News Qualcomm bestätigt: Snapdragon 8150 aus 7-nm-Fertigung nur optional mit 5G

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.599
#1
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
85
#2
Wieso berichtet man in einem Technik Forum auf Bild Niveau, 5G das heißt wenn schon in kurz Form:
NGMN

So wie das andere auch LTE-A, LTE, HSPA, UMTS, EDGE bzw. GSM heißt
 

Skaro

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.024
#3

Toms

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.597
#4
Wieso berichtet man in einem Technik Forum auf Bild Niveau, 5G das heißt wenn schon in kurz Form:
NGMN

So wie das andere auch LTE-A, LTE, HSPA, UMTS, EDGE bzw. GSM heißt
Korinthenkacker. HSPA ist nur eine UMTS Erweiterung, kein eigener Standard, genauso wie LTE-A nur eine Erweiterung von LTE ist. EDGE ist eine Datenerweiterung von GSM. Also wenn es nach Standards gehen soll, dann GSM, UMTS und LTE oder 2G, 3G und 4G.

5G wird selbst von den Herstellern, OEMs und Zulieferern nur als 5G oder 5G New Radio betitelt. Wenn du es ganz genau nehmen willst 3GPP Release 15. 🙄
 
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
85
#5
5G bzw 4G wurde nur beworben weil die Hersteller dachten die Konsumenten sind zu blöd etwas mit LTE und LTE-A anzufangen.

Auch eine Erweiterung ist ein Standard, wir sind hier nicht bei Nvidia


Früher stand auf den Specs Täfelchen immer, UMTS oder mit HSPA/HSPA+
 
Zuletzt bearbeitet:

Malmi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
258
#6
Mal absehen davon, dass das wirklich Korinthenkackerei ist, wenn es denn stimmt, so scheint das noch nicht mal so zu sein. NGMN ist ein Zusammenschluss, der auch schon die vorigen Standards vorangetrieben hat. Klingt also stark nach Eigentor :lol:

Davon absehen wird bis jetzt eigentlich überall von 5G gesprochen. Bei 4G war LTE durchaus früh verbreitet. Wie Toms schreibt, findet man sonst noch 5G New Radio oder 5G NR - dann aber auch eigentlich immer zusammen mit 5G. Wenn das schon Probleme sind....

Kommen wir zurück zum eigentlichen Thema.
 

Tho

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.106
#7
NGMN habe ich noch nie gehört und würde die meisten (mich eingeschlossen) nur verwirren. Von mir aus kann man LTE auch einfach 4G nennen und HSPA/UMTS 3G und EDGE/GSM 2G nennen.
LTE ist aber zum Beispiel noch kein 4G, erst LTE-A erfüllt den 4G Standard vollständig. In einem Technik Forum sollte man mit ein paar tiefer gehenden Begriffen schon vertraut sein...
 

der_infant

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
488
#8
Macht bei dem Netzausbau auch noch kein Sinn ein teuren 5G SOC in Massen zu produzieren. Kenne viele die nichtmal ein 4G Mobile haben.
 

Karl S.

Bisher: LordStriker
Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
85
#9
5G ist kritisch zu beurteilen. Die Frequenzen können mit bis zu 100Ghz jenseits von gut und böse liegen. Die Wellen können -anders als bei 4G- in den Körper dringen und schäden verursachen. Die EU plant schon maximale Frequenzdosen für 24 Stunden, obwohl die Medizin noch nicht mal sinnvolle Vorgaben empfehlen kann.
4G würde 90% der Nutzer reichen (wenn es denn wirklich flächendeckenden 4G Empfang gäbe), aber man möchte das "Internet of the Things" ermöglichen. Totalüberwachung und autonomes Fahren für alle. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Karl S.

Bisher: LordStriker
Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
85
#11
In Deutschland wird aber 3,7 und 28 GHz zum Einsatz kommen. Neben den bisher für LTE vergebenen Frequenzen ... Aluhut mal absetzen tut gut

Weißt du was auch gut tut? Genauer zu lesen und nicht gleich diskrititierend zu sein.
Fällt dir das schwer?
Ich sagte "können" und nicht "sind".
Aktuell werden die Tests in Deutschland maximal mit 28 Ghz durchgeführt.
In Amerika sind wir schon bei 38-40. Glaubst du allen ernstes das dies nicht auch bei uns verwendet wird?
Ab 20 Ghz sind die Wellen kurz genug, um in die Haut einzudringen. Wieso sollte man nicht ernsthaft die möglichen Risiken diskutieren dürfen, ohne gleich mit Schimpfwörtern betitelt zu werden?
 

Toms

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.597
#12
Weißt du was auch gut tut? Genauer zu lesen und nicht gleich diskrititierend zu sein.
Fällt dir das schwer?
Ich sagte "können" und nicht "sind".
Aktuell werden die Tests in Deutschland maximal mit 28 Ghz durchgeführt.
In Amerika sind wir schon bei 38-40. Glaubst du allen ernstes das dies nicht auch bei uns verwendet wird?
Ab 20 Ghz sind die Wellen kurz genug, um in die Haut einzudringen. Wieso sollte man nicht ernsthaft die möglichen Risiken diskutieren dürfen, ohne gleich mit Schimpfwörtern betitelt zu werden?
Du hast da was falsch verstanden. Je höher die Frequenz, desto höher ist die Dämpfung. Also hält unsere Haut hohre Frequenzen besser fern als niedrigere Frequenzen im zB 800 MHz Bereich (Hauptband von Telefónica und Vodafone).
 

Karl S.

Bisher: LordStriker
Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
85
#13
Stimmt. Je "langwelliger" die Frequenz ist, desto weiter reicht sie und durchdringt Wände, Menschen etc.
Bei hohen Frequenzen ist dies schwieriger auf lange Distanzen. Allerdings wird man sich vermutlich nah genug am Sender befinden.
Gerade wenn -wie geplant- derartige Sendemasten in Straßenlaternen verbaut werden.
Das Problem ist dann, dass die Wellen wesentlich energiereicher sind oder?

Die Amis testen gerade Frequenzen zwischen 50 bis 100 GHz, um Proteste einzudämmen. Die Wassermoleküle in der Haut werden schlagartig erhitzt und erzeugen einen starken Schmerz. Link folgt wenn es dich interessiert.
Frage dich mal welche Einsatzmöglichkeiten dann jeder einzele Sendemast haben wird. :D


Edit:
Active Denial System heißt die Technik:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.019
#15
Endlich zum eigentlichen Thema.

@Hylou
Einfach ne Namensänderung. Statt 855 dann eben 8150.
Samsung hat seit jeher 4 Stellen jetzt will Qualcomm wohl mithalten.
Aber die haben doch eh schon die Bezeichnungen MSM8998 für den Snapdragon 835, ich glaub der 845 hat keinen solchen Namen bekommen und jetzt geht es mit 8150 neu los.
 
Top