RAM Reservierung!?

Benelli491

Ensign
Registriert
Okt. 2010
Beiträge
130
Hallo,

ich habe bei mir Win7 32 bit installiert und mir ist bewusst das ich nicht den vollen Arbeitsspeicher habe ABER bei mir zeigt es in der Systemsteuerung an, dass ich nur 2,98 GB nutzen kann.
Sollten es nicht 3,5 GB sein bei einem 32 bit System?
Kann es sein, dass für die interne GPU Arbeitsspeicher reserviert wird?
Allerdings nutz ich diese nicht und ich denke das ich alles soweit richtig deaktiviert habe.
Irgendwo muss ich eine Einstellung übersehen haben.
 
Beim Laptop meiner Freundin (ebenfalls Win7 32 bit) werden auch nur 2,98 GB angezeigt. Ich glaube da zwackt sich die GPU auch was ab. Ich wüsste nicht wie man das unterbinden sollte. Muss man aber auch nicht, für 99% aller User reichen bei einem 32 bit - Betriebssystem die 3 GB locker aus.
 
Hast du eine 1 GB Graka drin ? Die will auch den Speicher adressieren ;)
 
bei grakas wird nur der pcie-controller adressiert. das sind um die 256mb.
Aber generell stimmt das schon, normalerweise wird der adressbereich von hardware belegt.
 
bei 32bit Windows werden nicht die vollen 4 GB genutzt. Wie viel genutzt wird hängt davon ab, wie viele und was für Zusatzkarten du hast, welche auch adressiert werden wollen. Dazu gehört unter anderem die Grafikkarte ;)

Willst du mehr, hol dir ein 64bit Betriebssystem :)
 
Mal im Bios nachschauen ob Remaping auch aktiviert ist: (bios-menu kann abweichen)
Advanced --> Chipset --> North Bridge Configuration --> Memory remap Feature

Tipp: Es gibt z.B. die Gavotte Ramdisk die den Rest zumindest als RAM-Disk nutzbar macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Du musst nur in den Gerätemanager schauen, und dann siehst Du welcher Speicherbereich von welchem Gerät belegt ist. Steht bei jedem Gerät dabei.
 
Die antwort wurde dir doch schon gegeben. Es ist nicht deine TV karte sondern deine Grafikkarte. 1 GB GFX Ram + 3 GB "Normaler" Ram vom PC = 4 GB.
 
ich hab nochmal ein bisschen gegoogelt und diesen Befehl gefunden:

bcdedit /set IncreaseUserVa 3072

Bisher aber noch nicht getestet weil ich gerne wissen möchte was er "anstellt"?
 
Er verschiebt ein Systemlimit.

Windows-Speicherverwaltung Grundlagen.

Jedes 32-Bit-Programm bekommt vom OS einen 4GB großen Adressbereich zum Arbeiten zugeteilt.
Davon kann es die Hälfte DIREKT mit Daten befüllen, in die andere Hälfte kopiert das OS vom Programm genutzte DLLs.

Mit dem oben genannten Befehl zwingst Du das OS dazu nicht mehr Halbe/Halbe zu machen, sondern es den Programmen zu erlauben 3GB mit ihren Daten füllen zu können, und für das OS nur noch das letzte GB zu reservieren. Das geht allerdings nur, wenn bei den Programmen das LAA-Flag (Large-Adress-Aware) gesetzt ist.
Programme die das nicht haben, die können sowieso nicht mehr als 2GB mit Daten füllen. Der Rest geht in die Swap-Datei (deshalb soll man die auch nicht abschalten).
 
Zurück
Oben