calc ein sehr gutes Tool.

Und übertakten ist sicher eine Überlegung wert.
Gratis Mehrleistung und bei guter Kühlung sehr viel Mehrleistung.
3.3 GHz schaffst du mit den meisten 30€ Kühlern.
Und das ist ein großer Leistungsschub von 2.4 auf 3.3 :D.
 
C

Core2Quad

Gast
AW: Q6600 oder Q6700?!?

@Goldmember
Q6600: Multi von 6 - 9
Q6700: Multi von 6 - 10
Muchas graçias :):) Also kann ein Q6700 auch ein Q6600 sein.

Für solche Berechnungen ist CPU-Calc ein sehr gutes Tool.
Ist schon downgeloadet :daumen:

Und übertakten ist sicher eine Überlegung wert.
Gratis Mehrleistung und bei guter Kühlung sehr viel Mehrleistung.
3.3 GHz schaffst du mit den meisten 30€ Kühlern.
Und das ist ein großer Leistungsschub von 2.4 auf 3.3 :D.
Ich wollte mir den Noctua U12P holen.

Danke noch mal :)
 

Triple xXx

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.904
@Goldmember
Hatte auch den Noctua. Top Kühler und kann ich nur empfehlen.
Gleich sehr guter Lüfter und Wärmeleitpaste dabei.

Und ja, wenn man den Mutli von 10 auf 9 stellt beim Q6700, dann ist es ein Q6600.
Von den technischen Daten her gleich.
 
C

Core2Quad

Gast
Ich habe mir übrigens einen Q6700 geholt :D
Bin in jedem Fall sehr zufrieden :)

Da ich den Rechner etwas länger behalte und nicht OCen möchte,
war die schnellere CPU besser für mich :)

Und die 30 Euro Unterschied haben's auch nicht gebracht :cool_alt:
 
Top