Rechner hängt sich nach Win-Start auf!

U

Unregistered

Gast
Hallo zusammen!

ich habe ein Problem mit meinem System und weiss mir nicht mehr zu helfen!
Immer wenn ich mein Win98 hochfahre und alles fertig geladen ist habe ich meist nur noch 10-20 Sekunden bis der Rechner stehen bleibt und ich nur noch mit der Resettaste den Computer neu starten kann!
Habe schon viel probiert: die Registry gesäubert, neue Via und Grakatreiber ausprobiert, alle Autostart-Programme abgeschaltet,
aber es bleibt immer dasselbe...der Compi hängt sich auf!
Ach ja, wenn ich noch während einige Programme/Treiber laden, ein Spiel oder ähnliches starte bleibt der Computer komischer Weise oftmals nicht hängen.
Leider bin ich nicht so fit was die Technik betrifft und daher weiss ich nicht, wo ich überhaupt anfangen soll den Fehler zu suchen und hoffe Ihr könnt mir hier Tips geben.

Mein System:
AMD 1200, 256 RAM, Elitegroup ViaChips., USB-Netzwerkadapter, Win98 (sonst noch was wichtiges??)

Gruß

Toby
 
U

Unregistered

Gast
Ich habe das Problem auch immer wenn ich im BIOS den AGP 4X Modus eingeschaltet habe (Mobo & Graka unterstützen AGP 4X).
Wenn ich den AGP 2X drin hab funktioniert wieder alles.

Mein Compi:

AMD Athlon (Classic) 800MHz
BIOSTAR M7MKB (VIA Apollo KX133)
128MB RAM (Infineon)
20GB Festplatte (Maxtor)
12X DVD (NEC)
12X Brenner (NEC)
32MB GeForce2 GTS Graka (Creative)
SoundBlaster Live! 1024 Player (Creative)
56k Modem intern (ELSA)
 

Schnidi

Ensign
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
238
Hatt ich auch mal

So einen Fehler hatte ich auch mal. Immer wieder die sporadischen Abstürze. Es war einfach zum verzweifeln, man konnte die div. Einstellungen ändern so oft man wollte. Ich hab mein Windows deshalb 2 mal neuinstaliert, was auch nicht half. Als ich mir dann eine neue Version von IE aufgespielt hab war der Spuk zu Ende.

Good Luck! Schnidi ;)
 

Rodger

Captain
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
3.969
besser lesen!!!

Schnidi! besser lesen was der Poster schreibt!
Ich glaube nicht, das du in 10-sec. ne neues Version vom IE aufgespielt hast.

Genau weis ichs aber auch nicht...Am besten ist es bei solchen Sachen immer Windows neu aufzuspielen.
Wenn man das unbedingt verhindern will, sollte man mal die Programme, die so beim Starten alle geladen werden anschaun. Und nicht die Treiber vergessen. Könnte auch ein Treiber sein, erst DANN richtig durchgeladen wird von Windows und dann den Rechner killt.

Bis man den Fehler gefunden hat ist man meist mit einer Neuinstallation schneller.

Was man auf jeden Fall aber mal probieren sollte, ist, ob der Rechner auch unter DOS recht bald nach einem Boot aufhängt. Ist DAS der Fall, hat man zu 99% fehlerhafte Hardware. Dann würde ich die Temperaturen des Prozessors überprüfen (am besten gleich die Gesamte Kühlung) und die Rams mal durchtesten!


Viel Glück dabei
Rodger
 
U

Unregistered

Gast
Hallo nochmal!

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Habe alles mal durchprobiert, aber hat leider nichts geholfen!
Ich werde mir morgen noch neue Marken-RAM´s holen und schauen, ob es damit besser wird (hab irgendwo gelesen, dass es bei Noname-RAM´s zu Problemen kommen kann)
Ansonsten werd ich in den sauren Apfel beissen und alles neu installieren (...sniff...)
Im Dos-Modus läuft übrigens alles einwandfrei.

Es ist halt nur so frustrierend, da der Fehler theoretisch überall liegen kann, evtl. ist ja auch nur ein Staubkorn unglücklich in meine Maus geraten und jetzt sendet die Maus irgendwelche Störsignale oder so. Wer kann das schon mit Sicherheit sagen.

Na ja, mal schauen was wird.
Trotzdem Danke an Euch

Gruß

Toby
 

9TH_DiScIpL3

Newbie
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
7
Hi,

bevor du dich aufmachst und (evtl.) unnötig geld ausgibst, probier erst mal folgendes:

1. Latenzzeiten des Speichers im Bios auf 3 setzen
2. Evtl. hat das Netzteil ne Macke oder is einfach zu schwach (empfohlen für Athlons+Geforce min. 300 Watt)
3. Neueste Via 4in1 Chipsatztreiber fürs Board installieren
4. Neueste NVidia Detonator Treiber (21.83) für Graka installieren
5. Neues DirectX 8.1 installieren
6. Nach doppelt belegten IRQ´s im Gerätemanager schauen
7. Den ersten PCI-Slot neben dem AGP-Port freilassen (Graka teilt keine IRQ´s mit anderen komponennten, somit gibts auch keine evtl. probleme, bringt auch geschwindigkeitsvorteile)
8. Motherboard Bios Updaten

so, wenn dein Rechner immer noch nicht läuft, dann probiers mit neuem RAM.

So Long
 
Zuletzt bearbeitet:

9TH_DiScIpL3

Newbie
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
7
P.S.
Wenn du garnicht mehr reinkommen solltest, dann versuchs im abgesicherten modus (dann haste auch zugriff im gerätemanager und kannst evtl. alle komponenten aus der liste rausschmeissen, die werden bei nen neustart eh wieder frisch (und korrekt) installiert)!!!!
Im Abgesicherten Modus haste auch die möglichkeit in der System steuerung unter Software störende Programme zu deinstallieren!!!



PowerPatty moko is better than WEED!!!
 
U

Unregistered

Gast
Genau,
bevor Du Geld ausgibst, macgh det ma. Startdiskette rein(mit CD-Unterstützung), WIN 98 Cd einlegen und Setup ausm MS-DOS-Modus starten. Und dann einfach Windows "rüber"installieren, sprich ins gleiche Verzeichniss. Er übernimmt auch alle Einstellungen, Programme und Treiber. Ich machs immer wenn Win bei mir am abkacken is.
Danach läufts immer wunderbar.

<Cold as Ice>
 

la3mmch3n

Ensign
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
183
klingt nach via 646b bug, schon ein aktuelles bios aufgespielt ?

schon ma probiert den ata und pci dauerzubelasten ?
(zb. winamp mit standart visual plugin laufen lassen)
 
U

Unregistered

Gast
N´abend zusammen!

Mein Rechner läuft wieder!!! :-)

Wollte mich nur nochmal bei allen für die Hilfe bedanken!
Ich habe mir (dank Euch) doch keinen neuen RAM gekauft, dafür aber Windows komplett neu installiert!
Als sich der Rechner danach immer noch ständig aufgehangen hat, habe ich mal die beiden HD´s, das DVD-Rom und den Brenner neu bzw. anders verkabelt und oh wunder...ES HAT FUNKTIONIERT! Der Rechner ist stabil wie lange nicht mehr!
Ich habe zwar keine Ahnung, warum es vorher nicht richtig lief, aber das ist mir jetzt auch egal. ;-)


Gruß

Toby
 
Top