Ram Test Failed: Warum?

H4Zz4rD

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
116
Tag zusammen!
Nach erfolgreichen Einschicken meines RAMs habe ich nun wieder einen RAM-Test gemacht.
Komischerweise habe ich wieder 96 Fehler. Ich benutzte die Windows Memory Diagnostic.
Die Fehler sind genau beim ERAND Test.

Aber wenn ich die Riegel einzelnd reinstecke und den Test durchlaufen lasse kommen da keine Fehler.

Warum frage ich mich :was:
Kann was vielleicht was mit den Einstellungen im Bios zutun haben? Muss ich da was Manuell einstellen?
Wenn ja:
Kann mir vielleicht jemand über TS erklären, was man da genau einstellen muss?
Bei mir sieht das nämlich ganz komisch aus:
1.st Information 5-5-5-18-3-54-63
2.------------------ 8-3-5-4-6-4-6
3.------------------ 14-5-1-6-6
Ich habe aber mal gehört, dass die Einstellungen bei meinem RAM 4-4-4-15 oder 5-5-5-15.
Warum kann man das nicht so bei mir einstellen.

Mein System könnt ihr ja in meiner Signatur ( SyS-Profil ) anschauen.

Bitte helft mir. Ich versteh das nicht warum da immer Fehler sind.
Und die Bluescreens werden bestimmt auch noch immer kommen. Da habe ich ja auch keine richtigen Grund gefunden.

Helft mir bitte

http://www.sysprofile.de/id103428
Oder hier mein Arbeitsspeicher genau
http://www1.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=19841&agid=599
 
Zuletzt bearbeitet:

FlauschigesPony

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
693
Wenn du im Bios nicht herumgefuscht hast, sollte sich das Mainboard eigentlich die Timings automatisch suchen.
Ich würde ersteinmal die Ram Spannung im Bios auf 2.1 Volt einstellen (bzw auf +0.3 V wenn es nur relativ zur Normalspannung angezeigt wird) und schauen ob die Fehler immer noch auftreten
 

H4Zz4rD

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
116
Ok. Ich schau dann mal. Aber ganz sicher +0,3V?
 

FlauschigesPony

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
693
"Versorgungsspannung 2.1 V "
Das steht zumindest so in deinem Link; wenn du dir ganz sicher sein willst, dass die beim Shop keinen Fehler gemacht haben kannst du den Wert nocheinmal auf der OCZ Seite überprüfen.
Die Standard DDR2 Spannung ist von JEDEC auf 1.8 V festgelegt; deshalb +0.3 Volt.
 

H4Zz4rD

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
116
"DRAM Timing Control" im Bios auf "Manual" und dann eben 4.4.4.15 einstellen.
Aber da sind dann 3-4 Reihen die ich alle ausfüllen muss. Was kommt dann da hin?

Also wenn ich nur die 2.1V einstelle kommen immer noch die Fehler.
Aber bitte erkläre mir das mal mit den Einstellungen. Also mit den Timings meine ich.
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Stell doch einmal die DRAM Timing Control im Bios auf "Manual"

Du brauchst nur die Haupttimings einzustellen, also dann statt derzeit:

(1.st Information) 5-5-5-18 eben 4.4.4.15

Die Subtimings brauchen dich weniger zu interessieren.

Übertaktet hast du dein System ja nicht, also sollte die NB Voltage auf "Auto" ausreichen.

Wenn es dann noch immer Probleme gibt, Memtest86 laufen lassen:

https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/memtest86-plus/

Alternativ kannst du die DRAM Frequency statt auf DDR2 800MHz vorläufig auf

DDR2 667MHz stellen und testen ob es damit funktioniert.

MfG.
 

FlauschigesPony

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
693
Timings würde ich ersteinmal für Testwecke Auto lassen, da die langsameren "Standard" Timings die das MB aus den RAM-ROM ausliest auch stabil laufen sollten und das manuelle Einstellen eine zusätzliche Fehlerquelle ist, vor allem da der Threadersteller sich nicht gerade gut auszukennen scheint.
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
@FlauschigesPony

Zitat von H4Zz4rD:
Also wenn ich nur die 2.1V einstelle kommen immer noch die Fehler.
Da wurde an den Timings noch nicht geschraubt und es lief nicht......;)

Warum sollte man dann die Timings auf "Auto" belassen?

Deshalb auch mein zusätzlicher Vorschlag

Zitat von cyberpepi:
Alternativ kannst du die DRAM Frequency statt auf DDR2 800MHz vorläufig auf

DDR2 667MHz stellen und testen ob es damit funktioniert.
Übrigens:

Wenn du im Bios nicht herumgefuscht hast, sollte sich das Mainboard eigentlich die Timings automatisch suchen.
Dazu muß man nicht im Bios herumpfuschen.......

Logischerweise werden im Bios automatisch entschärfte Timings gewählt, um einen problemlosen

ersten Start mit einer DRAM Voltage auf "Auto" (ca. 1,8V) zu ermöglichen.

Der nächste Schritt ist dann eben die manuelle Anpassung der Timings und der Ramspannung im Bios.

(Laut Herstellervorgabe)

MfG.
 
Zuletzt bearbeitet:

FlauschigesPony

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
693
Ja ich hab mich wohl etwas missdeutig ausgedrückt; ich meinte damit dass Timings gewählt werden, bzw aus dem RAM ausgelesen werden, welche einen stabilen Betrieb mit der Standardspannung ermöglichen sollten.
 

H4Zz4rD

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
116
.....Fehlerquelle ist, vor allem da der Threadersteller sich nicht gerade gut auszukennen scheint.
Jedenfalls nicht in diesem Thema :D Selber zusammen gebaut habe ich aber meinen Computer.



@All
Ich habe jetzt die Timings auf 5-5-5-15 eingestellt. Mache gleich mal einen erneuerten RAM test.
Ergänzung ()

Wieder Fehler!
Warum in aller Welt?
Bitte, kann mir da jemand die Lösung sagen?
 

H4Zz4rD

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
116
Ich habe aber schon alle ausprobiert.
Also mal die gelben und mal die schwarzen.
 

H4Zz4rD

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
116
Und was soll ich jetzt machen? :(
Neu kaufen? Aber einen anderen?
 
Zuletzt bearbeitet:

H4Zz4rD

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
116
Bekomme ich denn den alten Preis zurück?
Ich habe ja letztens erst einen ganz neuen RAM bekommen.
Das müsste doch eigentlich gehen oder?
 

FlauschigesPony

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
693
Wenn überhaupt den aktuellen Marktwert. Das Problem ist hierbei jedoch, dass du auf die Kulanz des Händlers hoffen musst, da der RAM ja selbst geht und es an deinem MB zu liegen scheint. Beschreib dem Händler doch einmal dein Problem, evtl kannst du den RAM ja kostenlos gegen einen anderen gleichwertigen RAM tauschen, der dann unter Umständen besser funktioniert.
Wenn das immer noch nicht hilft kannst du auch einmal bei dem Händler deines MBs anfragen wegen Garantie.
 
Zuletzt bearbeitet:

xpower ashx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.453
Was sagt der Speicher wenn du ihn bei only 1,8 Volt und entschärften Timings laufen lässt also praktisch ohne irgendetwas selbst einzustellen? Ich hatte vor einiger Zeit auch so komische Fehler, immer nur ein einziger, habe dann die 4er Timings rausgenommen und jetzt scheint es zu funktionieren, einen wirklichen Reim konnte ich mir da auch nicht drauf machen, jetzt sind die Fehler weg.

EPP ist soweit ich weiß für Nvidia Chipsätze, sollte aber normal nicht schlimm sein, vieleicht meckert dein Board deswegen rum, hast du denn sonst Probleme im Windows?

Blue Screens hatte ich auch nur lag das unglücklicherweise an einem Zusammenspiel aus Antivir/ Firewall und D-Link wireless Software ach ja der Freigabedienst von Windows war auch noch dran beteiligt ( da muß erst mal jemand drauf kommen:freak:)

Wenn du die Rams tauscht nimm doch einfach ein stinknormales Corsair Kit, die laufen i.d.R. immer. ;)
 

H4Zz4rD

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
116
Dann sucht doch bitte einen für mich aus, der theoretisch in mein Mainboard passt.

Wäre echt dankbar, wenn ihr das tuen würdet.
Nebenbei gucke ich auch mal bei hardwareversand.

Die Email wegen Geld-rückerstattung ist abgeschickt. Vielleicht habe ich Glück und dann bekomme ich das Geld zurück. Dann hole ich mir jedenfalls nicht das Billigste von Billigsten.

Kingston oder Corsair nehme ich glaube ich.
 
Top