RAID 5 Failed

Daniel1985

Newbie
Registriert
Aug. 2012
Beiträge
5
Hallo ich habe folgendes Problem.
Ich habe einen Server mit einem RAID 5 bestehend aus 4x2TB WD Red Festplatten.
Nach einem Bios-Update werden jetzt nur noch 2 der 4 Festplatten als Member angezeigt. Bei den beiden anderen Festplatten steht jetzt Non-Raid Disk.

Mainboard:
ASRock H77 Pro4-M

Ich habe auch schon einen Tread von "Ernst@at" gelesen und da mitbekommen dass er schon erfolgreich Raidsysteme wiederhergestellt hat und hoffe mir kann geholfen werden.

Ich wäre natürlich glücklich wenn ich wenigstens an die Daten kommen würde.

Ich danke euch jetzt schon für jede Hilfe!

MfG
 
Manchmal kann man das Raid neu einrichten lassen und hat glück, das es danach wieder funktioniert.
Noch als Randnotiz, nur weil es sich um ein RAID 5 handelt ist es noch lange kein sicheres Backup.
Erst wenn man einen externen, nicht im selben Gebäude lagernden Datenträger mit redundanter Information bespielt, ist das für mich ein vollwertiges Backup.
Mfg =)
 
Wieso macht man ein Bios Update wenn alles gut lief?!

Gegenfrage: wieso machst du nicht die alte Bios version drauf, dann sollte doch wieder alles laufen!

Tip: ein Raid 5 über Software ist nur spielerei! Nur wenn man einen hohwertigen Controller hat, kann man sich damit halbwegs sicher fühlen. Trozdem ist ein Backup angebracht!
 
Hallo und danke für die schnellen Antworten.

Bios-Update habe ich auf Aufforderung vom Asrock Support gemacht. Ich habe da nämlich noch ein anderes Problem.

Mein Server fährt aus dem Ruhezustand immer nach ca. 30sec wieder hoch. Hatte deswegen schon alles probiert. Leider ohne Erfolg. Nach Rücksprache mit dem Support wurde ich doch gebeten ein Bios-Update durchzuführen.

Tja jetzt ist funktioniert mein RAID nicht und dazu kommt, dass das Update auch nichts gebracht hat :(

Würde das wirklich helfen wenn ich das Update zurücksetze?

Danke nochmal
 
Ich hatte das gleiche Problem mit meinem HTPC.

Ich dachte es würde am Netzteil von Be Qiuet liegen. Es stellte sich aber als sowas wie Kabelbruch heraus.

Eventuell hast du das gleiche Problem. Bei mir fuhr der PC ganz normal runter manchmal vergingen 10-30min ohne das er hoch fuhr, manchmal reichte schon wenn jemand vorbeiging und der fuhr hoch.

Ich habe das Netzteil nochmal ausgebaut und nun sauber verkabelt. Die Kabel zusammengefasst und abgebunden. Seit dem kommt der Fehler nicht mehr.

Deine Prio sieht wie fogt aus:
Datenretten -> altes Bios drauf und die Daten retten!

Dann würde ich mir an deiner Stelle das neue Bios instalieren und den Raid 5 neu erstellen!

Aber eigentlich kauft man sich einen guten Controller: Adaptec, LSI usw.
Klar kosten die 250 Euro und mehr aber glaube mir es lohnt sich langfristig auf jedenfall. Weil dann kannst du das Raid immer auf ein anderes Maindboard umziehen lassen ohne das du Probleme damit bekommst!!!!
 
Hi worldoak,

vielen Dank für die Tipps. Netzteil ist bisher das einzige, dass ich wirklich nicht getestet hatte. Habe mir so viel Mühe bei der Verkablung gegeben, dass es ein echter Spaß wird das alles wieder auszubauen. Ich besorge mir mal ein anderes Netzteil und probiere es damit.

Bei dem Raidcontroller hast du natürlich Recht. Man sollte nicht am falschen Ende sparen.

Ich versuch dann erstmal das Bios wieder zurückzusetzen und hoffe damit die Daten retten zu können.

Danach teste ich das Netzteil

Grüße
 
Hast Du nach dem Bios Update Dir einmal Die Raid Konfiguration angeschaut, ob die noch so ist, wie die vor dem Bios Update war?
 
Hi ... also laut Konfig sind jetzt an stelle von 4 Festplatten nur noch 2 dem raid zugeordnet
Ergänzung ()

Habe jetzt das Bios nochmal zurück auf die vorherige Version gesetzt, leider kein Erfolg :(
Ergänzung ()

Mir ist eben noch was aufgefallen. Habe es mal in ein Bild gepackt. Der Controller findet einfach die zugehörigen Festplatten nicht obwohl sie anhand der Seriennummer zu finden sind.
 

Anhänge

  • Raid.jpg
    Raid.jpg
    158,6 KB · Aufrufe: 173
Zuletzt bearbeitet:
So wird es sein. Wenn das Windows hochgefahren wurde und der Controller nicht im RAID-Mode war, dann überschreibt Windows auf GPT-initialisierten Platten hinten die RAID Metadaten.
War alles schon dutzendfach da und konnte repariert werden, zuletzt RAID5 bei >> Oldzitterhand << mit 3 Platten und bei >> driima << mit 4 Platten.
(Nur zum Durchlesen, wie das abläuft - nicht nachahmen! Denn manchmal erfordern winzige Details eine andere Vorgangsweise...)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben