Rechner wie zusammendbauen?

d4rkside

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
199
Huhu ihr, ich habe mir gestern alle Teile meines neuen PC's bestellt. Es wird mein erster sein den ich selbst zusammen bastel und dem entsprechend hab ich nen bissel bammel. Und deswegen wollte ich fragen ob ihr vllt. noch 1-2 Anleitungen parat habt außer dieses Youtube Video. Eigentlich mach ich mir nur gedanken um die ganzen Kabel der rest sollte schon schiefgehen. :D

Ok schönen Tag noch.

MfG
 

DanielOcean

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
683
Wichtig ist eigentlich nur dass du wie Wärmeleitpaste richtig aufträgst (oder dass du welche aufträgst ;) ), nicht zu dünn, nicht zu dick und ohne Lufteinschlüsse.

Die Kabel sind recht simpel, passen meist eigentlich nur in jeweils den vorgesehenen Anschluss... nimm dir zur Sicherheit einfach das Handbuch vom Mainboard und Netzteil dazu, dann kann nix schiefgehen!

Auch noch erwähnenswert ist die richtige Ausrichtung der Lüfter... also meist ist es am besten wenn du quasi die Luft vorne im Case reinkommen lässt und hinten wieder raus; alle Lüfter, vor allem der am CPU-Kühler sollte sich diesem Konzept anschließen.
 

Vektor

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.622
Du machst dir gedanken um die Kabel?????? Bei jedem gerät wo es ansatzweise schwierig sein könnte (Mainboard, evtl Grafikkarte) ist ne Anleitung dabei. Und ansonsten haben die Geräte wie Festplatten, Laufwerke etc. nen Stromstecker und den "Daten-Stecker" (IDE, SATA...) da passt auch immer nur eins ;)
 

BeedManic

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.473
also ich würde erstmal alles außer die graka aufs mainboard packen, dann mainboard ins gehäuse, dann netzteil rein, kabel verlegen und zum schluss die graka.
welche kabel du wie verlegen musst steht ja eigentlich im handbuch vom mainboard.
 

Tunci

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
268
M

max.

Gast
Guten Morgen!

Mach dir mal keine Sorgen ob das alles funktionieren wird und der gleichen. Ich war bei meinem ersten Eigenbau auch total aufgeregt und kann nur sagen, das Zusammenbauen ist eigentlich der schönste Teil am Ganzen ; )

Was ich dir mit auf den Weg geben möchte ist, dass du darauf achtest nicht gerade den dicksten Wollpulli anzuziehen wegen Elektrostatik, wenn du keine Anti-Statik-Matte hast, dann schau, dass du dich bevor du die ganzen Komponenten anfässt am Besten an einer Heizung erdest (einfach kurz am Wasserrohr unten, das aus der Wand kommt hinfassen).

Ansonsten ist bei jeder Komponente eine Anleitung dabei, wie du was verkabeln musst!

Viel Spaß und Erfolg

Max
 

Magnus1986

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
754
eigentlich kann nicht soooo viel schief gehen. Die meisten Kabel passen eh nur in den dazu gehörenden Port und was die Mainboardkabel (USB, Speaker, Power, usw.) angeht muss man in die Mainboardbeschreibung schauen, da die Beschriftung auf dem Mainboard nciht immer komplett oder eindeutig ist.
 

AuroraFlash

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.309
Wichtig ist natürlich, dass man keine Stromkabel von Zentralkomponenten vergisst, also vor der Inbetriebnahme (Netzteil noch auf O) auf jeden Fall darauf achten, ob oben links neben der CPU die Stromkabel sitzen (4- oder 8-Pins, jeweils 4 quadratisch). Wird meist CPU oder P4 auf dem Netzteilstecker genannt.
Das große ATX-Stromkabel ist natürlich auch wichtig und das/die Stromkabel an der Grafikkarte. Diese Kabel müssen in jedem Fall sitzen. Wenn ein Laufwerk beim ersten Start nicht mit dem Strom verbunden ist, wird es einfach nicht erkannt, aber das System funktioniert dennoch.

Beim Einbau der CPU auf jeden Fall auf den kleinen Pfeil in einer der Echen achten - das muss mit dem Mainboard übereinstimmen, sonst kann es zu verbogenen Pins kommen und funktionieren tut es dann sowieso nicht.
 

braintrust

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
874
wenn du dir das mit der wärmeleitpaste nicht zutraust, dann kannst du dir auch die liquid metal pads holen..sind super einfach und da kann eiglt nix schiefgehen...einfach zurechtschneiden, drauflegen und den kühler befestigen.fertig.
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
7.088
meine Art ist:

1. Mainboard
2. Netzteil mit Kabeln
3. Komponente
4. Kabeln anstecken
 

wally3

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
61
hi,

nicht zu vergessen, die schraubbaren Abstandshülsen, zur befestigung des Mainboards, an den richtigen Stellen im Computergehäuse eindrehen.

Gruß wally3
 

blockx

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
185
wenn du dir das mit der wärmeleitpaste nicht zutraust, dann kannst du dir auch die liquid metal pads holen..sind super einfach und da kann eiglt nix schiefgehen...einfach zurechtschneiden, drauflegen und den kühler befestigen.fertig.
cool danke, ich glaube dann baue ich mein nächsten PC auch zusammen, das wäre nähmlich der einzige harken... und die angst das rohe Ei, den Prozessor zu beschädigen...

Ist der Prozessor wirklich so empfindlich?
(was das korrekte draussetzen und die empfindlichkeit der Pins angeht)
 

atomforscher

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
38
Das Allerwichtigste ist: Beim Einbau des Mainboards die Abstandshalter zwischen Mainboard und Gehäuse NUR DORT ins Gehäuse zu schrauben, wo auch die entsprechenden Schrauben- Löcher im Mainboard vorhanden sind....sonst gibts nen Kurzen und das Mainboard ist platt!

Sonst kann ich mich nur meinen Vorrednern anschliessen: Wärmeleitpaste mäßig aber vollständig, Lüfter in die richtige Richtung (blasend/saugend), Festplatten/Laufwerke nicht zu dicht beeinander, CPU Kühler ohne zu verkanten flächig auf die CPU setzen, Karten (Grafik, Sound, TV...(?)) vorsichtig aber ganz in den Steckplatz setzen (dort auch wenn möglich ein bisschen Platz zwischen den Karten lassen - ein Rechner muss "atmen" können).

Dann läuft das schon...

Viel Spaß dabei...es gibt nichts Schöneres. Das ist wie damals mit Lego, nur besser!


P.S.: Ah, Wally3 war schneller mit den Abstandshaltern...

Zusatz: Wenn Du schon nach dem Prozessor und der Empfindlichkeit fragst: Am besten mit (Gummi-) Handschuhen arbeiten. Fast alle Komponenten im Rechner reagieren auf Dauer nicht so gut auf Säure und Fett...und die hast Du immer an den Händen.
Ist nur ne Vorsichtsmaßnahme. Wenn Du gaaaanz vorsichtig bist und nicht mit den Fingern an die Kontakte kommst, besonders an die des Prozessors, dann geht das schon.
 
Zuletzt bearbeitet:

serra.avatar

Banned
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.448
das allerwichtigste ist MB Schrauben nur da wo sie gebraucht werden ... :D
 

Groove-T

Ensign
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
168
Ich finde es verdammt bedenklich, dass noch keiner darauf hingewiesen hat, dass man sich an 'ner Heizung oder Ähnlichem erden sollte.

Eine falsche statische Entladung an der falschen Stelle und das Zusammenbauen war für die Tonne. Es steht bei den meisten Händler nicht umsonst der Hinweis dabei, wenn man ein Mainboard kauft, dass der Zusammenbau nur von eingewiesenem Fachpersonal vorgenommen werden sollte...
 

atomforscher

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
38
Naja, wenn man nicht gerade Mamas selbstgestrickten Wollpulli trägt und sich bei 25 Grad und niedriger Luftfeuchte auf PVC räkelt.... Also ich habe (Toi...Toi...Toi) noch nie Probleme mit statischer Aufladung gehabt.
Ja...schaden kanns nicht sich zu erden. Kannst ja einen Zeh an das blanke Kupferrohr der Heizung drücken :-)
 
M

MC BigMac

Gast
Holzboden oder fließen Boden ist der ideale Arbeitsplatz für PC Bauer.
 
Top