News Radeon Pro W5700: AMD bringt erste Grafikkarte mit RDNA in den Profi-Markt

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.368
"World's first 7nm professional pc workstation graphics card" ?

Was ist denn mit der MI50 und MI60?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorgone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
289
MI50 und MI60 nix Workstation ...
Ergänzung ()

dazu mal nen schönen test gegen die rx400 in autodesk / inventor / revit / catia / solidworks

da denke ich wird aber noch ne zeit ins land gehen bis die treiber da auch so performant sind, meine 7100 hat auch n halbes jahr anpassung benötigt
 

Summerbreeze

Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
2.167
Boah. Endlich kommen die mal aus dem Quark.
Und wo bleibt der Vollausbau? Vermutlich im Macbook Pro :rolleyes:
Da werden ja auch Radeon Pro verbaut
 
Zuletzt bearbeitet:

OneShot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
295
Also mich würde neben der reinen Performance für professionelle Anwendungen auch ein Benchmark für Spiele bei dieser Graka interessieren
 

Summerbreeze

Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
2.167
Igor ist schon am Testen der Karte, auf Tests gibt es aber noch NDAs
Wann fallen die denn?
Ergänzung ()

Also mich würde neben der reinen Performance für professionelle Anwendungen auch ein Benchmark für Spiele bei dieser Graka interessieren
Das dürfte sich auf dem Level einer 5700(XT) befinden. Die Treiber kannst ja switchen zwischen Enterprise und Adrenalin
Für Gaming ist das aber rausgeschmissenes Geld
 

Katase_Shima

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
177
"World's first 7nm professional pc workstation graphics card" ?

Was ist denn mit der MI50 und MI60?
Die sind für Server und Rechenzentren gedacht, die MI50 und MI60 bring von Haus aus nicht mal einen Lüfter mit und sind dadurch auf die Lüfter des Servers angewiesen, auch die Bauweise ist darauf ausgelegt. Die Radeon VII hätte hier eine gute Figur machen können, aber ich glaube AMD hat hierfür keine Professionellen Treiber frei gegeben.

Gruß Katase
 

DrillSgtErnst

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
300
@HerrRossi

Nur mit Passthrough der kompletten Karte an eine VM, SR-IOV wird leider von den "W"-Grafikkarten generell nicht unterstützt - zumindest war das die Antwort vom AMD-Support vor gut einem Jahr, als ich Fragen zu der WX 8200 stellte.

Stopp! Lauf nicht weg.

Ich finde keine infos über SR-IOV (MxGPU)
Ich suche eine 1-Slot GPU (8-16GB Speicher) mit SR-IOV-Unterstützung.
Der Hersteller ist mir Latte.
Ich kann auch der AMD Seite NICHTS zum Thema entnehmen
 

Katase_Shima

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
177
Stopp! Lauf nicht weg.

Ich finde keine infos über SR-IOV (MxGPU)
Ich suche eine 1-Slot GPU (8-16GB Speicher) mit SR-IOV-Unterstützung.
Der Hersteller ist mir Latte.
Ich kann auch der AMD Seite NICHTS zum Thema entnehmen
Moin,
die Nvidia Quadro RTX 4000 und die Radeon Pro WX7100 gib es als Single Slot Workstation Karten. Ob diese auch die von dir gewünschte Virtualisierung beherrschen weiß ich nicht, ggf hilft eine Anfrage beim jeweiligen Hersteller.


Nachtrag, die Radeon Pro unterstützt es, durch kurzes Googeln gefunden: https://www.amd.com/de/graphics/workstation-virtual-graphics

Gruß Katase
 
Zuletzt bearbeitet:

JBG

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
571
Stopp! Lauf nicht weg.

Ich finde keine infos über SR-IOV (MxGPU)
Ich suche eine 1-Slot GPU (8-16GB Speicher) mit SR-IOV-Unterstützung.
Der Hersteller ist mir Latte.
Ich kann auch der AMD Seite NICHTS zum Thema entnehmen
Die GPUs, bei denen das freigeschaltet ist, sind leider aus der Kategorie "Preis auf Anfrage". :(

@Katase_Shima

SR-IOV bei Grafikkarten heißt nicht, dass man sie in einer VM verwenden kann, sondern dass eine physikalische Grafikkarte beispielsweise in 8 virtuelle Geräte aufgeteilt wird und diese sich die Ressourcen der Grafikkarte untereinander teilen.

Diese Funktionen deaktivieren sowohl AMD als auch NVIDIA bei so ziemlich allen aktuellen Grafikkarten, die man aus dem Einzelhandel her kennen könnte, das schließt Radeon Pros und Quadros mit ein.

Als Privatmensch ist da eBay noch die realistischte Bezugsquelle.

 

FormatC

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
462
Igor ist schon am Testen der Karte, auf Tests gibt es aber noch NDAs
Da ich von AMD den Ryzen erst jetzt bekommen habe, gibts die W5700 dann irgendwann nächste Woche. Da kommt ja auch noch was Neues von Nvidia und ich bin keine Amöbe, die sich zellteilen kann :D

Workstation-Benchmarks dauern ewig, da habe ich bei Ryzen gemerkt. Eine CPU braucht ca. 18 Stunden. Ich nehme ja weniger Freeware. Und die RTX Quadros kommen eh erst nächste Woche. Dann werde ich wohl nebenher noch die WS-Grafik-Charts machen. Damit gibt sich ja sonst keiner in DE ab. Nische macht auch Mist. ;)
 

HerrRossi

Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.547
Die GPUs, bei denen das freigeschaltet ist, sind leider aus der Kategorie "Preis auf Anfrage".
Wenn ich mir das angucke: https://www.nvidia.com/de-de/data-center/graphics-cards-for-virtualization/ scheint das nicht mehr der Fall zu sein. Eine Quadro RTX 6000 ist sicherlich kein Schnäppchen, aber mit unter 5.000 € zumindest auch für kleinere Unternehmen erschwinglich. GRID kostet dann - natürlich - wieder zusätzlich. Da ist der AMD Ansatz mal wieder sympathischer.
 

PS828

Commodore
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
4.398
Mir gefällt das Design von den radeon pro Karten :D dieses hübsche Blau ist super und der Kühler performant. Gpu Upgrade steht auch noch an irgendwann an 2020 da werde ich die radeon pros im Auge haben :D
 

JBG

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
571
Wenn ich mir das angucke: https://www.nvidia.com/de-de/data-center/graphics-cards-for-virtualization/ scheint das nicht mehr der Fall zu sein. Eine Quadro RTX 6000 ist sicherlich kein Schnäppchen, aber mit unter 5.000 € zumindest auch für kleinere Unternehmen erschwinglich. GRID kostet dann - natürlich - wieder zusätzlich. Da ist der AMD Ansatz mal wieder sympathischer.
NVIDIAs Lösung scheint auch nicht auf SR-IOV zu basieren, so dass sie hier von der Hardware-Basis flexibler lizensieren können. Aber bei den Preisen kann man sich als Endkunde eigentlich gleich ein Epyc-System (wegen dessen 128 PCIe-Lanes) mit "ein paar" Einsteiger-Radeon Pros/Quadros bauen.

@FormatC

Habe mir Dein Video zur WX 8200 angesehen - ich habe diese auch - kenne mich aber nicht so mit Kühllösungen aus.

Kann man als Endkunde den Kühler der WX 8200 gegen einen Wakü-Block vom Massenmarkt wechseln? Oder unterscheidet sich Vega 56 vom PCB zu sehr, dass deren Kühler nicht auf die WX 8200 passen? Und kann man mittlerweile dieses besonders leistungsfähige Wärmeleitpad der WX 8200 auch so kaufen, damit man die Höhenunterschiede von GPU und HBM ebenfalls ausgleichen kann?

Möchte das Erscheinen vom 3950X nutzen, um nach ein paar Jahren Abstinenz den MORA 3 wieder in Betrieb zu nehmen und die GPU gleich mit erledigen :)

Vielen Dank für die Auskunft!
 

Katase_Shima

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
177
Da ich von AMD den Ryzen erst jetzt bekommen habe, gibts die W5700 dann irgendwann nächste Woche. Da kommt ja auch noch was Neues von Nvidia und ich bin keine Amöbe, die sich zellteilen kann :D

Workstation-Benchmarks dauern ewig, da habe ich bei Ryzen gemerkt. Eine CPU braucht ca. 18 Stunden. Ich nehme ja weniger Freeware. Und die RTX Quadros kommen eh erst nächste Woche. Dann werde ich wohl nebenher noch die WS-Grafik-Charts machen. Damit gibt sich ja sonst keiner in DE ab. Nische macht auch Mist. ;)
Moin,
2x den Igor? eigentlich keine schlechte Idee :freaky:, freue mich schon wieder auf die Infos in Bild, Text und Ton. Interessant finde ich vor allem die technischen Lösungen, mit denen die Hersteller dem ein oder anderen Produkt ein Sahnehäubchen verpassen Bsp. Wie die passive Chipsatzkühlung beim X570 Aorus Ultra oder das Polymer Wärmeleitpad der Radeon VII. Testest du auch 2 oder 3 Aktuelle Spiele auf der W5700 ? klar das die Karte dafür eher nicht gedacht ist, jedoch tauchen früher oder später die ersten Gebrauchten in der Bucht auf und könnten für den ein oder anderen Spieler/Content Creator interessant sein.

Gruß Katase
 
Top