Notiz RDNA: Samsungs nächster Exynos setzt auf AMD-GPU

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.944
Am Rande der Vorstellung des neuen Exynos 2100 kündigte Samsung an, im nächsten Exynos-Flaggschiff erstmals auf AMDs IP der Grafiksparte zurückgreifen zu wollen. Im Jahre 2019 hatten AMD und Samsung eine strategische Partnerschaft geschlossen.

Zur Notiz: RDNA: Samsungs nächster Exynos setzt auf AMD-GPU
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.798
Hatte mich anfangs gewundert, dass der neue Chip noch keine RDNA GPU hat. Dann kam aber eh schnell die Info, dass es wohl erst die nächste Generation sein wird.
Ich bin da nicht nur auf die Samsung Variante gespannt, sondern ob AMD und Samsung allgemein zusammen an einer "Stromspar" Variante von RDNA arbeiten werden. Sprich dann auch x86 Notebooks Chips sehen werden. Besonders für Embedded nicht uninteressant (natürlich auch die Samsung Variante mit ARM).

Prisoner.o.Time

Alles was Bildverarbeitung und KI benötigt. Besonders bei Smartphone wird der bedarf steigen, wenn auch großer Anteil die NPU abnehmen wird.
 

DaysShadow

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.704
@Prisoner.o.Time Sofern Windows on ARM. oder auch allgemein der ARM Zug, noch Fahrt aufnimmt sind die Exynos Chips ja nicht nur in Smartphones und Tablets zu erwarten sondern potenziell eben auch in Notebooks, SFF Computern etc. pp.
 

Shader

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.556
So schließt sich der Kreis, ATI hatte einst Grafik- und Multimediaprozessoren unter den Namen Imageon im Gepäck und wurde 2008 durch AMD verkauft und nun steigt man wieder ins Mobilgeschäft mit einem anderem Geschäftsmodell ein.
 

Tzk

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.280
Aber braucht man wirklich so massig Performance bei mobilen Grafikchips.
Es geht ja nicht nur um die absolute Performance, sondern auch um die Effizienz und das Hardware decoding. Alles was in einem ARM SoC besser (bzw. energieeffizienter) läuft hilft, eben weil der Akku des Geräts immer der limitierende Faktor ist.

Ist das nicht genau der Laden, aus dem die Qualcomm Adreno GPUs entstanden sind? Adreno ist ja ein Anagramm von Radeon...
 

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.776
Vll ist der auch dafür gedacht um ARM basierte Laptops oder Desktops zu befeuern.
Trotzdem ist es ja jetzt schon erstaunlich was die kleinen Dinger alles können.
Vor 20 Jahren hätte man Bauklötze gestaunt.
 

- Faxe -

Captain
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
3.444
Oder finden diese in weiterer Folge noch in anderen Bereichen als bei Handys ihre Verwendung?
Ich denke die Automobilindustrie ist da in Zukunft ein großer Abnehmer. Jetzt wo Displays in Fahrzeugen zur Normalität werden müssen dementsprechend Leistungsfähige Chips im Auto verbaut werden. Niemand möchte ruckelnde Darstellungen im Auto haben, das muss schön "snappy" funktionieren.
 

Shoryuken94

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.959
sehr interessant, bleibt zu hoffen, dass AMD nicht nur Geld damit verdient, sondern auch einiges an Input aus dem Low Power Bereich bekommt. Das steigert für mich jetzt nicht unbedingt das Interesse an den Samsung Smartphones, aber es wird interessant, was Samsung da zusammen mit AMD auf die Beine stellen kann und ob daraus wissen entsteht, was auch in andere Produkte einfließen kann.
 

Eorzorian

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
238
An Samsung's Stelle würde ich nach dieser Entwicklung noch einen Schritt weitergehen und eine Custom-ARM-CPU in Zusammenarbeit mit AMD entwickeln. Das wäre bestimmt auch im Interesse von AMD und sie würden sich die Chance nicht entgehen lassen. Vielleicht stimmt das auch, aber beide Seiten gingen bisher auf "nur" GPU ein.

Zur Info:
https://www.pcgameshardware.de/Handy-Smartphone-229953/News/AMD-Ryzen-C7-Chip-Details-1351336/
https://www.sammobile.com/news/amd-gpu-for-2021-samsung-flagships-impresses-in-first-leak/
 

luxx

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
692
Spannend, spanend. Aber braucht man wirklich so massig Performance bei mobilen Grafikchips. Oder finden diese in weiterer Folge noch in anderen Bereichen als bei Handys ihre Verwendung?
Grafikleistung kann man immer gebrauchen. Gerade Samsung arbeitet ja auch in dem DEX Modus für mehr Mobilität im Büro. Zumal die Exynos Prozessoren auch bei BMW in den Fahrzeugen verbaut werden.
 

Johannes125

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
447
An Samsung's Stelle würde ich nach dieser Entwicklung noch einen Schritt weitergehen und eine Custom-ARM-CPU in Zusammenarbeit mit AMD entwickeln. Das wäre bestimmt auch im Interesse von AMD und sie würden sich die Chance nicht entgehen lassen. Vielleicht stimmt das auch, aber beide Seiten gingen bisher auf "nur" GPU ein.
Da kann ich dir nur zustimmen. Das Problem ist halt, wie weit AMD eine ARM CPU erstellen kann, wenn der Kokurrent ARM besitzt. Der Eigentümer von ARM wird natürlich seine GPU verkaufen wollen in Verbindung mit der ARM CPU, wie es ARM bisher es mit Mali gemacht hat.
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.944
An Samsung's Stelle würde ich nach dieser Entwicklung noch einen Schritt weitergehen und eine Custom-ARM-CPU in Zusammenarbeit mit AMD entwickeln. Das wäre bestimmt auch im Interesse von AMD und sie würden sich die Chance nicht entgehen lassen. Vielleicht stimmt das auch, aber beide Seiten gingen bisher auf "nur" GPU ein.

Zur Info:
https://www.pcgameshardware.de/Handy-Smartphone-229953/News/AMD-Ryzen-C7-Chip-Details-1351336/
https://www.sammobile.com/news/amd-gpu-for-2021-samsung-flagships-impresses-in-first-leak/

Das war alles Fake nach heutigem Wissensstand.
 

Lord Maiki

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
707
Vor ein paar Jahren habe ich noch gedacht, dass Qualcom AMD übernimmt.
Für Qualcomm hatte damals eine sehr starke Stellung unter den Arm Chips und wollte in den Notebookmarkt. Intel hat genau dieses durch juristische Tricks (fehlende x86 Lizenz) zu verhindern versucht. Durch eine Fusion wären dieses Problem weg. Von der leistungsfähigen Grafik und sonstige Synagieeffekte (spezialeinheiten) abgesehen.
Aber auch Samsung oder ein anderer Smartfonehersteller ist aus Sicht von AMD interessant.
Ich denke AMD braucht min. 1 starken Partner um erfolgreich sich im Arm Umfeld zu etablieren. Und da sind garantierte Abnahme von vielen Chips hilfreich. Während die Smartfonehersteller die Chance haben auf sich durch Leistungsfähigere Chips von den Mitbewerber, die Standardarmkerne (welche ja nicht schlecht sind) abzugrenzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Inxession

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.538

Nicht nur das ... auch Qualcomm nutzt ATI/AMD GPU Know How in den Snapdragons.
Hier wurde aber verkauft, nicht lizensiert.
Als Anagram dient bis heute der Name "Adreno" = RADEON

Ich bin gespannt wie es sich in Zukunft verhält wenn ARM dann komplett von nVidia kontrolliert wird.
Ob man da irgendwie Einfluss drauf nehmen kann, das Samsung nicht AMD sondern nur noch nVidia GPU Know How verbauen darf.
 

flo36

Captain
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.451
Ich bin gespannt wie es sich in Zukunft verhält wenn ARM dann komplett von nVidia kontrolliert wird.
Ob man da irgendwie Einfluss drauf nehmen kann, das Samsung nicht AMD sondern nur noch nVidia GPU Know How verbauen darf.
Die ARM Lizenzen waren was das angeht meist eher "Locker" Man hat das Design gekauft und verbaut oder konnte bei anderen Lizenzen damit seine eigenen Chips entwickeln wie es eben auch Samsung, Qualcomm, Apple machen.
Wenn du das Design erstmal gekauft hast und dann umdesignst und verbesserst, kannst du damit machen was du willst. Du musst nvidia erst dann wieder um Erlaubnis fragen, wenn du ein neues Design brauchst.
Weiters werden die Wettbewerbsbehörden schnell dazwischen gehen wenn man plötzlich zum Nvidia ARM CPU Design ein Nvidia GPU Design kaufen muss.
Schlimmstenfalls wird halt dagegen geklagt :)
 
Top