News Ring: Alexa begrüßt Besucher über die Video-Türklingel

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.998
Ring hat neue Funktionen für die hauseigenen Video-Türklingeln und Sicherheitskameras angekündigt, die auch die weitere Verzahnung mit dem Ökosystem des Eigentümers Amazon zeigen. Alle neuen Funktionen fallen in den Bereich der „smarten Antworten“, unterteilen sich aber in drei Funktionen.

Zur News: Ring: Alexa begrüßt Besucher über die Video-Türklingel
 

Biedermeyer

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.254
Dinge, die die Welt nicht braucht.
Danke trotzdem.
Geiles Video. - Die Kosten holen die sich aber zurueck ;)

achja, die holen sich vor der Aufnahme selbstverstaendlich die Genehmigung vom "Darsteller"... und schwaerzen selbstverstaendlich alles andere im Hintergrund... und auch beim Ton wird keiner belauscht, wird alles selbstverstaendlich weggefiltert... und nur ganz ganz kurz das Allernoetigste grobpixelig mitgeschnitten, Start/Stop natuerlich klar visuell+akustisch erkennbar...

Wenn bei mir der Paketbote vor der Tuer steht, ruft er mich einfach an, hinterlegte Rufnummer.
Von Human zu Human ist sogar Frage - Antwort moeglich!
 
Zuletzt bearbeitet:

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Moderator
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
12.902
Der Nutzer kann nach dem Klingeln aus einer Liste von sechs Vorgaben eine Nachricht auswählen, die dem Besucher vorgespielt wird – unter anderem auch, dass er noch einen Moment warten soll.

OT aber mußte dabei an die Szene aus The Terminator (1984) denken, in der der Typ an die Tür klopft und der T-101 die sechs verschiedenen Antwortmöglichkeiten durchgeht. :D


Wahlweise auch auf deutsch:

 

rolandm1

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.458
Dann kann ja Alexsa selber was bestellen, und dann dem Paketboten bei Anlieferung die Tür öffnen. 😂

Übernimmt Amazon auch die Rechnung
 
Zuletzt bearbeitet:

r4l

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
276
Ich verstehe bis heute nicht, wie man Pakete vor der Haustür stehen lassen kann.
Wer garantiert mir, dass der Bote wirklich alles abgestellt hat und nicht die Hälfte mitgenommen hat?

Es kann mir keiner erzählen, dass es nicht schon zu Diebstählen gekommen ist.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
14.723
Klingt gut. Am besten kann man dann mit dem richtigen Kennwort auch gleich die Tür öffnen :D
Zumindest zeitweise. Beispielsweise wenn man Gäste eingeladen hat, und einrichten kann, dass sich die Tür am Samstag zwischen 18 und 20 Uhr mit einem Kennwort öffnen lässt, das man im Vorfeld seinen Gästen mitteilt.

Wow. Datenschutz gleich null? Und wo landen die Videos? Bei Amazon in der Clud, damit noch mehr gesammelt werden kann?
Das ist ja mal wieder typisch :rolleyes:
Immer der Michel mit seinem Datenschutz. Die ganze Welt macht sich wahrscheinlich schon lustig über uns. Man muss sich alleine ja nur mal das Google Street View Trauerspiel angucken.
 

Kalsarikännit

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.367
Abo für Türklingeln. Ich geh schlafen. Weckt mich, wenn alle wieder normal sind.

Und bald labern sich die ganzen schlauen Türklingeln in der Reihenhaussiedlung gegenseitig voll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Precide

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.483

Queediab

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
889
Ich hab neulich auch mal son Smarthome-Türklingel Dings bei mir installiert. Ging alles wunderbar - konnte dann auf dem Telefon auf der Arbeit meinen Hauseingang ausspionieren. Leider war dem Ding ständig das Wlan Signal zu schwach und dann hats halt nicht funktioniert. Habe mir dann ausm Baumarkt ne anständige Klingel geholt ohne "Smart" - einfach ein Knopf, zwei Kontakte für den Klingeldraht und wenn man den Knopf drückt klingelt es im Haus. So schön einfach und... zuverlässig. Nun kann ich natürlich auch nicht mehr sehn wann die Frau nach Hause kommt und wer noch so tagsüber aus und eingeht bei mir. Naja, ich werds überleben...
MfG

Fazit: Ich bin schon mit Smartphones überfordert, da mach ich mir die Wohnung nicht noch smarter als unbedigt nötig.
 

cor1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.774
@Andy4 Das ist so nicht ganz korrekt. Man darf Kameras installieren und auch aufnehmen, so lange diese nur auf das eigene Grundstück, das eigene Haus oder den eigenen Wohnraum gerichtet sind.

Bei Eigentumswohnungen wäre die hier vorgestellte Kamera nicht erlaubt, da ein Bereich gefilmt werden würde, den auch andere Hausbewohner benutzen dürfen. Auch bei Häusern ist die Kamera rechtlich gesehen kritisch, wenn sie beispielsweise direkt auf die Strasse gerichtet ist.
 

teufelernie

Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2.224
Danke für den Beitrag. Hatte heute Abend eh noch Änderungen für die Hausordnung und werd direkt mal die Nutzung von Türsystemen mit Kamera und Cloudanbindung untersagen.

Geht ja garnicht sowas.
 

22428216

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.912
Ich finde es gut, wenn sich diese Wanze direkt meldet.
So weiss ich schnell, welches Haus ich nicht betreten werde!

Anbei nochmal eine Erinnerung an EDWARD SNOWDEN, für alle, die sich so einen Mist
in die Bude holen und auch noch Geld dafür zahlen.
 

Forum-Fraggle

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.577
Klingt gut. Am besten kann man dann mit dem richtigen Kennwort auch gleich die Tür öffnen :D
Zumindest zeitweise. Beispielsweise wenn man Gäste eingeladen hat, und einrichten kann, dass sich die Tür am Samstag zwischen 18 und 20 Uhr mit einem Kennwort öffnen lässt, das man im Vorfeld seinen Gästen mitteilt.


Das ist ja mal wieder typisch :rolleyes:
Immer der Michel mit seinem Datenschutz. Die ganze Welt macht sich wahrscheinlich schon lustig über uns. Man muss sich alleine ja nur mal das Google Street View Trauerspiel angucken.
Aha. Wie war das noch? Amazon schneidet nur die Sachen nach dem Kennwort mit? Ne, da war doch was

Und was das zweite betrifft: Da war doch was mit jungen Generation: scheiß auf die anderen, Hauptsache ich. Du kannst mit Deinen Daten machen was Du willst, das ist Dein Recht, aber bitte nicht für die Daten der anderen entscheiden. Und mir konnte noch keiner erklären was für Fremde so toll an meinem Haus sein soll, daß man es unbedingt sehen muß, weil man sonst etwas im Leben verpaßt hat. Und nein, potentielle Wohngegend ansehen zählt nicht als Argument, denn dann müßten die Bilder so aktuell sein, daß auch das Gegenargument zieht: Einbrecher und Kindesmißbrauch.
Wer umzieht, schaut sich die Gegen real an, oder, wie dieses Jahr selbst erlebt: man geht per live Cam für Freunde dorthin.

Das Trauerspiel an Google Streetview ist, daß manche einen zwingen wollen mitzumachen. Das ist, als sollte man gezwungen werden Facebook zu nutzen.
 

Mithos

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.243

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Moderator
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
12.902
Zuletzt bearbeitet:
Top