RAM übertakten, auch wenn mainboard nicht mehr als 1066mhz zulässt?

chillord

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
82
hi,
ich hab folgendes Problem:

ich will meine cpu übertakten, bin aber schon vom standardfsb von 266mhz am limit meines 1066mhz arbeitsspeichers. mein mainboard unterstützt leider auch nur arbeitsspeicher bis 1066 mhz. so weit ich weiß wird der arbeitsspeicher dann doch runtergetaktet,oder? wenn ich das richtig sehe hätte ich dann wieder keine möglichkeit zur übertaktung. gibt es irgendeine möglichkeit, dass ich meinen ram übertakte, ohne mir ein neues Mobo zu kaufen.
 

chillord

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
82
wie ändere ich denn den teiler. im bios finde ich nichts darüber und in dem link wird das ja leider auch nicht erklärt.
 
P

Peiper

Gast
Chipset Configuration > DRAM Frequency
Da jetzt wohl 533MHz (1:2) eingestellt ist auf 400MHz (2:3) runter.

Du warst ja schon bei 340MHz was 680MHz (1360MHz) RAM Takt wären
Damit war dein 1333MHz RAM übertaktet.

Ob es zusätzlich noch etwas ausmacht wenn du über die 1066MHz kommst müsstest du testen.

Aber einfach im Sammelthema weiterfragen.
 

puri

Commodore
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4.214
Ich vermute mal, Du hast DDR2-Speicher. Angenommen der CPU-Grundtakt ist 266, wird der Speicher mit 533 getaktet (Double Data RAM), Dein Board unterstützt bis 1066'er Speicher, d.h. Du könntest den CPU-Grundtakt bis 533 fahren (theoretisch ;-) ), bevor das Bord schreit. Du wirst wahrscheinlich aber eh nur 667 oder maximal 800'er Speicher haben, so dass Du den CPU-Takt bei 1:1-Verhältnis eh nie so hoch prügeln könntest - mehr wie 333 macht eh beim Q6600 ohne spannungserhöhende Maßnahmen und Monsterlüfter selten Sinn, so dass Dein Speicher erst mal bei 667 ist.

Edit Zusammenfassend Fürs Verständnis:

CPU-FSB = 4x Grundtakt, Speichertakt = 2x Grundtakt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scriptkid

Banned
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7.617
Nur so nebenbei. Der Mechanismus der die Daten von CPU zum RAM und zurück schafft, ist schon mit 667er DDR2 überfordert. Es bringt bei so einem System eigentlich nix, außer dass Du instabilitäten forderst. Die CPU bringt die Leistung.
Aus diesem Grund hat Intel mit den neueren CPUs eine Anbindung des RAM direkt an die CPU vorgenommen.
 
Top